"Panikattacken" meines Hundes bei fremden Hunden (Cockerwut?) Alprazolam als Angstlöser?

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Wow! Fünf Seiten Beiträge, weil ein User, der auf Meinungen aus diesem Forum keinen Wert legt, seinen Account löschen will.
Wozu noch diskutieren, schade um die Zeit.
Wem nicht zu raten ist, dem ist nicht zu helfen. *schulterzuck*
Mit einigen Usern hier schreibe ich Privatnachrichten, weil die sich nicht trauen hier öffentlich reinzuschreiben - den dann wird auch nach denen "mental" getreten.

Aber so ist das nicht ganz korrekt - ich lege DURCHAUS Wert auf die Meinungen einiger User hier. Nur nicht deren, die sich jetzt sektenartig gegen mich verschworen haben und auf mich eindreschen. Ansonsten gab es hier durchaus Erfahrungsaustausch mit Usern, die nicht meiner Meinung waren, der mich zum Nachdenken gebracht hat.
 
Warum tust Du es dann?

Wenn ich aus einem Forum gehen will, dann gehe ich. Ohne das großartig anzukündigen und dann noch seitenweise zu diskutieren.
Ganz einfach, weil ich es will. Und solange mein Account noch nicht gelöscht ist, werde ich auch weiter auf die Kommentare hier eingehen. Ich will aufzeigen, dass einzelne User hier andere User gruppenmäßig und fast schon sektenartig runtermachen und daher eine offene Diskussion hier teilweise gar nicht möglich ist.
 
Sorry Yacco,wir kommen normalerweise gut miteinander aus,aber in diesem Fall muss ich Dir wiedersprechen...keiner hat es hier nötig ,sein Fell zu retten.
Die einzige,die ihr Fell retten will,indem sie sich als "armes Opfer"hinstellt,ist Cockerspaniel...dabei ist das einzige Opfer ihr armer Hund,und der kann sein Fell nicht mal retten :(

Aber wie gesagt,keine Lust auf sinnlose Diskussionen,die nichts bringen,aber das musste noch raus...:rolleyes:..und damit bin ich wieder raus...:cool:
Schicke mir bitte eine PN, daraufhin schicke ich dir gerne per E-mail ein Foto meines Hundes - mein Hund ist definitiv KEIN OPFER und es ist nervig, dass mein Hund ständig in die Opferrolle gedrängt wird!
 

Skadi

Stammuser
Erster Hund
Skadi-Boxer *07/15
Zweiter Hund
Aris-Boxemix *03/09
Dritter Hund
Akela/Atreyu Ragdoll
Vierter Hund
Vaiana Mainecoon
Wir haben in mehr als einem Thema mit dir Seitenweise vernünftig diskutiert. Die, die das nicht konnte, weil sie Kritik nicht vertrug und Ratschläge zwar lesen, aber in Wahrheit nicht annehmen wollte, weil sie beinhalten Fehler einzugestehen und Arbeit zu haben, das warst du :)
 
Weil der User es so will?

Warum gibt es User, die lang und breit ankündigen, das Forum aus diesen oder jenen Gründen zu verlassen? Und dann noch ewig diskutieren, Schuldzuweisungen machen usw.

Mir drängt sich da der Gedanke auf, der User will garnicht gehen, sondern ums bleiben gebeten werden. Vllt. noch Entschuldigungen bekommen, war doch alles nicht so gemeint.

Wenn ich gehen will, dann gehe ich ich.
Ich brauche von niemanden eine Entschuldigung. Mir ging es nur darum, mal öffentlich zu äußern, was meiner Meinung nach nicht nur ich denke. Einzelne User hier benutzen dieses Forum als Plattform um sich zu profilieren und andere Meinungen werden systematisch runtergemacht.
 
Und genau dieser Beitrag zeigt wieder mal überdeutlich, dass du es nie kapieren wirst.
Es IST für einen Welpen traumatisch, wenn er zu einem unsicheren Hundeanfänger kommt, der ständig überfordert ist.

Das Gehirn eines Welpen ist bei der Geburt ein nahezu leeres Buch. Erst in den kommenden Wochen und Monaten finden die Verknüpfungen im Gehirn statt. Jedes Erlebnis, jedes Gefühl, jede Erfahrung wird fast unauslöschlich im Gehirn gespeichert.
Ist die Grundstimmung des Hundehalters nicht fröhlich und gelassen, dann kann der Welpe kein Vertrauen ins Leben entwickeln. Bekommt er viel negatives Feedback, viele innere Anspannungen mit, entwickelt er das Gefühl "falsch" zu sein.
Wird er zu wenig gefordert und gefördert oder gar überfordert, kann er kein Selbstvertrauen entwickeln.

Die Entwicklung eines Welpen steht und fällt mit der Kompetenz des Hundehalters.
Läuft bei einem Welpen "einiges schief", dann hat das bleibende Folgen für den jungen Hund.
Ein ausgeglichener erwachsener Hund verzeiht einige Fehler. Ein Welpe wird durch Fehler in den ersten Monaten dauerhaft falsch "programmiert".
Warst du mit dabei, um das so gut einschätzen zu können (ich kann mich nicht erinnern, dass du mit bei uns zu Hause warst), dass du schlussfolgerst, der Hunde wäre "versaut"? Und wer redet von "ständig überfordert"? JEDER Hundebesitzer ist mal überfordert, vor allem mit einem Welpen. Oder ratest du allen nicht 100 % perfekten Hundebesitzern zur Abgabe bzw. zur Nichtaufnahme eines Welpen?
 
Das sehe ich noch ein bisschen anders, aber es kommt auch aufs WIE an mMn. So eine Nummer Marke "nänänä ihr seid soooo doof, ich hab was besseres und stänker nur noch ne Runde" ist für mich noch anders als ein "Ich hab genug vom Forum, damit keiner fragen muss, wo ich bin, ich lasse mich löschen, schaue ab jetzt nicht mehr rein, ihr dürft euch also sparen tschüss zu schreiben". ICH persönlich hätte wenig Lust 10 Leuten (z.B.) ne Mail zu schreiben, dann lieber kurz schreiben und weg,
Ich war einfach nur aggro und geschockt, dass Probleme die ich mit einem Hundetrainer im Moment Stück für Stück versuche zu lösen, was teilweise auch gelingt, und mein Hundetrainer mit Mut zuspricht - dass mir hier zur Abgabe meines Hundes geraten wurde! Das ist unterste Schublade! Ich musste das hier nochmal reinschreiben.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben