1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Erfahrungen mit dem Furminator?

Dieses Thema im Forum "Hundepflege" wurde erstellt von Chaya, 26. September 2009.

  1. carlos96

    carlos96 Stammuser

    Beiträge:
    1.754
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Nähe Offenbach
    Erster Hund:
    Julie/ Labbimix (6)
    Zweiter Hund:
    Dobby/ Mix 04/17
    Hallo,

    ich habe jetzt grade mal bei ebay geschaut, aber kein sooo gutes Angebot gefunden. Hat jemand einen Tipp? Oder doch lieber das Ding vom Kong? Julie ist eine Labbimix-Hündin und verliert Fell ohne Ende...

    LG, Steffi
     
  2. skow

    skow Newbie

    Beiträge:
    20
    erfahrungen

    hallo Ihr lieben,

    ich bin mal so ehrlich nach der 5. Seite lesen habe ich aufgehört die restlichen 20 zu lesen :(
    deswegen frag ich jetzt einfach mal so,

    wir bekommen im Juli einen Mops, einen Welpen mit 12 Wochen.
    Ich habe gelesen das gerade der Mops ganz starke Unterwolle hat und extrem haart, deswegen
    wird hier dieser furminator empfohlen.

    meine Frage:

    a) kann man diesen auch schon bei einem Welpen benutzen bzw wie pflegt man das fell eines welpen generell? macht es einen unterschied ob welpe oder ausgewachsen?
    b ) ich habe gelesen das die verletzungsgefahr relativ groß ist mit einem furmitor, deswegen solle man sehr aufpassen beim bürsten, kann dazu jemand was sagen?
    c) welche untensilien sollte man noch zu fellpflege außer dem fuminatior haben? (Noppenbürste, handschuh etc??)

    über eure antworten wäre ich echt dankbar, da das mein erster hund ist.
     
  3. Marcel89

    Marcel89 Stammuser

    Beiträge:
    735
    Ort:
    Welzheim
    Erster Hund:
    Moshpit, Amstaff-Mix
    Zweiter Hund:
    Baba, OEB/AmBull Mix

    A) Ja
    B) nicht stark aufdrücken dann passiert nichts
    C) Nichts
     
  4. Mestchen

    Mestchen Stammuser

    Beiträge:
    16.494
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Minden
    Erster Hund:
    Kiara, 13 J.
    Zweiter Hund:
    Caro, 7 J.
    Hi skow,

    ich habe einen Mops daheim :) Ich wünsche dir viel Freude mit deinen Mini-Molosser. Ich hoffe, du zeigst Bilder :girllove:
    Ich nutze den Furminator nicht sehr oft. Er schädigt einfach das Deckhaar auf Dauer. Daher nutze ich ihn zu Fellwechselzeiten. Das ist dann, wenn dein Mops nochmehr haart als vorher :zwinkern2:
    Ich nutze gerne den ZoomGroom von Kong. Zum einen massiert er den Hund, zum anderen löst er das Fell vom Knochen.
    Diese 08/15 Bürsten holen bei Caro keine Unterwolle raus.
    Das größte Problem beim Mops ist die Halskrause. Da muss man beim bürsten vorsichtig sein und die Wulste ganz schön bewegen, um da die Unterwolle rauszuholen.

    Andauernd ließt man, dass Menschen ihren Mops Scheren. Tu das bitte nicht: Sommerschur - mehr Schaden als Nutzen

    Mopshaare sind sehr widerspenstig. Diese zu entfernen kann schon eine Qual sein. Ich nutze daher regelmäßig eine Polsterbürste (z.B. im Auto oder auf der Couch). Einige Haare zupfe ich mit einer Pinzette aus dem Stoff. Als vorarbeit lohnt es sich, mit einen Gummihandschuh mit Noppen die Polster zu behandeln.

    Liebe Grüße
    Isabell
     
  5. skow

    skow Newbie

    Beiträge:
    20
    Hallo Mestchen,

    Ich danke dir für die ausführliche und Schöne antwort.
    Damit konnte ich wirklich was anfangen.
    Sagmal was fütterst du deinem.mops?
     
  6. Zenter

    Zenter Gesperrt

    Beiträge:
    8
    Ist so ein Furminator denn teuer? Und was ist an dem denn so besonders?
     
  7. Limbo

    Limbo Stammuser

    Beiträge:
    2.078
    Ort:
    Tor zum Spessart
    Erster Hund:
    Span. Strassenköterchen
    Übern Preis kann ich nix sagen, war ein Geschenk...er holt sehr gut die Unterwolle raus

    Mestchen, warum schädigt der das Deckhaar ? Bei jedem Fell...? ich habe das Gefühl, seit ich ihn bei meinem Hund benutze... Ist das Fell noch weicher :jawoll:
     
  8. Grumblegore

    Grumblegore Newbie

    Beiträge:
    19
    Da ich gerade gestern einen gekauft habe... Ich habe dafür knappe 25 € gezahlt. Also nicht so günstig aber wenn er das hält was die vielen positiven Berichte versprechen, ist er das Geld hoffentlich wert.
     
  9. Sebi123

    Sebi123 Gesperrt

    Beiträge:
    2
    Ich finde den Furminator eines der besten Produkte die es auf dem Markt gibt um ein Fell eines Hundes zu pflegen. Man gönnt dem Hund eine schöne Massage die ihm sehr gut tut und pflegt dabei noch sein Fell. Ist doch perfekt. So finde ich das auf jeden Fall. Also mein Schäferhund liebt es wenn ich ihn damit bürste :) So ein Furminator kostet zwar 30 Euro aber ich denke das Geld ist es auf jeden Fall wert.

    Viele liebe Grüße [GELÖSCHT] Sebi
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Februar 2017
  10. Lichterflug

    Lichterflug Stammuser

    Beiträge:
    8.907
    Erster Hund:
    Terry / Yorkshire Terrier †
    Zweiter Hund:
    Lotti / Russell Terrier †
    Dritter Hund:
    Abby / American Stafford.
    Ich hatte überlegt für Abby so einen zu kaufen, weiß aber nicht, ob das bei ihrem Fell überhaupt Sinn macht.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com