1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Woran sind eure Hunde verstorben?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Torsten, 12. Januar 2016.

?

Woran sind eure Hunde verstorben?

  1. Altersschwäche (eines natürlichen Todes)

    19 Stimme(n)
    25,3%
  2. Krankheit (Krebs, etc.)

    61 Stimme(n)
    81,3%
  3. Unfall

    8 Stimme(n)
    10,7%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Shepherd

    Shepherd Stammuser

    Beiträge:
    302
    Na ja, Menschen versterben doch letztlich auch in der Regel an einer Krankheit, im Alter machen verschiedene Organe nicht mehr mit oder Krebs... Dass ein gesunder Mensch "einfach einschläft" passiert doch auch eher selten...


    Und Lucy mit 11 Jahren und 6 Monaten wegen eines Tumors im Brustkorb, der ins Rückenmark gestreut hat :(
     
    Zufallsprodukt gefällt das.
  2. Tebasia

    Tebasia Stammuser

    Beiträge:
    214
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    bei Bremen
    Erster Hund:
    Josie geb.15.09.09
    Zweiter Hund:
    Cleo geb.05.11.17
    Dritter Hund:
    Motte geb.15.05.15
    Vierter Hund:
    Maja geb.05.01.18
    Also ich musste bis jetzt leider immer erlösen lassen

    Candy (mix Mittel) 5 Jahre (Wurde schwer gebissen und TA hat die inneren Blutungen zu spät erkannt so war keine rettung mehr möglich)
    Sita (großer mix) 7Jahre (geplatzter Milztumor man konnte nichts mehr machen)
    Trixi (Hovi) 13 Jahre (Krebs und schwere HD )
    Basco fast 13 Jahre (Schäferhund) (Schwere HD, Spondylose, Krebs und konnte nicht mehr laufen)
    Arielle 16 Jahre (Bolonka Zwetna mix) ( Herz, Krebs )
     
  3. VonFlatter

    VonFlatter Newbie

    Beiträge:
    48
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Paderborn
    Meine Hündin damals musste auch erlöst werden. Sie war ein Dackel-Labbi und leider kam mit 12 zu Arthrose die Dackellähme zu. 2 Wochen vor ihrem einschläfern wollte man noch ein MRT machen was ich aber ablehnte da es hieß das das Narkoserisiko ziehmlich hoch war und am Outcome nix sich ändern würde. Man wollte schauen ob nicht doch evtl einTumor an der Wirbelsäule lag. Am 26.04.2001 musste ich sie dann schlafen legen.
     
  4. Spitzmaus

    Spitzmaus Stammuser

    Beiträge:
    266
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Eckental
    Erster Hund:
    Chiara/Japanspitz
    Wir mussten am 30. Januar unsere Mausi leider gehen lassen. Sie hatte wohl einen Gehirntumor. Wir vermissen sie sehr
     
  5. LueLa

    LueLa Stammuser

    Beiträge:
    6.666
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    LM
    Erster Hund:
    Wes/ Dalmatiner (4)
    Zweiter Hund:
    Fehna/ DSH-Mix (10)
    dann war sie aber noch nicht wirklich alt, oder? ich kann mich noch erinnern, dass Du hier damals vom Einzug geschrieben hast.
    Erinnere ich mich richtig?
    Es tut mir auf jeden Fall sehr leid!
     
  6. Spitzmaus

    Spitzmaus Stammuser

    Beiträge:
    266
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Eckental
    Erster Hund:
    Chiara/Japanspitz
    Sie ist am 13. Januar 9 Jahre alt geworden. Noch viel zu früh zum sterben!

    Ich denke, sie hatte den Tumor schon seit 2016. Aber da die Symptome damals mehr in Richtung "Gestell" gewiesen haben, sie immer wieder (die meiste Zeit) weg waren bzw. nur latent vorhanden waren (schwierig zu erklären) haben wir uns keine Gedanken gemacht. Es gibt nur vieles, dass uns jetzt im Nachhinein einfällt. So richtig aufgefallen ist es erst ende Oktober 2017. Aber da ist der TA (nicht unser Haustierarzt) erst mal auf Nervenprobleme gekommen. Oder auf die Leber. Im Januar ist es plötzlich jeden Tag immer schlimmer geworden. Unser Haustierarzt hat dann den Hirntumor in den Raum gestellt. Noch bevor wir eine CT machen konnten, war´s vorbei.

    Danke!
     
  7. SweetFrenchy

    SweetFrenchy Stammuser

    Beiträge:
    184
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Solingen
    Erster Hund:
    Jacques/FB R.I.P
    Zweiter Hund:
    Hanniba (*10/11)
    Dritter Hund:
    Hugo / EB (*09/17)
    Jacques, meine franz. Bulldogge, musste leider im Sept. 2017 eingeschläfert werden :( Er hatte seit 2015 Cushing und daran ist er dann letztendlich auch mit 11 1/2 verstorben. Er hatte zum Schluss starke neurologische Ausfälle, lief nur noch rum, hat seinen Kopf gegen alles mögliche gelehnt und viel geweint. Er ist bei uns daheim in meinem Arm eingeschlafen... Oh man, jetzt muss ich wieder weinen...
     
  8. Blake

    Blake Stammuser

    Beiträge:
    1.294
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Schönenberg/Kübelberg
    Erster Hund:
    Blake Chihuahua (6)
    Zweiter Hund:
    Sammy Jack Russell(5
    Mein erster Hund hatte einen Tumor im Hals gehabt, der aufgegangen war!
    Ich war damals noch ganz normal mit meinem Fips Gassi gewesen und es war alles noch gut.
    Es gab überhaupt keine Anzeichen einer Erkrankung!
    Zu Hause war dann alles ganz schnell gegangen!
    Meine Tochter war nach gekommen und normal hatte Fips sich immer riesig gefreut und war ihr immer entgegen gerannt. An diesem Tag war das nicht der Fall gewesen, sondern Fips hatte sich unter den Esszimmertisch zurück gezogen.
    Als meine Tochter nach Fips gesehen hatte, da hatte der arme Kerl schon einen ganz dicken Hals gehabt. Sein Halsband hatte ihm da schon nicht mehr gepasst.
    Hatten wir das damals nicht gemerkt, wäre unser alter Bub (11)qualvoll erstickt!
     
  9. GroberWestfale

    GroberWestfale Stammuser

    Beiträge:
    688
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Paderborn
    Erster Hund:
    Rosi Mix(4)
    Unser Nikolaus ist vor 3 Jahren im hohen Alter von 19 Jahren von seinen Problemen(Herz, leichte Demenz, Krebsgeschwür an der Lefze)erlöst worden.
     
    Chiwi gefällt das.
  10. Karojaro

    Karojaro Stammuser

    Beiträge:
    4.636
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Sachsen
    Erster Hund:
    Lucky, JRT (10)
    Zweiter Hund:
    Aslan/Rottweiler(3)
    Welche Rasse war Nikolaus? Denn das ist ja ein stolzes Alter gewesen.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com