Wo läuft euer Hund?

Erster Hund
Patty Hütehundmix
Zweiter Hund
Diego Kleiner Spanier
Hallo,

gestern waren wir auf einem Seminar und die Trainerin dort rät dazu, die Hunde immer hinter sich zu führen, auch im Freilauf. Vorallem aber halt auch an der Leine, das eben nicht der Hund die Führung übernimmt.

Meinen beiden hab ich ein Kommando (da arbeiten wir noch an der perfekteren Umsetzung) beigebracht, das sie daraufhin hinter mir laufen sollen für bestimmte Situationen, z.B. bei Hundebegegnungen oder in engen Wegen bei Menschenbegegnungen. Ansonsten dürfen sie mehr oder weniger laufen wie sie wollen, an der Straße nehm ich sie meist nur ins "zu mir", heißt sie laufen dicht bei mir, aber jetzt nicht unbedingt hinter mir. Im Freilauf dürfen sie grundsätzlich da laufen, wo sie möchten, solange sie auf dem Weg und in Sichtweite bleiben. Da ist es mir egal, ob sie nun vor, neben oder hinter mir laufen. Sie kommen auf Ruf zurück und wenn ich die Richtung wechsle oder einen anderen Weg einschlage, sind sie auch gleich da und stellen gar nicht in Frage, das wir nun da lang gehen.

Mich würde einfach mal interessieren wie ihr das so handhabt und was ihr da für Vor- und Nachteile seht :)
 
Erster Hund
Amy / Gelumi (10/2013)
Mein Hund läuft wo sie will :D Und ich glaube tatsächlich, dass sie deswegen nicht die Weltherrschaft an sich reißen wird. Meistens läuft sie vor mir, gerade im Freilauf ist mir das auch am liebsten, weil ich so ein Auge auf sie habe
 
Erster Hund
Räuber / Mix (+07)
Zweiter Hund
Ronja / Mix (*07)
Hallo,

hier ging es zwar um das Ziehen an der Leine, ist aber auch auf das Vorweggehen übertragbar:

Ein Hund, der zieht, will lediglich an sein Ziel. Und er hat das lockere Gehen an der Leine nicht gelernt. Daß ausschließlich der Alpha das Rudel anführt, ist längst widerlegt. Besonders bei der Jagd werden Rangniedrigere "vorgeschickt". Der Alpha würde sich nicht der Gefahr aussetzen, angegriffen zu werden. Dafür hat er Rudelmitglieder, die die Lage checken und somit vorweg gehen.
Aus dem Basiswissen hier im Forum: http://www.hundeforum.com/forum/thr...-und-Alpha-Status-in-Bezug-auf-Hundeerziehung

Wo der Hund läuft, hat nix mit seinem Status im Sozialverbund mit dem Menschen zu tun. Mein Hund läuft dort, wo ich es situationsbedingt für richtig halte. Und es gibt Situationen, in denen es sehr unglücklich wäre, wenn sie hinter mir geht und ich sie nicht sehen kann. Dann kann ich z.B. auch ihre Körpersprache schlecht einschätzen, weil ich sie schlicht nicht sehe. Auch im Freilauf hab ich meinen Hund gerne im Blick. Rückwärtslaufen war noch nie meine Stärke, also schicke ich Ronja voraus.

Liebe Grüße

BETTY und Ronja
 
Mein Dackel war offensichtlich so erzogen bzw. trainiert worden, als ich ihn bekam. Der wollte partout nicht vor mir gehen, weder im Gelände noch durch die Tür noch sonstwo.
Ok, die ersten 30 Meter im Gelände lief er vor, dann latschte er hinterher.

Ich hab ihm mühsam antrainiert, vorweg zu laufen, aus den Gründen die Schlumpf und Betty schon ausgeführt haben. Auch ich habe keine Lust, alle 10 Meter stehenzubleiben und mich nach dem Hund umzuschauen.

Bei Hundebegegnungen ist er neben mir und zwar an der Seite, die möglichst abgewandt zum anderen Hund ist, jedenfalls in Zweifelsfällen.
So habe ich jederzeit sowohl meinen als auch den anderen Hund im Blick, was nicht der Fall wäre, wäre der Dackel hinter mir. Und das kann die entscheidende Sekunde bedeuten, in der ich den anderen Hund (noch) abdrängen oder blockieren kann oder mein Hund (schon) gebissen wird.

Darüberhinaus wundere ich mich, dass solch ein Blödsinn von Hundetrainern immer noch vermittelt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Erster Hund
Patty Hütehundmix
Zweiter Hund
Diego Kleiner Spanier
Da bin ich ja doch nicht so allein. Mir hat das nämlich auch nicht so behagt und bin jetzt auch nicht der Meinung, ich müsse meine Hunde nur noch hinter mir führen. Klar läuft Diego am Geschirr gerne mal kreuz und quer wenns durch Wald und Wiesen geht, da ists egal ob er an der Flexi, Schleppleine oder normale 2-Meter Leine läuft. Aber er schnüffelt halt gerne mal hier und markiert dort, wenn er den ganzen Tag in der Bude gehockt hat, mag ich ihm das nicht so einfach nehmen. Er zerrt mich ja nicht wild in der Gegend rum und wenn wir rumschlendern, kann er da machen was er will.

Nach der Aussage gestern, hätten meine Hunde vor mir nichts verloren, ich könnte sie sonst nicht kontrollieren wenn was ist, aber sie waren an einer Meter Leine, und wir liefen am Waldrand, es war übersichtlich und ich sah keinen Grund sie da einzuschränken und Diego nicht vor mir herlaufen zu lassen.
 
Erster Hund
Luna/ Aussiemix (14.07.06)
Zweiter Hund
Erna/Terroristin (15.08.13)
Dritter Hund
Gipsy 18.11.1995-10.5.2013
Vierter Hund
Polly/Pudel Tageshund
ich habe die ehre einen hund führen zu dürfen
die die weltherrschaft an sich gerissen hat.

sie läuft wo sie will und das ist okay.

aus den bereits genannten gründen lasse ich
meine Hunde auch nicht gern hinter mir laufen.

luna macht das zu gerne,rassebedingt muss sie
ihre herde "im auge haben".
 
Erster Hund
Nicky, 1980-2004
Zweiter Hund
Cap, 1999-2009
Dritter Hund
Enya, Galgomix, (2)
Ich habe eine Sichjägerin, die nur abrufbar ist wenn ich schnell genug bin.
Von daher läuft sie vor mir, oder neben mir, außer ich habe sie hinter mich geschickt, z. B. wenn andere Hunde kommen.
 
Erster Hund
Alcantha/Aussie
Zweiter Hund
Aiden im Herzen
Dritter Hund
Baasies/Border
Vierter Hund
Jaano/Border
An der Leine müssen sie links von mir laufen.
Frei laufen sie meist vor mir.

Baasies würde es passen, wenn er hinter mir helfen "müsste" :happy33::happy33:
Das einzigste wo sie hinter mir her laufen müssen ist bei den Schafe.
Das übe ich zwischen drin auch mal mit Baasies auf einer Wiese. Sonst
dürfen sie Hund sein-
Trotzdem habe ich sie unter Kontrolle.
 
Erster Hund
Elli / Podenco Mix (7)
Zweiter Hund
Toc / Mix (7)
Meine Hunde dürfen auch laufen wie sie wollen.
Elli läuft immer vor mir. Und Toc läuft so gut wie immer hinter mir, was schon etwas nervig ist weil ich ihn manchmal gar nicht sehe obwohl er press an meiner Wade läuft.
Ich habe die Hunde auch lieber im Blick.
 
Erster Hund
Fiete / Labrador *2012
Im Freilauf läuft Fiete auch so, wie er möchte, meistens ist er aber vorne, was ich ganz gut finde.
Wenn uns etwas begegnet (Fußgänger, Pferde und Reiter, andere Hunde, Fahrradfahrer etc.), dann muss er an der Seite laufen, die den Entgegenkommern abgewandt ist.
Auch bei Straßen läuft er immer an der verkehrsabgewandten Seite, das kann mal rechts und mal links sein.
Am Fahrrad läuft er im Freilauf wie er möchte und wenn er aus irgendwelchen Gründen bei mir bleiben muss, dann rechts.
 



Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben