1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. Tiermedizin-Stunde #2 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Kostenloser Zugang und weitere Infos

Hundekekse - Rezepteliste

Dieses Thema im Forum "Hundefutter" wurde erstellt von Miauu, 3. Oktober 2010.

  1. Silkies

    Silkies Stammuser

    Beiträge:
    1.433
    Geschlecht:
    weiblich
    Schöne Rezepte hier! Für den Krümel backe ich die harten Kekse auch selbst, und da er gegen alles mögliche allergisch ist, belasse ich es immer bei ganz wenigen Zutaten. Zumal, ich geb es offen zu, ich auch nicht unbedingt immer ewig in der Küche stehen mag. Falls es also noch andere Faulpelze hier gibt, das Terrorkrümel-Basisrezept:

    1 Dose Thunfisch (im eigenen Saft, natürlich abgegossen)
    1 kl Babygläschen Gemüse (für Sandor Kürbis, Pastinake oder Karotte)
    ca. 230g Mehl, bis das ganze halt fest und ausrollbar ist

    Das ganze kommt also ohne zusätzliches Öl, Eier oder Milchprodukte aus, was alles beim Krümel ja nicht geht. Probiert habe ich schon ein wenig Zimt dazu, das hat er vertragen und gerne gemocht.

    Das ganze backe ich dann bei Umluft 160Grad, bis die Kekse fest sind. Geht super schnell und einfach, und interessanterweise mögen das auch alle Hunde in meinem Umfeld.
     
    Hanni1990 gefällt das.
  2. Silkies

    Silkies Stammuser

    Beiträge:
    1.433
    Geschlecht:
    weiblich
    Heute hab ich für die Obediencegruppe Halloween-Fledermäuse gebacken:

    190g Mehl
    50g gehackte Mandeln
    1 Esslöffel Carobpulver
    1 Esslöffel Öl (knapp)
    1 Esslöffel Honig
    1/2 Teelöffel Zimt
    1/2 Teelöffel Muskat
    Wasser nach Bedarf

    Das ganze hab ich dann mit Fledermausförmchen ausgestochen, ich denke aber, darauf bestehen die Hunde nicht :p

    Da die Menge Öl überschaubar ist und nur die Komponenten Mandeln und Carob neu sind, war ich mutig und habe auch dem Krümel was davon gegeben: Gleich nach dem Abkühlen den "Restklecks" und eben eine ganze Fledermaus. Und der war so begeistert dass der den Keks sogar dem Mini-Kauknochen mit Ente vorgezogen hat! o_O
     
  3. Hanni1990

    Hanni1990 Stammuser

    Beiträge:
    721
    Ort:
    Bayern
    Erster Hund:
    Felix / Eurasier
    Carob sagte mir jetzt erstmal nichts :D
    aber hört sich gut an das Rezept... ich könnte eigentlich auch mal Kekse backen...
    ich hab das einmal für meine Katzen gemacht, bevor ich den Hund hatte... das Resultat war, das alles nach Thunfisch stank und meine Katzen die Leckerlies auch noch verschmäht haben :D
     
  4. Silkies

    Silkies Stammuser

    Beiträge:
    1.433
    Geschlecht:
    weiblich
    Na ja, man kann für den Hund ja keinen Kakao verwenden, da ist Carob ein guter Ersatz. Und zumindest Sandor und die Hunde aus der Obediencegruppe sind große Fans dieser Kekse :)
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten : Gesundheitstreff.de | VRTreffpunkt.de | Tierfreund.com