Welpenhandel

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht

Stadtmensch

Stammuser
Und dann gibt es noch die Menschen, die einen Welpen ihrer Wunschrasse von einem Bauernhof holen... Der Wurf wurde auf dhd24 zum Kauf angeboten...

Einer dieser Hund liegt hier - ist demnächst 9 Jahre alt... :zustimmung:

...das hat was mit "Bauchgefühl" zu tun...

Verstehe ich dich richtig: Du hast einen Rassehundwelpen bei dhd24 gefunden, der auf einem Bauernhof verkauft wurde. Und allein dein Bauchgefühl hat dir gesagt, dass es sich nicht um Massenzüchter oder Hundehändler handelt, die Bauernhofidylle vorspielen?

LG,
Stadtmensch
 

Yacco

Gast
Verstehe ich dich richtig: Du hast einen Rassehundwelpen bei dhd24 gefunden, der auf einem Bauernhof verkauft wurde. Und allein dein Bauchgefühl hat dir gesagt, dass es sich nicht um Massenzüchter oder Hundehändler handelt, die Bauernhofidylle vorspielen?

LG,
Stadtmensch
Vor neun Jahren hätte ich das auch noch getan.
Vor zwei Jahren, habe ich es getan, allerdings waren mir die Hintergründe bekannt.

Heute würde ich mich nicht mehr nur auf mein Bauchgefühl verlassen.
Und Bauchgefühl, brücksichtigt doch alle Umstände z.B. wie geht der Verkäufer mit den Welpen um?
wie sieht die Mutter aus, der Vater, die Geschwister usw.
Von einem VDH Züchter, kannst du genauso beschxxxxxx werden, nur teurer.:denken24:

Es wird mit allen Tricks gearbeitet.:wut:
 
Zuletzt bearbeitet:
Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, da verstehst du mich sehr richtig!!!

Hier in Deutschland ist der SSV der einzig Zuchtbuchführende Verein für Schweizer Sennenhunde. Diesem Verein gehörte ich bereits seit 1988 an. (da war mein erster Großer Schweizer bei mir eingezogen) Man hielt die Hunde damals oft noch für geschorene Berner Sennenhunde.

Nach dem Fall der Mauer = innerdeutsche Grenze meinten die Vereinsvorderen des SSV, dass man keinesfalls die "Straßengrabenmischungen" der DDR als reinrassige Sennenhunde anerkennen könne...

Das jetzt exakt weiter zu erklären wäre sehr OT...

Jedenfalls stammt mein jetziger Hund von einer im SSV gekörten Hündin und einem noch in der DDR gezüchteten Rüden ab... (somit gab es nur miese Abstammungsunterlagen von der Vaterseite)

Das macht also meinen jetzigen Hund zu einem "Mischling" - laut SSV-Statuten

Der SSV hat es ja bis heute auch nicht kapiert, dass es durchaus in anderen Ländern auch sehr gute Zuchtstätten gibt...

Ja, meinen Hund aus Frankreich habe ich damals mit FCI-Papieren bekommen... Und einige züchterisch ambitionierte Menschen im SSV fanden es ganz, ganz schlimm, dass dieser Rüde niemals als Zuchtrüde eingesetzt wurde...

Übrigens: zu den Wurfgeschwistern meines "aktuellen" Hundes haben wir guten Kontakt - bzw. zu den dazugehörigen Zweibeinern.
Eine Hündin aus dem Wurf "arbeitet" sehr erfolgreich als Assistenzhund für einen Jugendlichen im Rolli...
Mein Dicker ist entsprechend ausgebildet... - aber egal...

Aus dem SSV kenne ich sehr viele Züchter - aber in Deutschland kaufe ich keinen Großen Schweizer mehr von einem SSV-Züchter.

Da verlass ich mich doch lieber auf mein Bauchgefühl...

...meint die
Ulla


Nur mal so am Rande bemerkt: man hat mir für die "saubere" Ahnentafel meines viel zu früh verstorbenen GSS ziemlich viel Geld geboten...
Ein Schelm wer Böses dabei denkt...

- - - Aktualisiert - - -

Vor neun Jahren hätte ich das auch noch getan.
Vor zwei Jahren, habe ich es getan, allerdings waren mir die Hintergründe bekannt.

Heute würde ich mich nicht mehr nur auf mein Bauchgefühl verlassen.
Und Bauchgefühl, brücksichtigt doch alle Umstände z.B. wie geht der Verkäufer mit den Welpen um?
wie sieht die Mutter aus, der Vater, die Geschwister usw.
Von einem VDH Züchter, kannst du genauso beschxxxxxx werden, nur teurer.:denken24:

Es wird mit allen Tricks gearbeitet.:wut:
Vielen Dank Yacco, genauso ist es... :zustimmung::zustimmung::zustimmung:
 

TinaH

Stammuser
Erster Hund
Neo/PdAE (2009)
Zweiter Hund
Willow/PdAE (2011)
Dritter Hund
Smilla/´PdAE (2015)
Außerdem schreiben seriöse Züchter ihre Verbandszugehörigkeit dazu.Das wären dann "aus FCI-Zucht", aus "VDH-Zucht", aus "IKU-Zucht" u.s.w. . So etwas können Vermehrer nicht vorweisen. Da wird dann nur die Rasse genannt.
Würde ich mich bei den Kleinanzeigen nicht drauf verlassen. Zumindest nicht bei Züchtern aus dem Ausland, wo man das schlecht kontrollieren kann.
Ich hab mal in zwei verschiedenen Anzeigenportalen dieselbe Anzeige gefunden. Jedes mal war ein anderer deutscher Verein unter der FCI/VDH genannt, in dem man (angeblich) Mitglied war - allerdings kann man mit dieser Rasse in den genannten Vereinen nicht züchten. Sogar das VDH Logo war in die Anzeigen kopiert.
Ich hab beide Vereine informiert und man war da echt entsetzt.

- - - Aktualisiert - - -

Ja, meinen Hund aus Frankreich habe ich damals mit FCI-Papieren bekommen... Und einige züchterisch ambitionierte Menschen im SSV fanden es ganz, ganz schlimm, dass dieser Rüde niemals als Zuchtrüde eingesetzt wurde...

Finde ich auch schade, wenn es der deutschen Zucht mit neuer Blutlinie und guten Gesundheitsergebnissen geholfen hätte.
Ich hab auch mal jemanden geholfen, einen Rüden aus dem Ausland zu importieren, damit er hier in die Zucht gehen kann. Tolle Abstammung, toller, gesunder Hund. Nur haben sie dann doch keine Zuchtzulassung gemacht, was ich heute noch mehr als schade finde.
Hätte ich das gewusst, hätte ich nicht so viel Zeit damit vergeudet, nach einem passenden Welpen zu suchen oder hätte eine Familie als Besitzer gewählt.

Warum soll man das nicht schade finden, wenn er der Rasse nutzen könnte. Schlimmer wäre es doch, wenn es jedem egal wäre und man lieber Inzucht mit dem Rüden nebenan betreibt.


Nur mal so am Rande bemerkt: man hat mir für die "saubere" Ahnentafel meines viel zu früh verstorbenen GSS ziemlich viel Geld geboten...
Ein Schelm wer Böses dabei denkt..
Wofür denn das? So ein Quatsch. Der Rüde ist ewig gelistet. Da kann man die Ahnentafel wegschmeissen und trotzdem sind seine Daten weiterhin vorhanden.
Wenn ich die Ahnentafel einer meiner Hunde verbummeln würde, könnte ich eine neue beantragen.
 

Chiwi

Stammuser
Erster Hund
Django/DSH *86-00
Zweiter Hund
Chihuahuas
Dritter Hund
Bolonka Zwetnas
Wofür denn das? So ein Quatsch. Der Rüde ist ewig gelistet. Da kann man die Ahnentafel wegschmeissen und trotzdem sind seine Daten weiterhin vorhanden.
Wenn ich die Ahnentafel einer meiner Hunde verbummeln würde, könnte ich eine neue beantragen.
Na ich denke da ging es dann eher um die Ahnen als um die Tafel ansich. Sicherlich hat das Zuchtbuch diese, aber ein anderer Züchter?
Wohl eher nicht ...
 

TinaH

Stammuser
Erster Hund
Neo/PdAE (2009)
Zweiter Hund
Willow/PdAE (2011)
Dritter Hund
Smilla/´PdAE (2015)
Na ich denke da ging es dann eher um die Ahnen als um die Tafel ansich. Sicherlich hat das Zuchtbuch diese, aber ein anderer Züchter?
Wohl eher nicht ...
Aber das finde ich nicht verwerflich. Gerade wenn Erkrankungen im Spiel waren und man versuchen will, die Ahnen zu erforschen um vielleicht Parallelen zu finden.
Nur warum so viel Geld dafür bieten?
 
In diesem thread ist doch Welpenhandel das Thema...

Ich möchte nicht OT hier weiterschreiben...

Wenn jemand an den Hintergründen interessiert ist - lasst es mich bitte wissen...

...denkt sich die
Ulla
mit ihrem reinrassigen Mischlingshund :smilie_ironie:
 

foxymaus

Stammuser
=Stadtmensch;846653]Im Beitrag hieß es irgendwo, es wäre legal, Welpen von einem Land ins andere zu verkaufen und gezeigt werden bestenfalls 8 Wochen alte Welpen.
In den Beitrag wurde darüber gesprochen,unter welchen Bedingungen die Welpen und Mutterhündinen gehalten und aufgezogen werden.Es wurden heimlich gedrehte Filme darüber gezeigt. Es wurden auch übergriffe der Vermehrer gegen die Tierschützer gezeigt. Bei einen Angriff auf die TS entstand z.B.ein Schaden von, ich glaube, es waren 16.000 €.Des weiteren wurden die Vermehrer und Händler erstmals von den Behörden als Verbrecher bezeichnet. Was aber warscheinlich nur um die Steuerlichen Verluste geht, die dem Staat dadurch entgehen. Es wurde auch gezeigt,wie die Welpen schon nach wenigen Tagen verstarben und dass viele Händler den Käufern beim Kauf ein Mittel gegen Würmer oder Vitamine für die ersten Tage mitgeben. In Wirklichkeit war es eins dieser Aufputschmittel, die die Welpen ein wenig länger am Leben halten. Des weiteren hat die TS den Zuschauern Tips gegeben, woran man unseriösen Welpenhandel erkennt.Auf was man bei den Anzeigen achten sollte.
Ich weiß nicht, was Du gelesen oder gesehen haben willst. Ich habe etwas anderes gesehen.



Das ist völlig überholt und altmodisch. Die wenigsten Käufer machen das
Was machen die wenigsten Käufer?

und der VDH hat längst Züchter im Internet aufgelistet, die Welpen erwarten oder haben. Längst findet man auch VDH Züchter in Anzeigenportalen.
Ja, klar hat der VDH auch Internetseiten, die sind aber auch als solche ausgezeichnet. Was ist falsch daran? Auch die Welpenvermittlung kann man über Seiten der Zuchtvereine finden. Wer nun über die VDH-Seiten oder die Welpenvermittlung direkt geht, ist doch jeden selbst überlassen. Man kann auch die Zuchtwarte oder Züchter der Ortsvereine ansprechen. In den Züchterzeitungen werden auch alle Deck- und Belegmeldungen veröffentlicht. Ich weiß nicht, was an solchen seriösen Möglichkeiten völlig überholt und altmodisch sein soll? Ebay ist da wohl seriöser und moderner? Da sieht man, was man da kauft, besonders für Neulinge eine "seriöse"Quelle". Man sieht und liest es ja ständig.





In diesem thread ist doch Welpenhandel das Thema...

Ich möchte nicht OT hier weiterschreiben...

Wenn jemand an den Hintergründen interessiert ist - lasst es mich bitte wissen...

...denkt sich die
Ulla
mit ihrem reinrassigen Mischlingshund :smilie_ironie:
Ich finde, dass hat schon auch was mit Welpenhandel zu tun.
 

Stadtmensch

Stammuser
Foxymaus, vielleicht reden wir über verschiedene Filme? Ich hab keinen Direktlink gefunden und die Suche brachte nur einen Beitrag über Welpenhandel in Belgien. Also Transporte aus Osteuropa nach Belgien und dann Weiterverkauf nach Frankreich, Niederlande, Deutschland...

LG,
Stadtmensch
 

Mestchen

Stammuser
Erster Hund
Kiara, 14.5 J.
Zweiter Hund
Caro, 8 J.
Als ich damals einen Zweithund gesucht habe, suchte ich auch nebenbei nach den BSS und Briard. Dabei fand ich eine Anzeige in Bielefeld. Briard Welpen. VDH + Zwingername.
Also ging ich auf die VDH Seite. Ich hatte nicht in Erinnerung das so nah ein Briard-Züchter war. Ich fand bei den franz. Schäferhund-Vereinen keinen Züchter in Bielefeld. Der Zwingername gehörte zum VDH - allerdings zum Golden Retriever Züchter. Das fand ich dann sehr kurios und habe die Anzeige bei ebay gemeldet.
 

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben