10 Monate alter Rottweiler knurrt und bellt

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht

tomase

Stammuser
Erster Hund
Rottweiler (02.2018)
Moin!
gefühlt würde ich sagen Sophy wird zumindest draussen ruhiger. Sie versteht langsam dass sie draußen niemanden anbellen muss. Meistens jedenfalls.
Allerdings habe ich nochmal eine andere Frage: Sophy kommt eigentlich mit allen Hunden klar und will mit allen spielen, aber sie hat innerhalb von ca. einem Monat 3x Hunde plötzlich angesprungen und angebellt (kleinere Pudel). Vor kurzem kam eine Frau mit ihrem Hund vorbei und Sophy hat sie, zumindest für mich, ohne Vorwarnung angesprungen und angebellt. Woher kommt dieser Impuls? Ich stufe Sophy gegenüber anderen Hunden als sehr verspielt ein und bisher 0% aggressiv. Wie gesagt hat sie 3 mal plötzich einen Hund angebellt und angesprungen.
Eine Freunding hat letztens ihren Pudel mitgebracht und ich hatte Sorge, ob Sophy irgendwie Probleme macht, aber sie war extremst happy und wollte ohne Ende spielen.
 

tomase

Stammuser
Erster Hund
Rottweiler (02.2018)
Kaum sieht sie den Hund knurrt sie für eine Sek und springt direkt vorwärt als wenn sie diesen angreifen will. Das ist nicht dieselbe Weise wie sie vielleicht jemanden angeknurrt oder angebellt hätte, der da im Dunkeln von irgendwo auf uns zukommt. Dieses KNurren und bellen sieht für mich wirklich wie ein Angriff aus.
Beim letzten mal in der Hundeschulte hat der alte Trainer versucht ihr Verlangen nach Spielzeug zu steigern, indem ich sie einfach mal halten sollte, er einen anderen Hund gebracht hat und diesen mit einem Spielzeug hat spielen lassen. Dieser Hund hatte wohl auch irgendwas an sich, weil Sophy konstant versucht hat ihn anzuspringen, eben knurrend und bellend. Ich fand dass das überhaupt nicht schön anzusehen war. Jedenfalls hat sie eine Weile probiert den Hund zu attackieren (ich wüsste nicht was sie hier sonst probiert hat). Entweder war sie eifersüchtig wegen dem Spielzeug, obwohl sie nicht einmal nach dem Spielzeug ging, oder sie hat aus einem anderen Grund versucht den Hund zu attackieren. Da ich sie sowohl in der Hundeschule als auch bei den 2-3 anderen Malen auf unseren Spaziergängen an der Leine hatte weiss ich nicht was sie gamacht hätte, aber sicherlich nichts gutes.

Die Fälle bei unseren Spaziergängen kamen sehr sehr plötzlich, auch nicht auf unserer Stammwieser und auch ohne Spielzeug involviert.
Sie sah den Hund, kurz fixiert und direkt los. 1x mal waren gut 4-5m Distanz zwischen uns, das andere mal keine 1-2m.

Ihr könnt mir glauben dass ich meine Sophy 100% im Blick habe wenn wir spazieren gehen. Ich beobachte Sophy bei Jedem der mir entgegen kommt, ob Hund oder Mensch, Fahrrad, Auto, Scooter was auch immer. Aber diese 2-3 plötzlichen Attacken waren für mich nicht vorhersehbar.

Ich werde zukünftige Spaziergänge mal versuchen komplett aufzunehmen um derartige Situationen mal einzufangen.
 

tomase

Stammuser
Erster Hund
Rottweiler (02.2018)
Zur Spielanalyse in der Rottweilerzucht. Titel leider faslch gewählt.

Hier hat eine Freundin Ihren Pudel mitgebracht. Vorgestellt haben wir ihr den Pudel natürlich vorsichtig und nicht einfach vor sie gestellt wie im Video.
Ich hab den Pudel gehalten, Hinterteil schnüffeln lasssen, wenn sie springen wollte gabs ein NEIN bis sie Platz gemacht hat und danach durfte sie hallo sagen. Das Video habe ich aufgenommen nachdem die zwei schon etwas 15Min bei mir waren. Danach war sie wieder sehr entspannt und beide konnten durch die Wohnung laufen ohne viel Remmi Demmi.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben