1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Gefahr durch Markknochen ?

Dieses Thema im Forum "Hundefutter" wurde erstellt von Yacco, 22. Februar 2018.

  1. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    17.167
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    War tatsächlich nicht der letzte Arzt der mir dringend von der Fütterung mit Knochen abgeraten hat. Wenn Barf dann die Knochen lieber in Pulverform war stets die Aussage.
    Die Knochen waren übrigens damals ziemlich fleischig aber ja sonst bekam Luke zu dem Zeitpunkt hauptsächlich TroFu.
     
  2. T S
    Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    TÄ sehen in jedem Knochen eine Gefährdung ( müssen die ja immer wo rauspulen ).
    Auch von diesen Kauspielzeugen landet genug in Hundis Bauch oder Zahnfleisch.
    Der gebarfte Hund, hat den Vorteil, daß er Erfahrung mit Knochen hat, er weiß welche er " knacken" kann oder auch nicht.
    Am.Futter selber dürfte es kaum liegen.
    Trotzdem würde ich unkontrolliert keine Knochen geben.
    Yacco bekommt übrigens wieder seine Markknochen.
     
  3. Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    6.316
    Geschlecht:
    weiblich
    Mein TA rät nicht generell von Knochen ab,weisst aber ganz klar auf die Gefahren bestimmter Knochen hin.
     
  4. kingbangkaew

    kingbangkaew Stammuser

    Beiträge:
    386
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pattaya Süd / Ost Thailand
    Erster Hund:
    Thai Bangkaew
    Zweiter Hund:
    Thai Bangkaew
    Dritter Hund:
    Thai Bangkaew
    Vierter Hund:
    Thai Bangkaew

    Also wenn ich dich Richtig verstehe, da darf ein Hund keine Knochen fressen?

    Das wird ja immer Toller mit den Ratschlägen!
     
  5. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    17.167
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    Wenn du, zumindest hier bei uns, die Tierärzte diesbezüglich befragst dann nein.

    Und die meinen das wirklich ernst und werden da regelrecht aggro. :rolleyes:
     
  6. Hanca

    Hanca Stammuser

    Beiträge:
    9.294
    Ort:
    Nähe Straubing
    Erster Hund:
    Hans, Boxer
    Zweiter Hund:
    Paul, Boxer
    Es gibt natürlich diverse Tierärzte, die null Ahnung haben. :rolleyes:

    Ansonsten kann ich aber solche Aussagen der Tierärzte schon nachvollziehen.
    Ein Hund, der von klein auf immer mit Fleisch und Knochen gefüttert wird, verträgt die Knochen auch problemlos.

    Aber sehr häufig wird es vorkommen, dass Hunde irgendwelches Fertigfutter bekommen und dann nicht an die Verdauung von Knochen gewöhnt sind. Dann gibt es Probleme, und wenn die Probleme zu massiv sind, bekommt der Tierarzt sie auf den Tisch.
    Da kann ich verstehen, dass er Leuten, die nicht mit Sachverstand barfen, einfach mal ganz allgemein von der Knochenfütterung abrät. Das hat dann nichts mit mangelndem Wissen des TA zu tun - sondern ist einfach nur Vorsicht.

    Wenn mich ein Trockenfutterfütterer fragen würde, ob er seinem Hund eine Lammrippe geben kann, könnte ich ehrlich gesagt auch nicht guten Gewissens sagen: Mach nur.
    Da hätte ich auch Bedenken, ob der Hund das verträgt und ordentlich verdauen kann.
     
    Mestchen und Entenwackele gefällt das.
  7. kingbangkaew

    kingbangkaew Stammuser

    Beiträge:
    386
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pattaya Süd / Ost Thailand
    Erster Hund:
    Thai Bangkaew
    Zweiter Hund:
    Thai Bangkaew
    Dritter Hund:
    Thai Bangkaew
    Vierter Hund:
    Thai Bangkaew
    Das ist doch genau das was ich immer Sage, die meisten Hunde würden im Stadtwald verhungern oder z.B. an den Knochen sterben, wenn sie Tatsächlich mal was fangen würden.

    Und na ja das Fertigfutter das wurde für Faule erfunden, das geht schnell und mach keine Arbeit aber ob es Gesund auf dauer ist, darüber machen sich bestimmt die wenigsten keine Gedanken.

    Ich z. B. stehe jeden Tag gute 1,5 - 2 Stunden in meiner Hunde Küche und Koche das Futter für meine, das wird gleich Portioniert, und alles kommt dann in einen Warm halte Schrank, denn Magen freundlich soll es schon für meine Hunde sein und das Roh Fleisch das lasse ich über Tag ganz Normal auftauen, das ist also auch nicht Kalt wenn sie es Fressen.

    Und das dauert alles zusammen mit Füttern und Sauber machen 5 Stunden am Tag, ich könnte das aber auch in ca. 1,5 Stunden alles zusammen Schaffen, man Reiche mir die Bunde Wundertüte und jeder Bekommt einen Schlag gemischtes aus was weiß ich nicht allem, in seine Schüssel und Ruhe wäre.

    Sorry mit dem Gedanken im Kopf, könnte ich mein Steak, oder was auch immer am Abend nicht mit Ruhe essen wenn ich wüsste meine Hunde hätten nur Mist in ihren Schüsseln.
     
  8. T S
    Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    @Crime
    [​IMG]
    So sieht ein Markknochen aus den Yacco " ausgeweidet " hat, der kommt dann weg.
    Zu meinem.zitierten Text hat sich nicht viel geändert.
    Du kannst Knochen füttern, allerdings ist die Gefahr des Zersplittern, bei Knochen von alten Tieren größer.
    Geflügelknochen oder anderes Zeug gebe ich grundsätzlich nicht.
    Ab und an einen Kalbsknochen aus der Metzgerei meines Vertrauens, das müßte auch Luke gut vertragen.
    Wenn ihr so einen Metzger habt.
     
  9. kingbangkaew

    kingbangkaew Stammuser

    Beiträge:
    386
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pattaya Süd / Ost Thailand
    Erster Hund:
    Thai Bangkaew
    Zweiter Hund:
    Thai Bangkaew
    Dritter Hund:
    Thai Bangkaew
    Vierter Hund:
    Thai Bangkaew
    ja gut das mag es ja alles geben, aber würde meine Tierärztin sagen ab morgen für meine Hunde keine Knochen mehr, da würde ich Sie fragen ob noch alles ok in der Küche ist und die Tassen stehen noch gerade.
     
  10. BernerFan

    BernerFan Newbie

    Beiträge:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Berner Sennen (4)
    Ich stimme da Ayoka zu. Leider hat alles seine Vor- und Nachteile. Wenn man danach geht, darf man gar nichts mehr füttern oder machen.
    Aber manchmal muss man ja auch einfach mal den Hund Hund sein lassen.

    Meine bekommt auch ab und zu mal einen Knochen. Dann natürlich auch nur unter Beobachtung und nur für eine kurze Zeit. Dann wird er wieder weggenommen und an einem anderen Tag geht es weiter.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com