Welpenhandel

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht

foxymaus

Stammuser
Als ich damals einen Zweithund gesucht habe, suchte ich auch nebenbei nach den BSS und Briard. Dabei fand ich eine Anzeige in Bielefeld. Briard Welpen. VDH + Zwingername.
Also ging ich auf die VDH Seite. Ich hatte nicht in Erinnerung das so nah ein Briard-Züchter war. Ich fand bei den franz. Schäferhund-Vereinen keinen Züchter in Bielefeld. Der Zwingername gehörte zum VDH - allerdings zum Golden Retriever Züchter. Das fand ich dann sehr kurios und habe die Anzeige bei ebay gemeldet.
Ja, bei Ebay sollte man lieber nicht suchen.
Es wurde in der Vergangenheit gern in den freien Fereinen mit VDH oder FCI geworben und in den Logos aufgenommen. Die Abkürzung war die Selbe, nur der Sinn= Name war doch ein anderer. Manchmal war auch nur ein oder zwei Buchstaben anders. Besonders das FCI-Logo wurde und wird auch heute noch gern in den freien Vereinen benutzt.Es wurde sogar so täuschend echt nachgemacht, dass selbst ein Kenner genau hinsehen muss,um zu sehen, dass es nicht das FCI-Logo ist. Die Ahnentafeln des VDH/FCI hat immer rechts oben das Logo des FCI, links oben das VDH-Logo und dann kommt auch das Logo des Zuchtvereins in die Ahnentafel. Die Ahnentafel ist dann auch noch unten abgestempelt.
Es gibt aber auch VDH/FCI angeschlossene Vereine und Zuchtvereine, die sich selbständig gemacht haben, aber die Satzung und Zuchtordnung voll anerkennen oder trotzdem Mitglied im VDH sind. Zum Beispiel der Verein der Hundefreunde (also VDH). Beim Logo ist links das VDH-Logo und rechts das FCI-Logo. Also VDH und FCI angeschlossen.
www.verein-der-hundefreunde.com .Dort sind auch die VDH angeschlossenen Vereine (Ortsgruppen) aufgezeichnet. Gibt man in die Suche " VERBAND DER HUNDEFREUNDE" ein, dann finden sich doch eine Menge "VDH" Vereine, die keine sind.
 

Stadtmensch

Stammuser
Foxymaus, vielleicht reden wir über verschiedene Filme? Ich hab keinen Direktlink gefunden und die Suche brachte nur einen Beitrag über Welpenhandel in Belgien. Also Transporte aus Osteuropa nach Belgien und dann Weiterverkauf nach Frankreich, Niederlande, Deutschland...

LG,
Stadtmensch
Ich hab jetzt extra noch mal nachgeschaut. Tatsächlich, als ich gestern gesucht habe, wurde mir nur der Film über Welpenhandel in Belgien angeboten. Jetzt sehe ich auch den anderen. Sorry.
LG,
Stadtmensch
 
Zuletzt bearbeitet:
Sorry, dass kann man einfach so nicht stehen lassen.
Über eBay findet man gute und schlechte Züchter. Genauso wie man im VDH gute und schlechte Züchter findet.
Man muss sich einfach den Züchter direkt ansehen, fragen stellen, und sich die Zuchtstätte zeigen lassen. So schwer ist das doch nicht. Immer dieses fanatische "VDH ist das beste".
Es ist längst schon in den hintersten ecken angekommen, dass der VDH ein Gerüst ist was mehr als stark wackelt.
 
Das geht mir schon lange auf den Senkel, weil ich eben schlechte Erfahrung damit gemacht habe.
Möchte nur erinnern das die Dissidenzler lange vorher auf das Wesen des Hundes bei der Zucht geachtet haben im Gegensatz zum VDH wo es immer die Schönheit war ,die im Vordergrund gestanden hat.
 

foxymaus

Stammuser
Zuckerwatte;846779]Sorry, dass kann man einfach so nicht stehen lassen.
Über eBay findet man gute und schlechte Züchter. Genauso wie man im VDH gute und schlechte Züchter findet.
Entschuldigung, aber wie kann man eien Anbieter für Inserate mit einem Rassehundedachverband Vergleichen?

Man muss sich einfach den Züchter direkt ansehen, fragen stellen, und sich die Zuchtstätte zeigen lassen. So schwer ist das doch nicht.
Für einen Neuling scheinbar schon. Sonst würde der illegale Welpenhandel doch nicht in voller Blüte stehen. Dann würde auch keiner mehr diese totkranken Welpen kaufen. Das Geschäft ist aber weiterhin eine Goldgrube.

Immer dieses fanatische "VDH ist das beste".
Wo steht dass? Hat hier kein Mensch geschrieben. Es ging nur darum, wie viel Vereine (VDH und Freie) das VDH und FCI für sich nutzen. Darauf muss man nun mal achten. Hier in diesem Fall wurde es getan und wo anders gekauft. Viele hätten blind gekauft und wären möglicher Weise in die Falle gegangen.

Es ist längst schon in den hintersten ecken angekommen, dass der VDH ein Gerüst ist was mehr als stark wackelt.
Nein, den VDH wird es auch in 100 Jahren noch geben. Was man möglicher Weise ändern muss oder wird ist die Führung des Dachverbandes. Was und wie geändert werden muss, wird hier wohl kaum einer wissen. Komisch, was für "wissende" Menschen hier immer am lautesten schreien (nachplappern:blabla:) ohne wirklich etwas von der Struktur der Verbände, Vereine zu wissen, die keinerlei Durchblick/Einblick haben. Die nicht mal zu wissen scheinen, was eigentlich der VDH ist. Der ist nämlich nicht nur ein Zuchtverein.
Aber, dass will hier im Forum ja keiner wissen oder es geht einfach nicht in manche Köpfe rein. Meckern über Gott und die Welt ist eben einfacher.

Das geht mir schon lange auf den Senkel, weil ich eben schlechte Erfahrung damit gemacht habe.
Möchte nur erinnern das die Dissidenzler lange vorher auf das Wesen des Hundes bei der Zucht geachtet haben im Gegensatz zum VDH wo es immer die Schönheit war ,die im Vordergrund gestanden hat.
Na, nun muss ich aber erst mal lachen. Das "Wesen"des Hundes ist seit Anfang der Rassehundezucht ein wichtiger Bestandteil im Rassehundestandard. Sonst wäre eine Spezialisierung einzelner Rassen überhaupt nicht möglich.Bist Du nicht eine der VPG-Gegner? Das ist z.B. eine Wesensprüfung für Dienst- und Gebrauchshunderassen. Dazu kommen je nach Rasse das Hüten, Jagdprüfungen und was es da alles gibt.Das gehört zu den Wesensprüfungen. Weist Du überhaupt, was Wesen ist oder Wesensprüfung? Liste doch mal die Punkte auf! Aber, keine Angst, bei dieser Frage fallen viele durch die Prüfung. Die erste Wesensprüfung macht schon der Junghund beim ablegen der BH-Prüfung. Besteht er die Prüfung nicht, darf er auch nicht zur weiteren BH -Prüfung antreten. Was dann wiederrum bedeutet, dass dieser Hund nicht zur Zucht eingesetzt werden darf. Wie ist es denn in den freien Vereinen? Was zählt da zum Wesen/Wesensprüfung? Bitte mal Beispiele!

Ich hab jetzt extra noch mal nachgeschaut. Tatsächlich, als ich gestern gesucht habe, wurde mir nur der Film über Welpenhandel in Belgien angeboten. Jetzt sehe ich auch den anderen. Sorry.
LG,
Stadtmensch
Macht doch nichts. Deshalb hatte ich doch noch mal zusammen gefasst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe Einblick in die Tiefen des VDHs. Hab ich schon mehrmals erwähnt, dass ich früher sogar von ihm überzeugt war, bis ich die Abgründe kennen gelernt habe.
Man kann einfach nicht sagen, dass man nicht bei eBay nach Welpen schauen darf, oder das nur Vermittlungen von Rasseclubs gut sind. Das ist einfach stuss.

Ja, für Neulinge ist es schwer. Aber nur weil sie durch das viele geblubber verwirrt werden.
Wenn man einfach sagen würde, dass sie sich vor Ort die zuchtstätte ansehen sollen, und fragen stellen sollen, würden sie selbst ihr Hirn viel eher einschalten.
Aber nein, da wird groß und breit Verwirrung gestiftet, mit den Vereins-Logos, und den Zuchtbestimmungen, mit Vereinsmeiereien, mit denen ein Neuling nur wenig bis gar nichts anfangen kann. Und das wichtigste wird überhört: das Bauchgefühl.
Denn im Nachhinein kommt oft der Satz "ja, das kam mir damals schon komisch vor, aber es hieß doch..."
 

Yacco

Gast
Ich kann sagen was die drei Buchstaben die ein Züchter unter bestimmten Umständen,
führen darf NICHT sind, nämlich ein Garant für ordentliche Zucht, mit allem was dazu gehört.
Das war vlt. einmal VDH wer NUR auf diese Buchstaben vertraut, kann es u.U. schwer bereuen.
Und gerade Neukäufer, verlassen oder verließen sich darauf.
Allein verschiedene Antworten, aber auch Threads, zeigen das dieses " Vertrauen" schon lange nicht mehr besteht. Zu Recht wie ich meine.
 
Zuletzt bearbeitet:
@zuckerwatte: ...da stimme ich dir gerne zu!!!

Und das ist genau das was ich mit "Geiz-ist-Geil-Mentalität" meine: ordentliche und verantwortungsbewußte Hundehalter lassen sich (hoffentlich) nicht auf den Billig-Faktor als Verkaufsargument für Welpen ein!!!

Und da bleibt uns eben nichts anderes als immer wieder aufzuklären!!!

Und auch in den Vereinen die im VDH/FCI beheimatet sind, wird gelogen und betrogen... wahrscheinlich nicht mehr als in den Nicht-VDH/FCI-Vereinen...

...diese Lobhudelei bezüglich VDH ist schlicht falsch!!!

Und wenn ich geschrieben habe, dass man mir für eine "saubere" Ahnentafel einen Großen Schweizers sehr viel Geld geboten hat, dann hat das ganz bestimmt nichts damit zu tun, dass irgendjemand das Papier so toll fand auf dem die Daten meines Hundes notiert sind/waren...
Übrigens war es auch kein osteuropäischer Schlecht-Hund-Züchter der die Ahnentafel gerne gehabt hätte, sondern ein anerkannter deutscher Züchter im SSV...
Und ich bin auch nicht die einzige, die sich vom SSV abgewandt hat wegen der dort herrschenden Machenschaften.

Und @TinaH: wenn ich mir aus rein persönlichen Gründen einen guten/schönen Welpen aus dem Ausland aussuche und ihn hier zu mir nach Deutschland hole, dann mach ich das weil ich genau diesem Hund hier ein schönes Leben bieten möchte. Und dann hatte ich das Glück, dass dieser Hund auch noch optisch 100%ig dem Schönheitsideal der SSV-Fanatiker entsprach... Und ich habe den Hund während vieler Ausstellungen und auch bei verschiedenen angesetzten Körungen der Öffentlichkeit gezeigt...
Es war und ist aber immer MEINE Entscheidung - mit meinen Hunden wird nicht gezüchtet!!! Ich habe Freude daran mit meinen Hunden zusammenzuleben - es ist mein gutes Recht, meine Hunde zu zeigen und dennoch aus Überzeugung zu sagen: nie wieder einen GSS aus deutscher SSV-Zucht!!!

Seit 28 Jahren lebe ich mit Großen Schweizer Sennenhunden; ich behaupte einfach mal einigermaßen gut informiert zu sein über die Dinge die so in Sachen Vereinsmeierei abgehen - da lasse ich mir doch mein Bauchgefühl nicht schlechtreden...

Was den Welpenhandel angeht: mir leuchtet es einfach nicht ein warum Menschen mit Interesse einen eigenen Hund zu halten, sich nicht vor dem Kauf informieren...
Wer sich ein Auto kauft wälzt doch auch Prospekte, befragt das www, fragt andere Autobesitzer nach ihren gemachten Erfahrungen...

Ich selber unterstütze keine Organisationen die aus dem Ausland auf biegen und brechen Hunde nach Deutschland bringen wollen - wir haben hier genügend eigene Baustellen und haben genug damit zu tun, hier den Hunden etwas Gutes zu tun...
Was ich aber auch verurteile: jeder Welpe und sei er auch noch so beeinträchtigt und behindert, wird hier "gesund gepflegt" und in liebevolle Hände vermittelt. Ist das dann Tierschutz???
Ich kann euch Fälle nennen von Rassehunden genauso wie von Mischlingshunden...

Das ist ein brisantes Thema...

Jedenfalls werde ich auch weiterhin einen kleinen Beitrag leisten und ein Tierheim bei der Vermittlung von Hunden unterstützen sowie Plätze für pflegebedürftige Hunde zur Verfügung stellen.

...und ein paar eigene, selbst ausgesuchte Hunde mit und ohne "Papiere", haben hier auch ihr Zuhause...

...denkt sich die
Ulla

- - - Aktualisiert - - -

@Yacco: stimmt !!! :danke:

@Dieter: so ist es... :zustimmung:

Gerade was die Zucht bei den rauhhaarigen Wänzchen angeht, sind wir sehr froh einen guten Züchter für jagdlich zu führende Dackel gefunden zu haben - Waidkamerad meines Mannes.
Allerdings gibt es da keinen weiteren Nachwuchs mehr. Helmut ist nach Ostfriesland gezogen und nun leider sehr krank. Die beiden Zuchthündinnen werden nun als Familienhunde bei der Tochter ihr dackeliges Leben genießen.
 

TinaH

Stammuser
Erster Hund
Neo/PdAE (2009)
Zweiter Hund
Willow/PdAE (2011)
Dritter Hund
Smilla/´PdAE (2015)
...diese Lobhudelei bezüglich VDH ist schlicht falsch!!!

Ich hatte absolut nicht den Eindruck, dass hier Gelobhudelt wurde, oder kannst du mir das entsprechende Zitat raussuchen?
Vielleicht habe ich das auch überlesen.
Im Augenblick hab ich eher das Gefühl, es wird nur wieder gemeckert, aber ich weiß nicht, warum. :nachdenklich1:

Und wenn ich geschrieben habe, dass man mir für eine "saubere" Ahnentafel einen Großen Schweizers sehr viel Geld geboten hat, dann hat das ganz bestimmt nichts damit zu tun, dass irgendjemand das Papier so toll fand auf dem die Daten meines Hundes notiert sind/waren...
Übrigens war es auch kein osteuropäischer Schlecht-Hund-Züchter der die Ahnentafel gerne gehabt hätte, sondern ein anerkannter deutscher Züchter im SSV...

Das hat doch niemand in Frage gestellt. Ich habe mich nur gefragt, was daran schlimm sein soll und warum zum Teufel der soviel Geld dafür wollte? - Wo der Züchter her kam, interessiert mich doch gar nicht.
Die Daten haben zu wollen kann ja sogar nützlich sein, wenn man einer Erkrankung auf den Grund gehen will - das hilft doch der Rasse.


Und @TinaH: wenn ich mir aus rein persönlichen Gründen einen guten/schönen Welpen aus dem Ausland aussuche und ihn hier zu mir nach Deutschland hole, dann mach ich das weil ich genau diesem Hund hier ein schönes Leben bieten möchte. Und dann hatte ich das Glück, dass dieser Hund auch noch optisch 100%ig dem Schönheitsideal der SSV-Fanatiker entsprach... Und ich habe den Hund während vieler Ausstellungen und auch bei verschiedenen angesetzten Körungen der Öffentlichkeit gezeigt...
Es war und ist aber immer MEINE Entscheidung - mit meinen Hunden wird nicht gezüchtet!!! Ich habe Freude daran mit meinen Hunden zusammenzuleben - es ist mein gutes Recht, meine Hunde zu zeigen und dennoch aus Überzeugung zu sagen: nie wieder einen GSS aus deutscher SSV-Zucht!!!
Irgendwie fühle ich mich gerade von dir angeschrien, mit deinen tausend Ausrufezeichen.
Hast du den Eindruck, du müsstest dich vor irgendwas rechtfertigen?
Ich hab doch nur geschrieben, dass ich auch die andere Seite verstehen und selbst nachvollziehen kann, wie wichtig manchmal ein neuer stammbaum für eine gesamte Rasse ist.
Es geht ja nicht nur um einen hübschen Hund, sondern um neue Gene, neue Eigenschaften,.....Epigenetik (Vererbung erlernter Verhaltensweisen, Langlebigkeit,......).

Natürlich bleibt das jedem selbst überlassen, ob man seinen Hund für die Zucht einsetzen möchte, da sagt doch keiner was gegen.
Trotzdem darf man fragen.
Was ist daran ein Problem? Ich denke halt seit Jahren schon immer weiter, als über meine eigenen Hunde hinaus, sondern versuche neben der Gesundheit und dem Leben meiner Hunde auch Gesundheit und Verfassung der Rassepopulation zu sehen. Und wenn ich meiner Rasse helfen kann, ist das doch nicht verwerflich.
 

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben