1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. Tiermedizin-Stunde #2 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Kostenloser Zugang und weitere Infos

Sileo gegen Silvesterangst

Dieses Thema im Forum "Hundehaltung" wurde erstellt von Manfred007, 5. Dezember 2017.

  1. Karojaro

    Karojaro Stammuser

    Beiträge:
    740
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Sachsen
    Erster Hund:
    Lucky, JRT (10)
    Zweiter Hund:
    Aslan/Rottweiler(3)
    Schokolade führt längerfristig zu Nierenversagen beim Hund. Diese böse Erfahrung haben meine Eltern bei einem Hund machen müssen- sie wußten es damals nicht besser. Dabei gab es jeden Tag nur eins, zwei Schokolinsen.
     
    Silkies gefällt das.
  2. Silkies

    Silkies Stammuser

    Beiträge:
    1.285
    Geschlecht:
    weiblich
    Bei der Schokolade geht es beim Hund nicht um den Zucker, sondern um das im Kakao enthaltene Theobromin. Dieses ruft in ausreichender Dosierung schwere bis tödliche Vergiftungserscheinungen hervor: https://tierarzt-ms.de/wieviel-schokolade-vertraegt-mein-hund/ Natürlich fällt ein mittelgroßer Hund nicht gleich um, wenn er mal ein Stückchen Schokolade frisst. Gesund ist es aber nicht, und öfter gegeben halt ebenso giftig wie bei einer einmaligen größeren Menge. Nicht umsonst werden dunkle Hundekekse nicht mit Kakao, sondern mit Carobpulver gebacken.
     
  3. marita

    marita Stammuser

    Beiträge:
    1.256
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Saarland
    Erster Hund:
    Kira, Mix, 15.02.11
    Zweiter Hund:
    Amy, Flat, 04.07.17
    Wenn ich das alles so lese, dann bin ich wirklich froh, dass Kira ihre eigene Strategie entwickelt hat, damit umzugehen.
    Eingeübt hat sie diese Strategie, wenn es laut donnert bei einem Gewitter. Und dann eins zu eins auf Silvester übertragen.
    Probleme hatte ich bisher nur einmal, als wir von einem Gewitter im Wald überrascht wurden. Kira hat sich hingehockt und wollte keinen Millimeter mehr weitergehen.
    Ich habe ihr gut zugeredet, hat alles nichts genutzt. Also habe ich sie aufgestellt und an der Leine weiter gezogen.
    Als sie merkte, dass ich das ernst meine, ist sie an der Leine los gerannt und wir sind im Dauerlauf nach Hause. Da hat sie sich unter ihrem Schreibtisch verkrochen und wurde erst wieder sichtbar, als das Gewitter lange vorbei war.

    Wenn es Gewitter geben könnte, sind wir aus diesem Grund nur noch in der unmittelbaren Umgebung unterwegs, dann passt alles.

    Bei uns fängt die vereinzelte Knallerei am 30. an, am 31. ist es über den Tag verteilt schon etwas mehr. Höhepunkt ist von 0 Uhr bis etwa halb 2, dann flaut es ab und knallt am 1. Januar noch vereinzelt.
    Kira wird bereits beim ersten Knall aufmerksam, wir gehen an Silvester selbst auch nur in der unmittelbaren Umgebung und bemühen uns, daheim Ruhe auszustrahlen. Wirklich ernst wird es bei Kira dann gegen 10 Uhr, wenn die Knallerei zunimmt. Das ist in der Regel der Zeitpunkt, wo sie unter dem Schreibtisch verschwindet. Um gegen 2/3 Uhr wieder hervor zu kommen.

    Ich denke, sie hat für sich eine gute Strategie entwickelt und werde dieses Jahr ausprobieren, ob der Eierlikör die Situation noch mehr entspannen kann.

    Hätte ich einen wirklich panischen Hund und wäre allein zu Haus, würde ich wohl gegen 10 Uhr die eine Stunde Fahrt zur nächsten in der Pampa gelegenen Raststätte antreten und dort bis 2 Uhr bleiben. Da würde allerdings mein Mann nicht mitspielen, dem reicht es schon, dass wir seit 5 Jahren Silvester nur zu Hause verbringen können.
    Ich dagegen habe an Silvester genauso viel wie an Weihnachten, nämlich nix.
     
  4. kingbangkaew

    kingbangkaew Newbie

    Beiträge:
    58
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pattaya Süd / Ost Thailand
    Erster Hund:
    Thai Bangkaew
    Zweiter Hund:
    Thai Bangkaew
    Dritter Hund:
    Thai Bangkaew
    Vierter Hund:
    Thai Bangkaew
    Also wenn Schokolade so Giftig ist wie Du sagst,dann weiß ich ja nicht was in den ganzen Wurmkuren an Gift drin ist, denn wenn ich Lese das dass, zwei - dreimal im Jahr gemacht wird, da kommen mir doch ganz Erhebliche zweifel, was jetzt Giftiger ist.

    Aber abgesehen davon ich gebe ja auch nicht Täglich meinen Hunden Schokolade!
     
  5. Silkies

    Silkies Stammuser

    Beiträge:
    1.285
    Geschlecht:
    weiblich
    1. Die Giftigkeit des Theobromins habe ich mir nicht ausgedacht und dann hier behauptet, das ist eine schlichte Tatsache
    2. Wer hat je behauptet, dass Wurmkuren nicht ebenfalls giftig sind?
    3. Ein Vergleich "was ist nun giftiger" bringt genau was?
    4. Bei einer Wurmkur (die ich übrigens auch nicht routinemäßig gebe) wägt man zwei Übel gegeneinander ab: Wurmbefall gegen enthaltene Giftstoffe. Während es m.E. keine Indikation für Schokolade gibt.
    Wenn du aber natürlich beschließt, diese potentiellen schädlichen Auswirkungen für deine Hunde ohne Not in Kauf zu nehmen, dann ist das selbstverständlich deine Sache. Mir war es nur ein Anliegen, hier nicht den Eindruck stehen zu lassen, es ginge dabei um den Zucker. Denn der ist zwar ebenfalls nicht gerade ein gesundes Lebensmittel (weder für Mensch noch Hund), aber nicht das eigentliche Problem.
     
    Amica, Manfred007, Hanca und 5 anderen gefällt das.
  6. kingbangkaew

    kingbangkaew Newbie

    Beiträge:
    58
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pattaya Süd / Ost Thailand
    Erster Hund:
    Thai Bangkaew
    Zweiter Hund:
    Thai Bangkaew
    Dritter Hund:
    Thai Bangkaew
    Vierter Hund:
    Thai Bangkaew
    Ich bezog Wurmkur auch auf dich, ich meinte das Allgemein.
     
  7. Rumpelwicht

    Rumpelwicht Stammuser

    Beiträge:
    3.352
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    LK Hameln
    Erster Hund:
    Fiona (10), Mix
    Das ist doch aber Äpfel mit Birnen vergleichen? Angenommen jemand gibt eine WK - was viele mitterweile nur tun, wenn es nötig ist - Dann kann er deiner Ansicht nach also ruhig auch Schokolade in den Hund kloppen, weil er ihn ja eh vergiftet? Aaaha!
     
  8. kingbangkaew

    kingbangkaew Newbie

    Beiträge:
    58
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pattaya Süd / Ost Thailand
    Erster Hund:
    Thai Bangkaew
    Zweiter Hund:
    Thai Bangkaew
    Dritter Hund:
    Thai Bangkaew
    Vierter Hund:
    Thai Bangkaew
    viel ist ja Bekanntlich nicht immer gut und die Rippen an Schokolade die meine Hunde übers Jahr bekommen die Reißt sie auch nicht vom Hocker, denn das ist nämlich Hunde schokolade, das hatte ich nur Vergessen zu Erwähnen.

    Aber mach dir mal keinen Kopf über meine Hunde und deren Gesundheit, denn die werden alle ohne zu Kränkeln stein Alt, ich habe jetzt wieder eine Hündin von Strammen 17 Jahren das Mädel ist noch Top Fit, das einzige was ihr zu Schaffen macht, Sie kann mit dem Rudel nicht mehr so mit halten wie einst in jungen Jahren und so gehe ich eben mit Ihr und mit einen älteren Rüden der auch schon 15 Jahre ist, alleine Spazieren.

    Die werden aber alle nur so Alt weil ich nicht gleich bei jeden Furz mit meinen zum TA renne und auch nicht zur Chemie keule greifen.

    Ich habe ja vor 3 Jahren ein Zuchtpaar nach Mainz verkauft, jetzt hat die Hündin meinen Kunden 9 Welpen vor drei Tagen hingelegt und das sind alles Top Hunde, der macht das nämlich genau so wie ich ihm das Gesagt habe.

    Aber ich weiß ja das hier im Forum nur Fachleute sind, also werde ich mich mit denen nicht Anlegen denn das schon meine Nerven.

    Ach und hier mal ein Foto von dem Wurf, denn wenn man das sieht ist das für jeden Züchter eine Augenweide.
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2017
  9. Rumpelwicht

    Rumpelwicht Stammuser

    Beiträge:
    3.352
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    LK Hameln
    Erster Hund:
    Fiona (10), Mix
    Mir ist komplett egal, ob deine Hunde 20 Jahre alt werden. Ich find schlichtweg deine Aussage bzgl Wurmkur völlig unsinnig im Vergleich mit Schokolade.
     
  10. kingbangkaew

    kingbangkaew Newbie

    Beiträge:
    58
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pattaya Süd / Ost Thailand
    Erster Hund:
    Thai Bangkaew
    Zweiter Hund:
    Thai Bangkaew
    Dritter Hund:
    Thai Bangkaew
    Vierter Hund:
    Thai Bangkaew
    das glaube ich dir gerne das es dir egal ist wie alt meine Hunde werden, aber es ist nun mal die Tatsache das Gift, nun mal Gift ist und das Medikament bei Wurmkuren, das enthält so gar auch Nervengiftes , aber du findest ja meinen Vergleich völlig unsinnig, also lassen wir das Thema
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten : Gesundheitstreff.de | VRTreffpunkt.de | Tierfreund.com