1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. Tiermedizin-Stunde #2 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Kostenloser Zugang und weitere Infos

Ich habe es verbockt...würdet ihr das Bellen weiter ignorieren,oder unterbrechen?

Dieses Thema im Forum "Welpen & Junghunde" wurde erstellt von Entenwackele, 13. Oktober 2017.

  1. T S
    Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    3.715
    Geschlecht:
    weiblich
    Danke... :oops:...:):):)
     
  2. Lesko

    Lesko Stammuser

    Beiträge:
    1.314
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Thüringer Wald
    Erster Hund:
    Andy/Mix ( 6 Jahre)
    Ich habe es jetzt erst gelesen. Ist doch prima!
    Mir hat besonders der Satz gefallen, wo du sagst, dass es sich für dich richtig angefühlt hat. Man sollte da viel öfter darauf hören.
     
    Entenwackele und Karojaro gefällt das.
  3. T S
    Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    3.715
    Geschlecht:
    weiblich
    Das stimmt :)Normalerweise läuft bei mir mit meinem Hund eigentlich fast alles über "Bauchgefühl",aber in dieser Situation war ich wirklich unsicher,weil ich genau wusste,dass ich es selbst verbockt habe,und es unbedingt richtig machen wollte.
     
  4. T S
    Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    3.715
    Geschlecht:
    weiblich
    Wollte nochmal ein kurzes Update geben...:)

    Das mit dem Ball spielen,hatte meine Fellnase ja ganz schnell drin,habe ich bisher auch so beibehalten.
    Vor kurzem ist er ja schonmal ein Stück die Treppe hoch,und hat dort gewartet,ohne wuffen,ohne bellen.
    Gestern sind wir vom gassie gehen gekommen,Ball geholt,ich musste noch meine Dreckstiefel sauber machen...er war nach der grossen Runde und dem Ball spielen so platt,dass unbedingt in die Wohnung unter die Bettdecke wollte...ich dachte eigentlich ,ist vielleicht etwas früh,weil wir den neuen Ablauf ja noch nicht so lange machen.aber hatte ein gutes Gefühl,und habe ihn hoch gelassen.Es war mucksmäuschenstill :D
    Ich habe die Schuhe dann nicht mehr geputzt,weil ich Sorge hatte,er legt vielleicht doch noch los,wenn es zu lange geht,und ist dann weder im alten Verhalten drin,sondern bin hoch,solange Ruhe war.
    Heute morgen sind wir hoch,er hat zwar kurz mit seinem Ball geliebäugelt,ist dann aber direkt unter die Bettdecke.Ich dachte,die Chance nutze ich zum probieren,und bin wieder runter...ich Dumpfbacke stolpere über meine eigenen Hausschuhe,wodurch es kurz gepoltert hat.
    Fellnase hat kurz "angewufft",grad einmal halbherzig,ich habe es ignoriert,danach kein Bellen mehr :D
    Bin kurz unten geblieben,dann wieder hoch.

    Bin ehrlich gesagt erstaunt,wie schnell das jetzt mit dem veränderten Ablauf gegangen ist,ich hätte viel länger erwartet...ich will jetzt aber nichts überstürzen,ich werde ihm in Zukunft die Wahl lassen(jenachdem,nach wieviel Aufmerksamkeit ihm ist)ob er Bällchen spielen will oder nicht,ich denke ,ich kann ihn wieder hochlassen,wenn er will.
    Sollte er einen Rückfall bekommen und wieder bellen,werd ich das Bellen in dem Moment ignorieren,und dann eben sofort wieder einen Schritt zurück-auf jeden Fall aber mit Alternativverhalten,bzw.verändertem Ablauf,das fühlt sich für uns Zwei einfach besser an :)-aber ich bin zuversichtlich ;)
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten : Gesundheitstreff.de | VRTreffpunkt.de | Tierfreund.com