1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Was kommt in den Napf und wie wird es vorbereitet?

Dieses Thema im Forum "Hundefutter" wurde erstellt von 19Kenia98, 13. März 2018.

?

Welches Futter füttert ihr?

  1. Trockenfutter

    3 Stimme(n)
    12,5%
  2. Nassfutter

    1 Stimme(n)
    4,2%
  3. Barf

    5 Stimme(n)
    20,8%
  4. Trockenfutter und Nassfutter

    2 Stimme(n)
    8,3%
  5. Trockenfutter und Barf

    3 Stimme(n)
    12,5%
  6. Nassfutter und Barf

    1 Stimme(n)
    4,2%
  7. Trockenfutter, Nassfutter und Barf

    4 Stimme(n)
    16,7%
  8. sonstiges, nämlich...

    5 Stimme(n)
    20,8%
  1. Dalila

    Dalila Stammuser

    Beiträge:
    6.360
    Geschlecht:
    weiblich
    Das ist richtig! :)
     
  2. Ayoka

    Ayoka Stammuser

    Beiträge:
    1.948
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Freddy TibetT. +2016
    Zweiter Hund:
    Chumani Mix *2013
    Bei uns kommt nur Barf in den Napf :)
    Wir haben ca einmal im Monat (also alle 3 bis 4 Wochen) Barftag.
    Ich erstelle vorab 8 Rezepte für Hund und Katz, sprich für beide Tierarten gibt es dann 4 verschiedene Sorten. Die Rezepte sind immer etwas anders, hängt auch davon ab, was gerade so verfügbar ist oder wie gut das vorherige Futter angenommen worden ist. Ich verfüttere jeden Tag die passende Menge, also Fleisch & Co. im richtigen Verhältnis, und die Tagesportion wird abgewogen und in kleinen Dosen eingefroren.
    Ich verfüttere meistens Rind, Kalb, Huhn, Pute, Truthahn, Lamm und Wild. Es gab auch schon Känguru, Fisch und Kaninchen sowie anderes Geflügel. Lachs gibt es täglich mit rein. Vertragen wird alles, nur die Katzen sind sehr wählerisch beim Fleisch, sodass Hund auch nicht sooo viel Vielfalt hat (wenn die sich das teilen können, ist es praktischer)
     
  3. prattler

    prattler Newbie

    Beiträge:
    10
    Ich füttere zweimal täglich als Hauptfutter "Meißmer Balf" mit einem Schuß gutem Öl.On top gibt es manchmal etwas Joghurt,Frischkäse oder Kokospaste. Der Nachmittagssnack besteht immer aus reinem Fleisch oder Fisch und dabei variiert es zwischen roh,gekocht oder getrocknet.Harte,naturbelassene Kauartikel,wie Sehne,Ochsenziemer etc.stehen unter Aufsicht immer zur Verfügung.

    Liebe Grüße
     
  4. Beaglefan

    Beaglefan Stammuser

    Beiträge:
    2.820
    Ort:
    Köln
    Erster Hund:
    Lupo/ Beagle/ (15.03.04)
    Zweiter Hund:
    Pascha/ Shih-Tzu (*99-2016)
    Ich füttere Nassfutter, verschiedene Hersteller & Sorten. Fleischanteil zwischen 50 und 90%.
    Ich gebe ergänzend noch hin und wieder Kokosöl/ Lachsöl, Hüttenkäse, Naturjoghurt, Obst/Gemüsereste,
    Reste von Fleisch/Reis/ Kartoffeln/Nudeln. Kurweise gibt´s noch Brottrunk und 1-2 Eigelb die Woche.
     
  5. Sturmgeweiht

    Sturmgeweiht Stammuser

    Beiträge:
    334
    Prey und die Hunde teilen es sich selbst ein.
    Ich bereite nichts vor.
     
  6. Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    6.526
    Ich habe mal für "Sonstiges"abgestimmt...ich füttere Trockenfutter,Nassfutter ,frisches Fleisch/frischer Fisch(gekocht),Knochenmark(Rind),Fleisch getrocknet,und ausschliesslich 100%Leckereien und natürliche Kauartikel.
    Beim fertigen Futter gibt es nichts vorzubereiten,ausser vielleicht mischen mit Frischem oder Trockenfleisch,der Rest wird eben gekocht und kommt in den Napf.
    Ich koche auch seperat für das Hundetier,aber meist ergibt es sich aus unserem Essen,also sprich,bei uns gibt es Hühnersuppe,Hundetier bekommt Huhn,gibt es Rindersuppe,bekommt das Hundetier Rindfleisch und Knochenmark,etc. .
     
  7. Amica

    Amica Stammuser

    Beiträge:
    1.829
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Ronja, Kl.M. (+2016)
    Zweiter Hund:
    Lucy, Aussie (*2015)
    Dritter Hund:
    Rico, Kooiker(*2016)
    In den Napf kommt bei mir nix.:D
    Meine Hunde bekommen ihr komplettes Futter als Belohnung bzw. im Training. Wenn hinterher etwas übrig bleibt, kommt das natürlich in den Napf (ich achte selbstverständlich darauf, dass sie jeden Tag ihre ganze Ration bekommen; hier muss niemand hungern!), aber das ist selten der Fall.
    "Grundnahrungsmittel" ist bei uns ein hochwertiges Trockenfutter. Zusätzlich gibt's täglich verschiedene "Menschen-Lebensmittel", von gekochtem Hühnchen und Kochschinken über Schafskäse oder etwas Gouda bis zu Karotten, Gurke oder Kohlrabi (damit lässt sich die Tagesration mal strecken, wenn an einem Tag richtig, richtig viel trainiert wird;)). Hundeleckerlies und Kauartikel gibt's auch hin und wieder, ebenso wie Nassfutter.
    Insgesamt gibt's bei uns also von allem etwas, wobei TroFu die Basis ist.:cool:

    Liebe Grüße
    Amica
     
  8. T S
    19Kenia98

    19Kenia98 Stammuser

    Beiträge:
    1.605
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Oberbayern
    Erster Hund:
    Nanouk - B.C - 12/17
    Und die drehen in der Früh nicht durch? Nanouk würde wohl wahnsinnig werden, wenn er sein Frühstück nicht bekommt. Ich habe es ihm einmal aus der Hand gefüttert...danach ist er zu seinem Napf gerannt und hat sein Futter gesucht:rolleyes:
     
  9. Manfred007

    Manfred007 Stammuser

    Beiträge:
    2.211
    Erster Hund:
    Arek/Mischling (5 J.)
    Wir bestellen so alle 2 Monate Fertigbarf.
    Das kommt dann in 1kg "Würsten" tiefgefroren an.
    Das portionieren wir, füllen es in Gefrierdosen um (eine Dose fasst 200g - das ist dann eine Tagesration) und fireren es wieder ein.

    Abends wird dann immer eine Dose aufgetaut und am nächsten Tag verfüttert.
    Arek liebt es und es bekommt ihm sehr gut. (Seit wir vor ca. 1.5 Jahren umgestellt haben: schöneres Fell, gute Zähne, vernünftiger Output, keine probleme mehr mit den analsdrüsen - und er liebt es wie am ersten Tag - es ist toll ihn mit so viel Freude futtern zu sehen)

    Wir bestellen immer gleiche Sorten. Huhn, Lamm, Rind, Fisch.
    Wir schauen dass er 1x die Woche eine Fischdose bekommt, ansonsten gibt es einfach so wie wir die Dose rausgreifen.
    (Pferd gäbe es auch noch als "Complete-Menü" - das heben wir aber auf für den Fall, dass wir man ne Ausschlussdiät machen müssen)

    Ist sehr praktisch und fürs Barfen sehr wenig Arbeit. (Portionieren dauert zu zweit ca 1 - 1,5 h - und das nur alle 2 Monate)
    Dafür natürlich teurer und selber zusammen stellen kann ich auch nicht auf den Gramm genau. (Allerdings möchte ich das ja auch nicht)

    Es ist bereits gewolft und arek hat nix zum abnagen.
    In meiner 2 Raumwohnung im 5 stock mit Auslegeware, möchte ich auch nicht dass er an blutigen Knochen rumknabbert.
    Außerdem haben wir nur ein gefrierfach in einem normalen Kühlschrank.
    Fertigbarf kleingewolft passt rein. Große stücke für 2 Monate sicherlich nicht ...


    Großer Nachteil:
    Wir haben arg mit Übergewicht zu kämpfen.
    Fertigbarf kann ich nicht mal eben als "Leckerlie" benutzen,
    Und Leckerlies in die tagsration mit einbeziehen wird auch schwer. Gibgt halt täglich 200g.
    Einmal richtig aufgetaut kann ich es nicht wieder einfrieren.
    Von vorherein nur 100g zu portionieren würde heißen wir brauchen 100 neue Gefrierdosen

    Ich könnte vielleicht 100g geben, die restlichen 100g ind en kühlschrank stellen, das sollte sich ja dort 1 Tag halten, udn dann am nächsten tag die anderen 100g geben.
    Wobei 100g am tag auch n bisschen wenig sind und ich das jetzt nicht unbedingt in "Leckelries" wieder aufhole.
    Mit TF trainieren ist nicht so der Hit (also trainieren an sich machen wir nicht, grundgehorsam usw. läuft so, dass ich nicht mehr viel belohnen brauch, nur ab und an)
    Aber ich mache so gerne tricks mit ihm, oder Spiele - finde ich als beschäftigung schon witig.
    ist der Anreiz aber zu gering, macht er nicht mit und verliert schnell die Lust (bei TF z.B.)
    Ach ich weiß auch nicht, das wäre vielleicht mal nen eigenen Thread wert ^^
     
  10. Blumenfee2017

    Blumenfee2017 Stammuser

    Beiträge:
    2.735
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niederösterreich
    Erster Hund:
    Cira - Sib. Husky 2009
    Zweiter Hund:
    Cotya - Sib. Husky 2009
    Dritter Hund:
    Mia - KH Collie 2011
    Vierter Hund:
    Loomie - Pitbull 2013
    Ich antworte auch mal. Bei mir kommt Trockenfutter in den Napf, wird mit etwas Wasser angeweicht (wenige Minuten) und dann verputzt :p
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com