1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Das Märchen von der Stärke.....

Dieses Thema im Forum "Hundefutter" wurde erstellt von miwok, 15. Juni 2017.

  1. Skjoni

    Skjoni Stammuser

    Beiträge:
    531
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niederrhein
    Erster Hund:
    Ace / Border Collie (3)
    Zweiter Hund:
    Timo / BC Mix † 01.05.2017
    Beim Samojeden ist ja auch charakterlich die wirkliche Domestizierung nicht "so weit fortgeschritten", wenn man es mal so nennen kann... Also, ein DSH sprudelt ja nur so vor will to please, so was kennt ein Urtyp-Hund ja nicht. Da zeigt sich ja auch eher "Nähe zum Wolf". Wenn man es denn so nennen möchte ^^ Wobei es ja das Gerücht gab, dass auch DSH irgendwann mal Wolfsblut-input bekommen haben, vor 100 Jahren oder so?
     
  2. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    13.617
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    Solange jemand nur behauptet es wäre Wolf gewesen im DSH und nicht wie mir gegenüber schon einer der meinte im DSH wäre Schakal eingekreuzt worden. :Do_O
     
  3. Skjoni

    Skjoni Stammuser

    Beiträge:
    531
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niederrhein
    Erster Hund:
    Ace / Border Collie (3)
    Zweiter Hund:
    Timo / BC Mix † 01.05.2017
    :D :D :D Sauron ist ein Zebra-Mischling, weil er im Winter manchmal Streifen an den Beinen hat :rolleyes:
     
  4. DieterI

    DieterI Stammuser

    Beiträge:
    4.339
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Erster Hund:
    Willi, Dackel (10)
    Auf den ersten Blick ein logischer Ansatz, aber die Rassen passen teilweise nicht so ganz. Grönlandhund und Samoyede passen, Pudel und Shar Pei eher nicht, dann passt Alaska Malamute wieder.

    Zitat:

    Tukey boxplot showing AMY2B copy number diversity in different dog breeds. Horizontal bars represent the median copy number within each breed. The 25th to 75th percentiles are boxed and the remaining distribution marked by a vertical line. Outside dots mark major outliers. 1 = Greenland Sledge Dog, 2 = Samoyed, 3 = Poodle, 4 = Shar Pei, 5 = Alaskan Malamute, 6 = Bearded Collie, 7 = PON, 8 = Drever, 9 = Boxer, 10 = Labrador, 11 = Beagle, 12 = Norwegian Elkhound, 13 = Border Collie, 14 = Golden Retriever, 15 = Rottweiler, 16 = Australian Shepherd, 17 = Swedish Elkhound, 18 = Duck Tolling Retriever, 19 = German Shepherd, 20 = English Springer Spaniel. Zitatende.

    http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/age.12179/full
     
  5. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    13.617
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    Wieso passt Pudel nicht? Wie gesagt würde ich überlegen sowohl regional wo es generell genügend Fleisch gibt bzw. auch von der Gesellschaftsschicht. Pudel als ursprünglicher Jagdhund bzw. später als Gesellschaftshund der gehobenen Schicht/Adel.
    Und ist nicht der Pudel die Rasse die dem Wolf genetisch am ähnlichsten ist? Mein da hab ich doch mal was gehört.

    Und auch der Shar Pei passt doch super

     
  6. Skjoni

    Skjoni Stammuser

    Beiträge:
    531
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niederrhein
    Erster Hund:
    Ace / Border Collie (3)
    Zweiter Hund:
    Timo / BC Mix † 01.05.2017
    Ich meine mal gelesen zu haben, dass es ein Experiment gab, in dem Hunde in Wolfsrudel integriert werden sollte. Ein Malamute ging dabei wohl fast drauf, während Pudel erfolgreich integriert wurden.
    Ob das daran liegt, dass Pudel genetisch näher am Wolf sind (obwohl man es bei Malamute natürlich eher vermutet) oder daran, dass viele Malamuten auf gut deutsch einfach furchtbar asozial sind, kann ich nicht beurteilen :D
     
  7. Monstie

    Monstie Stammuser

    Beiträge:
    2.839
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Penny / Flat(2012)
    Zweiter Hund:
    Baghira / Flat(2016)
    Dritter Hund:
    Cody / Flat (2016)
    Vierter Hund:
    Diesel (gest.)
    In irgendeinen meiner Zuchtbücher steht drin, dass, wenn man Pudel mit Wölfen verpaart, die Welpen den größtmöglichen Mix an vorkommenden Farben, Haar- und Ohr-Arten bekommen.
    Hat zwar gar nix mit eurer Diskussion zu tun, aber das musste ich jetzt loswerden :D
     
  8. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    13.617
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    Klingt sehr spannend.

    Weißte noch mehr? Welche Rassen haben geklappt und welche nicht? Gab es dazu Erklärungsansätze?

    P.S. bezog sich jetzt auf Skjoni
     
  9. Lesko

    Lesko Newbie

    Beiträge:
    107
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Thüringer Wald
    Erster Hund:
    Andy/Mix ( 6 Jahre)
    Hm, interessant! Ich hab noch nie darüber nachgedacht, ob verschiedene Rassen das Futter unterschiedlich verwerten. Klingt aber logisch.
    Wieder was gelernt!
     


Hundeforum.com - Partnerseiten : Gesundheitstreff.de | VRTreffpunkt.de | Tierfreund.com