1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Ist dein Hund WIRKLICH angeleint ?

Dieses Thema im Forum "Hundehaltung" wurde erstellt von Yacco, 17. November 2016.

  1. T S
    Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    Danke, ja stimmt
    Was mich irritiert, ist die Detonation , bis zu welcher Länge, der Leine, gilt der Hund als angeleint ?
     
  2. DieterI

    DieterI Gast

    Beiträge:
    6.086
    Wo denn, im Wald?

    Wenn Du im Wald auf den Wegen keine Leine brauchst, ist es doch egal, wie lang die ist, wenn Du den Hund anleinst.
    Ok, er soll nicht großartig angeleint rechts oder links vom Weg in den Wald laufen können, aber 10 Meter als Leinenlänge ist mit Sicherheit kein Problem, wenn Du ein bischen aufpasst, dass er auf dem Weg bleibt.
    Du bist da ja nicht in Fussgängerbereichen, wo Du jederzeit per kurzer Leine - 2 Meter oder so - den Hund beherrschen können musst.
     
  3. T S
    Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    @Dieter
    Alles richtig.
    Ich habe jetzt mehrere Links, die klar aussagen, daß eine Leine, über die erlaubte Länge, hängt auch von der Örtlichkeit ab, juristisch gesehen keine Leine mehr ist.
    Der Hund ist also tatsächlich an der 5 m Schlepp, juristisch gesehen ist er nicht angeleint.
     
  4. Keilany

    Keilany Stammuser

    Beiträge:
    154
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Nordlicht
    Erster Hund:
    Lotta / Goldie
    Die explizite Erlaubnis habe ich dann tatsächlich im Wald bei meinem Schwager. Das ist immerhin ein halber Hektar Land zur freien Freilaufverfügung :denken3::happy33: Ansonsten aber tatsächlich schade... Circa 4 KM von hier gibt es ein total schönes Waldstück, da wäre ich mit Chili gerne mal im Freilauf toben gegangen.

    Mache mich hier nochmal schlau was unser Naturschutzgebiet angeht. Könnte mir nachdem ich das hier gelesen habe fast vorstellen dass wegen der Störche im Frühjahr Leinenpflicht herrscht :denken3:
     
  5. Zufallsprodukt

    Zufallsprodukt Stammuser

    Beiträge:
    6.657
    Ort:
    Lohmar
    Erster Hund:
    Linda (verstorben)
    Zweiter Hund:
    Daisy / Amstaff / 17.4.2004
    Ich bezieh das mal auf mich:

    Hätte Daisy keine Leinenbefreiung, dürfte ich sie auch laut Gesetz nicht an einer Schleppleine ausführen. Bei einem Listi ohne Wesenstest muss der immer an einer max. 2m kurzen Leine laufen.
     
  6. DieterI

    DieterI Gast

    Beiträge:
    6.086
    Ja.
    Aber nicht Yacco im Wald, der da überhaupt nicht angeleint sein muss (so er auf den Wegen bleibt).
    Und wenn im Wald in NRW dann keine Leine vorgeschrieben ist, ist es völlig Latte, wie lang die dann ist, wenn ich den Hund trotzdem anleine.

    Meiner läuft im Wald immer frei, ich hab die Erlaubnis des Waldbesitzers bzw. seines Försters. Und die ganzen Wälder hier sind im Besitz eines Mannes.
     
  7. Zufallsprodukt

    Zufallsprodukt Stammuser

    Beiträge:
    6.657
    Ort:
    Lohmar
    Erster Hund:
    Linda (verstorben)
    Zweiter Hund:
    Daisy / Amstaff / 17.4.2004
    Ja, schon klar ^^ ich bezog mich jetzt auf seine Anfangsfrage, die ja allgemein gestellt war.
     
  8. T S
    Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    Und diese Frage zielt darauf hin .
    ob dein Hund wirklich, im rechtlichen Sinn, als" angeleint gilt "
    Auch wenn er an der langen Schlepp oder auch Flexi geht.

    So wie ich das lese, gilt Schlepp von 8 m , nicht mehr als angeleint?
    Wenn man es streng auslegt.
     
  9. Benutzer579

    Benutzer579 Gast

    Beiträge:
    1.883
    Also ich persönlich hatte mit der Schlepp -10 meter-noch nie Probleme,es wurde immer als angeleint akzeptiert,habe aber tatsächlich vor längerem mal im Forum eine aehnliche Frage gestellt, weil es um ein Gebiet ging wo Leinenpflicht ist,aber nirgends zu finden war,was als Leine gilt und was nicht...erst habe ich mich da nie hingetraut, böses Ordnungsamt, inzwischen war ich aber mutig,und das Ordnungsamt ist auch schon freundlich vorbei gefahren und hat gegrüßt ,trotz dass ich Schlepp dran hatte ;-)

    Was ich mich jetzt grad frage,angenommen in der Satzung des jeweiligen Gebietes ist festgelegt, angeleint heißt,Leine bis zwei Meter...was ist wenn ich dann Schlepp oder Flexi dran habe,und die kurz habe,wenn ich grad kontrolliert werde?

    Beanstanden kann das Ordnungsamt, Jäger, Förster etc.ja nur was wirklich Tatbestand ist,also was sie in dem Moment mit eigenen Augen sehen,und wirklich grad statt findet.Alles andere sind Unterstellungen.

    Theoretisch müsste dann festgelegt sein,dass die Leine an sich,also die Länge der Leine, im längst möglichen Zustand nicht länger als zwei Meter sein darf,und auch nicht länger als z.b.zwei Meter gemacht werden kann...
    ...wenn man es genau nimmt... .

    Gesendet von meinem MPQC730 mit Tapatalk
     
  10. T S
    Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221

    So jetzt ab in den Keller, Ordner suchen.:jawoll:
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com