1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Ich habe es verbockt...würdet ihr das Bellen weiter ignorieren,oder unterbrechen?

Dieses Thema im Forum "Welpen & Junghunde" wurde erstellt von Entenwackele, 13. Oktober 2017.

  1. Silkies

    Silkies Stammuser

    Beiträge:
    2.675
    Geschlecht:
    weiblich
    Finde ich genau richtig entschieden! Diese ganze Nummer mit "der Hund darf niemals entscheiden" war mir ehrlich gesagt aber auch noch nie so recht einleuchtend. Wieso in aller Welt soll ich mich meinem Hund gegenüber als Erbsenzähler etablieren? Mein Hund darf alles mögliche anfragen, und auch alles mögliche selbst entscheiden. Ich erwarte lediglich, wenn ich eine Anfrage ablehne oder gegen eine Entscheidung mein Veto einlege, dass das akzeptiert wird.

    In diesem konkreten Fall: Du hast durch das Ignorieren dafür gesorgt, dass sein Verhalten "bellen" nicht mehr zum gewünschten Erfolg führt. Er hat dagegen zuerst protestiert, was nix geholfen hat, und dann eine Alternative gesucht, die für dich genauso in Ordnung ist wie für ihn. Also alles gut! Ich mag es, wenn Hunde aktiv mitdenken, und von sich aus Lösungen anbieten. (Im Grunde beruht das gesamte Shaping beim Clickern ja auf diesem Prinzip.) Und auch das Gefühl, selbst wirksam zu sein, finde ich für Hunde nicht weniger wichtig als für Menschen.
     
    Karojaro gefällt das.
  2. T S
    Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    6.526
    Das sehe ich auch so...solange man für den Hund sein verlässlicher und souveräner Mensch ist,und der Hund das auch voll und ganz akzeptiert,ist alles gut...


    Das hat mir auch sehr gefallen,dass er selbst eine Alternative für sich gesucht hat,die uns Beiden entgegen kommt...und das er dadurch bemerkt,dass er es auch kann.
    Ich sage ja,ich hatte wirklich den Eindruck,er ist richtig zufrieden damit ;)
     
    RosAli, Karojaro und Silkies gefällt das.
  3. T S
    Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    6.526
    Vielen Dank nochmal für die vielen Tipps und Antworten,ich halte Euch auf dem Laufenden :)
     
  4. T S
    Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    6.526
    Wenn man den Hund nicht anfragen lässt,nimmt man ihm auch gleichzeitig jede Chance,ein Alternativ-Verhalten anzubieten...
     
    Silkies gefällt das.
  5. Karojaro

    Karojaro Stammuser

    Beiträge:
    3.578
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Sachsen
    Erster Hund:
    Lucky, JRT (10)
    Zweiter Hund:
    Aslan/Rottweiler(3)
    Hatte deinen Beitrag mit dem Ballanbieten total überlesen. Das ist doch mal richtig prima! Habt ihr gemeinsam eine Lösung gefunden.:D
     
    Entenwackele gefällt das.
  6. Silkies

    Silkies Stammuser

    Beiträge:
    2.675
    Geschlecht:
    weiblich
    Das meinte ich mit Selbstwirksamkeit, die für das psychische Wohlbefinden so enorm wichtig ist. (Und übrigens das genaue Gegenteil der Hilflosigkeit, die CM&Co als höchstes Ziel anstreben.) Prima, dass du da so schnell geschaltet hast!
     
  7. T S
    Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    6.526
    War glaube ich zeitgleich...Dein Post war grad da,als ich meinen mit dem Ball"losgeschickt"habe ;)

    Danke :oops::)
     
  8. Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    Und ja es ist ätzend für Unbeteiligte.
    Heute war zweit Umzugwelle bei meinem Sohn.
    Der Hund des Nachbarn kläffte wirklich 30 Min. am Stück, selbst i h als hörgeschäfigter konnte das hören

    Ich bin zu ihm hin und ihn angeranzt/
    Halt die Klappe du blöder Köter.
    Kurz darauf wurde er drei geholt

    Ich weiß blöd waren die dadrinnen, aber es hat echt genervt.
     
  9. T S
    Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    6.526
    Kurzes Update ;)

    Der neue Ablauf funktioniert prima :D
    Mein Hund hat mir immer schon von selbst den Ball gebracht,und nach einem kurzen Spiel,wartet er dann,bis ich mit hoch gehe.
    Heute morgen habe ich ihn das erste mal ein Stück vorgehen lassen,er ist dann auf der Treppe liegen geblieben,kein wuffen,kein bellen :D*freu*
    Meine kleine Streberfellnase <3
     
    Silkies, Karojaro und derDobermann gefällt das.
  10. derDobermann

    derDobermann Stammuser

    Beiträge:
    2.886
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Leipzig
    Erster Hund:
    Kein Hund
    Ich hatte bei euch nichts anderes erwartet ;-)
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com