Knochen ???

darf ich meinem 7 Monate altem Hund schon Fleischknochen geben ? Ich bin mir da nicht sicher, ob das schon okay ist für seinen Magen. Wir hatten vorher immer Hunde aus dem Tierheim, die schon älter waren und das ist jetzt unser erster Junghund, deswegen bin ich da etwas unsicher.

Freue mich auf eure Antworten.
 
Ja sicher.
Der Magen hängt ja nicht vom Alter ab (also gut die gaanz kleinen mal ausgenommen) sondern vorallem von der Fütterungsart.
Trofuhunde haben eine weniger starke Magensäure als Barf Hunde.

Wir barfen alle unsere Hunde, selbst die Jüngsten werden schon gebarft ohne Probleme.
Aber bitte alles roh und nicht irgendwie Mirkowellen aufgetaut oder so.
Wenn du etwas bedenken hast, fang mit Knorpeligen oder weichen Knochen an. Puten/Hühnerhälse, Hühnerbeine sind schöne weiche Knochen.
Und eben langsam und nicht so viel auf einmal. Uuuuund schön viel Fleisch am Knochen oder noch extra nen bissel Fleisch zu gebem.

Nina
 
Erster Hund
wendy Schäferh./Boxer Mix
Zweiter Hund
Jacky Jack-Russel Hündin
Wir geben unserer Hündin gar keine Fleischknochen,unsere verträgt es nicht, kann dann kein großes Kacki mehr machen.Hast du schon mal einen Hund gesehen der 3 Tage kein großes Kacki machen kann,die quelen sich wirklich,also meine Meinung Vorsicht.Bei mir kommen nur die getrockneten Dinger aus dem Fressnapf auf den Hundetisch.Nur meine Meinung und Erfahrung
 
:D Knochöööön!

@Laguna: Wieso?

@Puschel: Wieviel Knochen hatte der Hund denn da und wieviel etra Fleisch gabs dazu bzw. wie viel Fleisch war da dran?
Knochen gibt Knochenkot, wenn es zu viel ist. Deswegen sollte Knochen immer mit ordentlich viel Fleisch beigefüttert werden und auch Fett. Desweiteren muss ein großer Knochen nach ner Zeit entwendet werden, weil es bei zu viel Knochen und auch falscher Knochenfütterung eben zu Darmverschluss kommen kann.
 
Erster Hund
wendy Schäferh./Boxer Mix
Zweiter Hund
Jacky Jack-Russel Hündin
Das mit den weichen Knochen habe ich ganz überlesen,Das geht garnicht es sei denn du möchtest dein Geld zum TA tragen,Knorpel ist O.K aber der Rest nicht.Bitte, Mit Knochen vorsichtig sein.Und cash ich hoffe hast dein Würstchen wieder aus der Querstellung bekommen,wäre schade wenn du nichts mehr sagen kannst
 
Erster Hund
wendy Schäferh./Boxer Mix
Zweiter Hund
Jacky Jack-Russel Hündin
Hallo Nina es war ein Knochen,unsere Hündin reagiert so ,genau wie jeder Mensch anders auf Lebensmittel reagiert.Und sag mal einem Rotti gib mal den Knochen wieder her.Es waren nicht viel sondern ein großer Knochen.Sie bekommt sie nicht mehr,da gibt es andere Alternativen.
 
Da bist du nicht richtig Informiert Puschel.

1. Sind Knochen NUR gefährlich wenn sie spröde sind. Das werden sie aber nur wenn sie gekocht, gebraten, gedünstet oder in der Mikrowelle aufgetaut werden.
2. Kommen diese Gerüchte aus der Zeit in denen Hunde "Essensreste" bekommen haben. Da waren die Knochen natürlich "behandelt" und es sind Unfälle passiert. Das stimmt. Und auch heute passieren Unfälle die aber ALLE durch Unsachgemäße Knochenfütterung und Essensrestknochen bestehen!
3. Wölfe und Hunde in freier Natur jagen und fressen auch die Knochen und es gibt keinerlei Probleme damit.
4. Desweiteren sind viele (Haus)Ta weder ordentlich informiert, noch kennen sie sich bestens mit der Ernährung aus.
Ich kenne einige Ta, persönlich, welche selbst Barfer sind und davon fest überzeugt. Und Barfern nur dazu raten es auch weiterhin so zu tun.
Die Gesundheit und Vitalität unserer Hunde spricht für sich. Und das seit Jahren!

Edit: Abgeben würde ich aber üben, meine Hudne können das trotz Barf alle. Und auch die Rottis einer bekannten Züchterin.

Zu unsachgemäßer Knochenfütterung gehört aber AUCH das ein knochen ohne Fleisch bzw. mit zu wenig Fleisch dran gegeben wird. Und genau das führt eben zu Knochenkot und auch Verstopfung oder Darmverschluss.

Außerdem muss ein Hundemagen sich an Knochenfütterung gewöhnen. Die Magensäure von Fertigfutterhunden ist in einer sehr geringen Konzentration nur vorhanden. Diese schafft die Knochen nicht so gut.
Durch langsames heranfüttern und weichere Knorpelknochen wird die Magensäure stärker und schafft dann auch die Knochen.
Desweiteren gibt es auch Hunde die Knochen am Stück nicht gut vertragen, Knochenmehl und zerstoßene Eierschale aber sehr wohl!

bevor du etwas gegen das Barfen und Knochenfütterung sagst, informiere dich doch bitte und setze dich mit der Materie vollends auseinander.


Nina
 
Zuletzt bearbeitet:
Hühnerhälse sind schöne weiche Knochen und auch Hühnerrücken (also Hühnerklein).

Am besten Du fütterst diese aus der Hand (hab ich die erste Zeit so gemacht) damit die Dinger nicht am Stück geschluckt werden.

Timmi und Pina haben damit überhaupt keine Probleme. Allerdings achte ich darauf dass wenn ich Knochen füttere ein bisschen mehr Öl als sonst im Futter ist und darauf dass das verfütterte Gemüse dazu nicht stopfend ist (meist gibts dazu Zucchini oder Gurke, keine Karotten oder Bananen), sonst klappts vielleicht mit dem Kotabsatz nicht allzu gut.
 
Ähnliche Themen
Thread Ersteller Titel Forum Antworten Datum
C Wie Knochen verfüttern Hundefutter 9
JuCo Knochen füttern? Hundefutter 30
D Von Salbei-Hasen, Möhren-Knochen und Wild-Broten Hundefutter 25
S Vertragen Eure Hunde Knochen? Hundefutter 18

Ähnliche Themen




Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben