1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Welpenkurs sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Welpen & Junghunde" wurde erstellt von 19Kenia98, 12. Februar 2018.

  1. Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    6.526
    Ich persönlich musste das immer alleine regeln,weil ich nicht in einem klassischen Welpenkurs war,sondern immer den Tierschutzverein besucht habe,von dem ich ihn adoptiert habe,um ihn mit seinen Geschwistern und anderen,sozialverträglichen Hunden spielen zu lassen-sprich,da gab es gar keine anderen Hundebesitzer.
    Ich habe es immer so gemacht:meinen Welpen auf eine Höhe hochnehmen die der andere Welpe/Hunde nicht erreichen konnte,ohne meinen Welpen dabei jedoch zu betüteln oder zu bemitleiden,sondern dabei einfach Ruhe und Souveränität auszustrahlen,um ihm zu zeigen,dass ich ihn schütze,und die Situation für ihn regle,weil ich es kann.
    Die anderen Welpen/Hunde habe ich dabei ignoriert,bzw.wenn es ein ganz aufdringlicher Hund war,mit Körpersprache signalisiert,dass ich das Verhalten nicht zulasse...hat immer funktioniert.
    Heute habe ich einen Hund,der sich in jeder Situation auf mich verlässt.
    Was nicht heisst,dass er er andere Hunde nicht selbst in ihre Schranken weisst,aber er hält immer "Rücksprache"mit mir,ob er es selbst regeln soll/darf,oder ob ich es übernehme.Ich persönlich empfinde das als sehr positiv.

    Aber wie gesagt,ich schreibe von meiner persönlichen Erfahrung.
     
  2. Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    @foxynaus
    Da hat sich nix entwickelt.x
    Der Dackel war da zwei Jahre alt und immer ( eigene Aussage HH) sehr behütet. Anderen Hundekontakt hatte er gar nicht, weil der HH Angst hatte.
    X
    Ach so, da hat sich nichts daraus entwickelt, glaube die Trainerin hat sich da gekümmert.
    War da gerade am fotografieren.

    Wenn ich jetzt schreibe, es wurde probiert, (wer jetzt an Experimente denkt, hat selber Schuld ) wo er am Besten rein paßt in welche Gruppe?, er war z.B. langer in der Kleinen Gruppe und kam dann später in die Gruppe für Junghunde.
    Da lief er munter mit.
    Nach Grössen wurde hier nur sortiert, wenn es nötig war.
    Yacco kam.schnell zu den Junghunden, hatte aber ab und an einen Ausflug bei den Kleinen und ganz Kleinen

    Geschirr oder Halsband oder nackt.
    Diese Frage stand hier auch im Raum. Da habe ich übrigens erste Mal von einem Geschirr für normale Hunde
    gehort.
    Es war ihr erstmal egal, wenn aber jemand ( Hund ) mit Halsband oder Geschirr kam wurde der Sitz überprüft.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2018
  3. T S
    19Kenia98

    19Kenia98 Stammuser

    Beiträge:
    1.536
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Oberbayern
    Erster Hund:
    Nanouk - B.C - 12/17
    Hat sie auch, aber bis die ihren Hund "gefangen" hatten, musste ich Nanouk erstmal vor Luna schützen.
     
  4. T S
    19Kenia98

    19Kenia98 Stammuser

    Beiträge:
    1.536
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Oberbayern
    Erster Hund:
    Nanouk - B.C - 12/17
    Die Hunde sollen im Kurs beim Spielen nackig sein. So sind die Regeln. Für mich absolut verständlich (Verletzungsgefahr) und okay, da Nanouk sich alles leicht an- und ausziehen lässt (das war das erste, was wir nach seiner Ankunft "geübt" haben)
     
  5. foxymaus

    foxymaus Stammuser

    Beiträge:
    2.497
    Ort:
    BB
    Ja, eben, die Trainerin hat sich gekümmert, sonst hätte sich da was entwickelt. Was ich nicht verstehe ist, was ein erwachsener Hund (2 Jahre) in einer Welpengruppe zu suchen hat. Er hätte gleich in eine Junghundgruppe kommen müssen. Dass hätte auch für die Welpen ins Auge gehen können, denn der Hund wußte ja nicht, wie er sich verhalten soll. Es war sicher keine gute Idee vom Trainer diese beiden Dampfwalzen auf den Dackel zu lassen.Wer sich in Körpersprache der Hunde auskennt, müsste dass eigentlich sehen und ein Trainer sollte sich eigentlich auskennen.
    Ja, der lief dann munter mit, weil die Junghunde schon gelernt hatten mit ihres Gleichen umzugehen. Doch vorher hat der Dackel erstmal durch diese Rotzlöffel schlechte Erfahrungen gemacht und dass hätte nicht sein müssen. Und was, wenn der Dackel in seiner Unsicherheit und Bedrängnis zugebissen hätte?Wer genau hinsieht, sieht die Bedrängnis, in der der Dackel gerade steckt.Dampfwalze Nr.1 rennt im vollen Tempo über den Dackel, abbremsen kann er nicht mehr, möchte er auch nicht. Er möchte ihn ja durch seine Körperkraft umwerfen. Kopf über dem Nacken (was heißt dass wohl ?). Der weiße Hund beißt in die Hinterbeine (so bringt man sein Jagdopfer zu Fall, um es zu erlegen.Einer nimmt den Nacken (mit der Wucht seines Körpers), der andere zieht die Beine weg , beißt in die Flanken und hält ihn fest. Der Dackel hat in seiner Unerfahrenheit überhaupt keine Möglichkeit zu entkommen und ergibt sich in seiner Angst (Körperhaltung vom Dackel, gesträubtes, aufgestelltes Fell)
    Hier wäre es nötig gewesen. Man trennt aber nicht nur nach Größe, sondern auch nach Alter.
    Der wusste wahrscheinlich, wie er sich Welpen gegenüber zu verhalten hatte. Der Dackel wußte es aber nicht.
     
    Karojaro, Entenwackele, RosAli und 2 anderen gefällt das.
  6. Bullerina

    Bullerina Stammuser

    Beiträge:
    1.125
    Ort:
    Niederbayern
    Erster Hund:
    Casha, OEB
    Ich bin wirklich fasziniert, was man anhat eines einziges Fotos einer "Spielsequenz" so alles erkennen kann.....
     
    Maeusele, Hermelin und 19Kenia98 gefällt das.
  7. foxymaus

    foxymaus Stammuser

    Beiträge:
    2.497
    Ort:
    BB
    Ich schätze mal, es war ironisch gemeint, aber, dass "lesen aus Bildern" gehörte unter anderen zu meiner Ausbildung als Tierpsychologe und Trainer.
     
  8. Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    Und dennoch hast du einiges falsch interpretiert!
    Betonung liegt auf interpretiert, die Beobachtungen mögen evtl richtig gewesen sein.
    Evtl. denn es ist nur eine Momentaufnahme im nächsten Moment sieht alles ganz ganz anders aus.
    Man sollte vorsichtig sein, etwas nach nur einem Bild oder Film zu beurteilen.
     
  9. Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    Was mir hier bei sehr vielen Post auffällt, sie sind rein negativ belegt.
    Kaum ist mal ein dabei, wo es heißt, das sind Welpen , die wollen nur spielen.
    Zum Vergleich und vlt verstehen.
    Du siehst eine Gruppe Kinder 14 jährige mit Stöckern oder Latten hinter einem anderen Kind verjagen!
    Was denkst ihr?

    Bestimmt als letztes daran, das die Hockey mit selbsgebastelten Material spielen.
    So ähnlich liest sich hier manch Kommentar.
     
  10. Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    @foxymaus
    Kann man das Bild auch positiv interpretieren?
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com