1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Stationen einer Kastration

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von Yacco, 12. Mai 2018.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hermelin

    Hermelin Stammuser

    Beiträge:
    1.507
    Ort:
    Franken
    Erster Hund:
    Hermes / Whippet
    Zweiter Hund:
    En-Lil / Whippet
    Nichts gegen Yacco, aber was für eine bescheuerte Idee...
     
    Entenwackele gefällt das.
  2. T S
    Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    Ganz meinerseits.
    Zu einem, gewollten Deckakt, unsererseits, wäre es nie gekommen,
    obwohl, rein sachlich, wüßte ich schon gerne was wäre da für ein Hund entstanden? Sina ist ebenfalls Mjx .
    Aber man muß nicht alles Wissen.
    Und den " Frankenstein " laß ich anderen.
    Es gibt hier noch mehr, die meinen , einen Wurf muß sie gehabt haben vor der Kastra.
    Das sind , die Überlebenden der Dino Zeit.
    Seltsamer weise sind die alle beim selben TA?
    Ein Schelm wer Böses denkt ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2018
  3. Schatzi

    Schatzi Gast

    Beiträge:
    280
    Man hat die Wahl zwischen guter Handhabung ODER guter Gesundheit. Testosteron ist sehr wichtig.

    https://www.hundeforum.com/threads/meine-gesundheitstipps-und-ich.44372/

    Mit dem vorigen Hund habe ich auf dem Gebiet sehr schlimme Erfahrungen gemacht, obwohl ich es hätte besser wissen müssen, und werde mir bis an mein Ende Vorwürfe machen.

    Wegen der Probleme mit dem Stütz- und Bewegungsapparat beim alten Hund habe ich den SH-Mix gekauft - und bin in die Falle mit den "speziellen" Zuchtzielen gestolpert.

    Kastration ohne Hodenkrebs ist für mich ausgeschlossen. Und dann bekäme der Hund regelmäßig Testosteronspritzen.
     
  4. T S
    Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    Verstehe nur nicht, warum der Hund die Spritzen bekommt?
    Oder habe ich da was falsch verstanden?:eek:
     
  5. Schatzi

    Schatzi Gast

    Beiträge:
    280
    War mir klar, dass das jemand falsch verstehen wollen könnte. :) Und war beabsichtigt.

    Aber die Sache an sich ist überhaupt nicht lustig. Ohne Testosteron ist man quasi halb tot. Deshalb werden die Rüden "ruhiger".

    Viele wissen das nicht oder wollen etwas nicht an die großen(?) Glocken hängen. ;) Und die, die es wissen, ziehen daraus ihren Vorteil. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2018
  6. Schatzi

    Schatzi Gast

    Beiträge:
    280
    Wenn Du einen Nackthund hast, kannst Du auch Gel nehmen - dürfte nur momentan etwas schwierig werden mit der Beschaffung...
     
  7. T S
    Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    Nö weißt du mit Vitamin B und dem Geld aus der Portokasse geht alles!
     
  8. Schatzi

    Schatzi Gast

    Beiträge:
    280
    Bei Lieferengpässen hilft das auch nicht immer.
    "Wegen Lieferengpass

    Testogel Dosiergel statt Beutel"

    https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2017/12/06/testogel-dosiergel-statt-beutel
    Das ist aber auch knapp.

    "Leute kauft! Kauft Hunde!"
    Wenn es schwierig wird, lasst Ihr sie ganz einfach kastrieren. Wem nützt das?


    Der Gedanke an die armen Tiere lässt mich manchmal kaum schlafen. Es könnte so enden wie bei der Dobermanngeschichte. Eine romantische Schnulze mit tragischem Ende.
    Eine Antwort auf meine Frage nach Kastration und/oder Überlastung (am Fahrrad) ist nicht gekommen.
    https://www.hundeforum.com/threads/ein-thread-fuer-dobermaenner.16458/page-20
    https://www.hundeforum.com/threads/meine-gesundheitstipps-und-ich.44372/
    Bei meinem alten Hund war es noch schlimmer. Ich schäme mich für meine Gedankenlosigkeit. (Man soll ja nicht alles auf andere Menschen abwälzen, zum Beispiel die Tierärztin.)

    PS
    Was mir auch noch auffällt: Verschiedene Frauen haben doch zu jedem Thema kluge Bemerkungen. Hier auf einmal nicht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2018
  9. derDobermann

    derDobermann Stammuser

    Beiträge:
    2.924
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Leipzig
    Erster Hund:
    Kein Hund
    Ich habe keinen Beitrag im Dobermann - Thread von dir gelesen. Welche Frage hast du denn jetzt genau.


    Bei dem Hund um den es dir in meinem Thread wohl geht, wurde vor einiger Zeit Lymphdrüsenkrebs, eine aggressive Form, im Endstadium diagnostiziert. Ob es durch die Kastration begünstigt wurde - schon möglich. Nach einer langen Behandlung mit der Chemo und einer Futterumstellung wurde es besser, es konnte sogar nix mehr festgestellt werden. Aber er ist zurück und es gibt nichts mehr was man tun kann.

    Er wurde natürlich auch am Fahrrad geführt, aber nicht unnötig viel. Nach der Diagnose wurde joggen und neben dem Fahrrad laufen sowieso eingestellt.

    Darüber jetzt zu schimpfen das die Kastration schuld wäre oder anderes, nützt niemandem was. Der Hund wird sterben.
    Mehr werde ich auch nicht zu sagen, weil es nix mehr zu sagen gibt. Steht alles im Thread...
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2018
  10. T S
    Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    Danke fur die Info.
    Leider ist es schwer sachliche Info zu bekommen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com