Was haltet ihr davon ? Stachelhalsband als Erziehungshilfe ...

Erster Hund
Trixi Dackel/JRT Mix
Zweiter Hund
Senta Dackel/JRT Mix
Hi



waren am Samstag in einer Hundeschule und dort wurde mir empfohlen für Trixi ein ,, Stachelhalsband ,, zu holen :frech1:, da sie im Moment total an der Leine zieht . Senta macht das nie und hat das auch nie gemacht . .....!

Mein Blick auf den Rat sprach wohl Bände ....aber die hat mir dann erklärt das der Hund sich an den Druck anpasst und nicht mehr zieht . Und die modernen Stachelhalsbänder ( haben wohl so Kappen drauf ) wären überhaupt nicht schlim ,, Es soll ja nur eine Erziehungshilfe ,, sein !

Nein ich halte von den Dingern nichts ....auch wenn meine Schwester die ,, Malino Göttin und Ausbilderin selbst solche Dinge an ihren Hunden hat . :frech1:

Was haltet ihr davon ?


soll ich mir eins holen ? angeschaut hab ich sie mir ....aber an Trixi s Hals kann ich mir so ein Ding echt nicht vorstellen !

da muss es doch wohl noch ne andere Lösung für geben das sie so zieht !



lg yvonne
 
Erster Hund
Leni (4), Wolfspitz-Mix
Hallo,

ich bin immer wieder schockiert, wenn einem in Hundeschulen zu solchen "Hilfen" geraten wird. Für mich wäre das ein Grund dieser Hundeschule sofort den Rücken zu kehren. Ich habe das Gefühl, dass so genannte "Trainer" die Probleme ihrer Kunden möglichst schnell und leicht lösen möchten. Das erreicht man sicherlich mit solch einer "Erziehungshilfe". Meiner Meinung nach ist das der völlig falsche Weg!

Es gibt 1000 andere Möglichkeiten deiner Trixi die Leinenführigkeit beizubringen. Kappen hin oder her....
 
Ich halte davon gar nichts, absolut gar nichts. Wer nicht in der Lage ist seinen Hund das anders wie über Meideverhalten beizubringen das er anständig laufen soll an der Leine sollte keinen Hund besitzen.

Vor allem kann das auch richtig ordentlich schief gehen:

Hund sieht einen anderen Hund. Hund will hin und rennt in die Leine =Hund fügt sich damit durch das Stachehalsband schmerzen zu, während er den anderen Hund sieht. Das kann ganz schnell zu einer falschen Verknüpfung führen und der Hund wird agressiv gegen andere Hunde weil die mit Schmerz in Verbindung gebracht werden.
Hab ein Seminar besucht in dem gerade über so ein fallbeispiel berichtet wurde.

Riesenschnauzer der nicht an der Leine anständig lief wenn er Hunde sah. Ein inkompetenter Trainer forderte ein Stachelhalsband, Hund sprang wie üblich voll Speed in die Leine als er einen anderen Hund sah und hat sich damit natürlich ordentlich wehgetan, dadurch hat er aber noch lange nicht verstanden was er eigentlich tun soll. Sie meiden nur den Schmerz oder Verbinden ihn mit das was sie sehen und nicht mit dem was sie gerade tun, was dazu führt das sie wie gesagt auch auf Kinder die sie in dem Moment des Schmerzes sehen, oder andere Hunde agressiv reagieren weil sie denken davon ging der Schmerz aus. :traurig7: :wuetend2:
 
Erster Hund
BalouDackelMix8.3.11
Zweiter Hund
Mogli, JRT,21.10.12
Dritter Hund
HermanPodiMix16.6.14
Ich halte von Stachelhalsbändern auch nichts und ich würde auch nicht in eine Hundeschule gehen in der mir so etwas empfohlen wird.
Wie Yuukan geschrieben hat kann es da auch schnell zu einer falschen Verknüfung kommen, davon habe ich auch schon gehört.
Und ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass sich der Hund dem Druck anpasst. Das hört sich nach einer schnellen Lösung eines Problems an so à là "Hundeflüsterer".

Wechsel die Hundeschule, Leinenführigkeit ist schwer für Hunde und mein Balou hat lange dafür gebracht.

Deine beiden Mädels sind doch auch noch jung, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Erster Hund
Kira / Border Collie (3)
Zweiter Hund
Pia/Hrvatski ovčar (4)
Also manchen Hunden steht ein Stachler ja gut....natürlich mit den Stacheln nach aussen :jawoll: .

Aber als "Erziehungshilfe" halte ich gar nichts davon. Es gibt zig Möglichkeiten einem Hund das ziehen abzugewöhnen...Gewalt am Hals braucht keine davon. Zudem hast du keinen 40kg+ Koloss an der Leine sondern einen kleinen Mischling. Wo soll sie dich denn hinziehen? Bis zum nächsten Glatteis (wo auch ein kleiner ziehender Hund nicht ohne ist) hast du alle Zeit der Welt es ihr freundlich beizubringen.

Stures stehenbleiben, Richtungswechsel (Anfangs lieber am Geschirr, auch dabei muss man dem Hund nicht am Hals rumzerren), oder immer wieder die klare sture Ansage, dass du nicht überholt wirst (zurückschieben mit Bein oder Hand wenn sie nach vorne in die Leine will) - es gibt viele Möglichkeiten. Nicht alles klappt bei jedem Hund, aber irgendwas klappt immer. Du kannst es auch ganz positiv aufbauen mit Belohnungen wann immer sie mal ein paar Schritte gut läuft, zur Not in der Wohnung beginnen wo ziehen nicht spannend ist. Ein Stachelhalsband braucht man sicher nicht.
 
Da in Österreich Stachelhalsbänder explizit per TschG verboten sind, hätte ich dem Trainer/in auch genau das erklärt. Ist bei euch in D aber denke ich noch erlaubt, aber ganz ehrlich - jemand der ein Stachelhalsband braucht um einem Hund das ziehen abzugewöhnen, sollte seine Berufsbezeichnung evtl. nochmal überdenken. :frech1:

HuSchu-Wechsel oder ein schöner öffentlicher Aufstand in der vorhandenen würd ich sagen. Die dürfen schon mitbekommen, dass so etwas echt nicht sein muss.
 
Erster Hund
Amy / Gelumi (10/2013)
Das Video ist ja gut gemacht :girllove:

Ich hätte mit der Sekunde die Hundeschule verlassen und die hätten mich nie wieder gesehen. ich finde es unterste Schublade wenn Hundeschulen mit so etwas arbeiten. Es gibt 1000 andere Arten den Hunden Leinenführigkeit beizubringen. Man muss halt konsequent sein :jawoll:
 
Erster Hund
Kein Hund
Stachler werden im hundesport von gebrauchshunden manchmal benutzt.
Die Tiere stehen so unter trieb die bekommste anders nicht ansprechbar.
Warum also sollte dein familienhund, wohlgemerkt, so ein teil bekommen?
Damit er nur schnell leinenführig wird? Falsch angewendet und bei einem führerweichem hund, endet es traumatisierend.
Darum sind die Teile auch so verrufen. Weil jeder Anfänger es kaufen kann und es sogar leichtsinnig empfohlen wird.

Lass mal lieber die Finger von. Sowas gehört nur in fachkundige Hände.
 
Zuletzt bearbeitet:



Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben