Ich bin fast am Ende - Bruno hat schon wieder einen Hund gebissen .

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht

delchen

Stammuser
Erster Hund
Luna/ Aussiemix (14.07.06)
Zweiter Hund
Erna/Terroristin (15.08.13)
Dritter Hund
Gipsy 18.11.1995-10.5.2013
Vierter Hund
Polly/Pudel Tageshund
Wie im titel schon zu lesen ist hat bruno schon wieder gebissen.
diesmal eine hündin....wieder war es ein kleiner hund.
und wieder war ich nicht dabei.

viele wieders..... ich weiß.

bei mir hängt jetzt der haussegen sowas von schief das
es heute beinahe zur trennung gekommen ist.

dabei war mein mann diesmal gar nicht schuld.....
aber warum passiert das nur immer bei ihm?
bruno macht bei mir auch seine mucken aber ich kann
ihn händeln.....ablenken und was weiß ich noch alles.

hier mal die situation...
mein mann geht aus dem haus die rampe runter, bruno ist angeleint
und geht dicht bei ihm.
am ende der rampe ist gleich die hausecke und der schmale weg
zum müllhaus.
durch die ecke ist der weg nicht einsehbar.
die hündin kommt, ohne leine, auf bruno zu.

bruno hat sie sich sofort geschnappt und geschüttelt.
mein mann hat bruno sofort hochgerissen und sein maul aufgehebelt.

ich weiß nicht mal wie es babsy geht, habe mehrmals geklingelt und
später einen brief an die tür gemacht.

ich finde es voll ******e das die besitzerin sich nicht meldet.

ich habe mich voll mit meinen mann gestritten weil ich gesagt habe das
er jetzt nicht mehr mit ihm gehen darf.

er hat bruno dann aber mit maulkorb ausgeführt.

was soll ich nur machen ?

sorry das ich mich so ausgeheult habe aber ich musste das
loswerden.
 
Naja je nachdem würde ich mich auch nicht bei den Leuten melden deren Hund meinen gebissen und vielleicht stark verletzt hat und wenn doch dann um die Tierarztrechnung rüberzureichen. :nachdenklich1:

Du kannst nicht erwarten das sich jemand bei dir meldet. Ich hab die Situation zwar nicht wirklich gesehen daher kann ich nicht sagen wer nun wirklich schuld hat aber mit packen und schütteln hat wohl dein Hund eindeutig überreagiert. Was hat dein Mann den erzählt? Irgendwas muss er vom Zustand der Hündinn doch gesehen haben oder?
Also ich meine wenn sie Tod ist dann wäre erst Mal mein letzter Gedanke mich bei denen zu melden deren Hund meinen totgebissen haben und deren Sorge würde mir dann gerade mal am Allerwertesten vorbeigehen, verstehste?


Ich denke es ist erst Mal ne gute Lösung dem Hund nen Maulkorb zu verpassen wenn dein Mann mit ihm geht, wenn du ihn gut händeln kannst solltest aber eher du mit den Hund gehen oder dein Mann mal eine gute Hundeschule besuchen/ Trainier zurufen.
 

delchen

Stammuser
Erster Hund
Luna/ Aussiemix (14.07.06)
Zweiter Hund
Erna/Terroristin (15.08.13)
Dritter Hund
Gipsy 18.11.1995-10.5.2013
Vierter Hund
Polly/Pudel Tageshund
die besitzerin von babsy und wir sind per du .

mein mann hat gesagt das sie kurz gelegen hat und dann aufgestanden ist.

ich weiß das bruno überreagiert hat,
er hat probleme mit kleinen hunden aber bisher waren es
nur rüden.
die frau hatte ihren rüden auch dabei, der war aber angeleint.
das habe ich eben vergessen zu schreiben.
ich bin halt aufgeregt.
 
Naja dann... vielleicht ist sie sauer. Menschen haben da so die eigenheit sauer zu sein wenn etwas ihnen wichtiges verletzt wird. Ob das nun logisch oder unlogisch ist. Da denkt man dann nicht mehr rational. Da flucht man warum der Hund nicht längst nen Maulkorb hat in den höchsten Tönen und kümmert sich um seinen Hund. Also so würde ich es machen, wenn mein Yuukan verletzt werden würde.
Aber vielleicht muss sie es auch einfach sacken lassen und du besser auch, schlaf ne Nacht drüber jetzt ist so oder so nichts mehr möglich.
 

delchen

Stammuser
Erster Hund
Luna/ Aussiemix (14.07.06)
Zweiter Hund
Erna/Terroristin (15.08.13)
Dritter Hund
Gipsy 18.11.1995-10.5.2013
Vierter Hund
Polly/Pudel Tageshund
okay, ich mache mir nur sorgen um die kleine.
ich warte ab und hoffe auf morgen.

ich habe ja eine versicherung weiß aber nicht ob die greift
weil ihr hund ohne leine war und auf bruno zugerannt ist.
schon deshalb ist es wichtig mit ihr zu reden.

danke dir erstmal.
 
Ohweh...

Wie du bestimmt damals gelesen hast wurde Baylie von einem Goldie so schwer verletzt das er fast gestorben ist, also kann ich dir das sozusagen von der Anderen Seite schildern.
Bei mir war es so das das Einzige das ich damals wollte "weg" war. Nur weg mit Baylie aus der Situation, von diesem Ort, erstmal ganz woanders hin um ihn und mich von dem Schock zu erholen.
Knuts Frauchen hat damals nicht bei mir geklopft, aber ich bin mir auch nicht sicher ob ich überhaupt die Tür aufgemacht hätte in meinem Schock. Einzig und alleine war in dem Moment Baylie wichtig.
Es war für mich ein großer Schock diesen Angriff mitzuerleben ohne meinem Hund wirklich helfen zu können weil ich nicht die nötige körperliche Kraft dazu hatte die Hunde zu trennen.

Vielleicht geht es der Besitzerin der Hündin genauso. Vielleicht steht sie so unter Schock das sie sich und ihren Hund zuhause verbarrikadiert hat. Bloß nicht die Tür aufmachen, bloß nicht mit jemandem reden müssen, das Einzige was wichtig ist ist die Hündin.

Vielleicht befand sie sich gerade beim Tierarzt und war gar nicht daheim als du geklingelt hast. Vielleicht steht sie so unter Schock das sie auch deinen Zettel erstmal ignoriert hat.
Ich würde an deiner Stelle weiterhin versuchen mit ihr Kontakt aufzunehmen und ihr versuchen deutlich zu machen wie leid dir der Vorfall tut und das du die Tierarztrechnung übernehmen wirst wenn die Hündin zum Arzt gebracht werden musste. Wobei ich mir sicher bin das du das sowieso tun würdest.

Mir hätte es damals gut getan wenn ich gemerkt hätte das Knuts Besitzerin Anteil an dem nimmt was passiert ist, sie hat leider nicht mal gefragt wie es Baylie geht, bis zu dem Tag an dem sie abreiste, zwei oder drei Tage später.

Ich verstehe deinen Ärger absolut, aber mach deinem Mann keine Vorwürfe. Auch wenn du sagst du hättest Bruno in so einem Moment händeln können....wie oft kommt es vor das man noch ein bisschen den Kopf in der Wohnung hat wenn man aus dem Haus geht ? Also bei mir ist das schon manchmal so.
Dein Mann hat das nicht mit Absicht gemacht und hätte es sicher verhindert wenn er gekonnt hätte. Die Hündin war scheinbar ohne Leine unterwegs und kam unvermittelt um die Ecke. Was hätte dein Mann tun sollen ? Bruno war angeleint. Dein Mann kann leider auch nicht hellsehen, hätte er gewusst das gleich ein anderer Hund ohne Leine um die Ecke kommt hätte er sich sicher darauf vorbereiten können. So aber kam er plötzlich und unerwartet in die Situation. Ich kann mir vorstellen das es für ihn jetzt auch nicht einfach ist, auch er wird einen kleinen Schock haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hovi01

Stammuser
Erster Hund
Thea/ Hovawart (4)
Das tut mir leid, ich kann verstehen, dass ihr alle unter Schock steht. Die Versicherung wird auf jeden Fall 50 % übernehmen. Ich kenne es so, dass immer immer auch von dem anderen Hund eine gewisse Gefahr ausgeht und dann jeder (auch der Geschädigte) die Hälfte der Kosten (wenn man das so sagen kann) tragen muss. Ich weiß, dass mein Hund bei meinem Mann auch anders reagiert, sie reagiert sogar anders wenn wir zusammen gehen. Gehe ich alleine, bräuchte ich theoretisch noch nichtmal eine Leine. Es war ein großes Pech, dass das so passiert ist, keiner konnte das vorhersagen. Macht euch nicht so schlimme Vorwürfe, es ist und bleibt ein Tier, versuch nochmal heute bei der Frau dich zu melden. Ich denke, das wird auch so positiv aufgefasst, wie es gemeint ist. Ich täte das genauso, man nimmt Anteil daran und leidet ja auch mit. Die Idee mit dem Maulkorb (es gibt da ja auch softere Varianten) fänd ich gut, zumindest für den Anfang oder eben generell wenn dein Mann geht. Vor allem muss dein Mann j aauch irgendwann wieder ohne Bedenken/Angst/Unsicherheit mit ihm gehen können. So ein Nylonding gibt dann auch Sicherheit für den Mensch. Vielleicht merkt dein Hund, dass dein Mann unsicherer mit ihm umgeht, als du? Kopf hoch....
 
Zuletzt bearbeitet:

delchen

Stammuser
Erster Hund
Luna/ Aussiemix (14.07.06)
Zweiter Hund
Erna/Terroristin (15.08.13)
Dritter Hund
Gipsy 18.11.1995-10.5.2013
Vierter Hund
Polly/Pudel Tageshund
ich danke euch.

scara, du triffst den nagel auf den kopf.
den kopf noch in der wohnung haben .
aber mein mann weiß genau das wir bei bruno den
kopf immer vor uns tragen müssen.

das war jetzt das dritte mal das bruno gebissen hat
weil er so lalala.....durch die welt geht.

steffi, ist das nicht komisch das die hunde da solch ein unterschied
machen?
Bruno hat seine baustellen und hier in der umgebung unserer
wohnung kann ich ihn auch nicht ohne leine lassen aber
sonst ja.
mein mann hat ihn immer gleich angeleint wenn ein anderer
hund kam und mitlerweile lässt er ihn gar nicht mehr los.
deshalb habe ich eine flex gekauft.

und ja, wir haben einen nylonmaulkorb.

ich werde noch vor arbeit klingeln gehen aber auch gleich einen
neuen brief schreiben.
ich glaube das sie auch arbeitet.....
einfach nochmal mein bedauern aussprechen und vor allem
erfahren wie es babsy geht.
 

Lilium

Stammuser
Erster Hund
Raja / Labbimix
Zweiter Hund
Jack /Mischling
Huhu delchen,
Ich kann dich gut verstehen. .. Raja hat gestern auch gebissen. ...
Ich glaube da kann man nur versuchen einen klaren Kopf zu bekommen und sich erkundigen ob alles in Ordnung ist. ...
Der Boxer hatte die Pfote kaputt aber zum Glück nichts schlimmes. ..
Lg Mita:troesten1:
 

schnuggi2106

Stammuser
Erster Hund
Klaus/Terriermischling (6)
Zweiter Hund
Andy/Terrier (gest 18/6/12)
Hey...

Ich kann dich voll verstehen. Es ist halt ärgerlich und vorallem auch furchtbar, wenn man dann nicht weiß wie es dem anderen Hund geht. Ich weiß genau wie du dich fühlst. Klaus hat letztes Jahr einen Goldenretriever angefallen, weil mein Schwiegervater unachtsam war. Klaus hat den anderen Hund (Obwohl der doppelt so groß war, aber eben an der Leine) so verletzt, dass er extrem aus dem Maul geblutet hat. Im Nachhinein stellte sich dann heraus, dass er ihm einen Reißzahn rausgebissen hatte. Der andere Hund tat mir total leid und natürlich macht man sich dann auch extrem Vorwürfe. Aber der Besitzer kannte meinen Schwiegervater und wir haben uns auch gleich entschuldigt und gesagt wir übernehmen die Kosten.

Der Unterschied hier ist halt nur, das mein Hund nicht an der Leine war und gebissen hat. Bei euch war Bruno ja an der Leine. Und ich denke dein Mann wird genauso schockiert gewesen sein wie du. Man rechnet ja nicht gleich damit das da ein unangeleinter Hund um die Ecke kommt. Also sei nicht allzu sauer auf ihn. Er macht es ja nicht mit Absicht...
 


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben