1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Hund während Urlaub in Pension?

Dieses Thema im Forum "Hundebetreuung" wurde erstellt von Ela1, 6. Oktober 2016.

  1. Ela1

    Ela1 Newbie

    Beiträge:
    64
    Ort:
    Strüth
    Erster Hund:
    Lisa / Bobtail (15)
    Zweiter Hund:
    Dancer / Deutsche Dogge (12
    Dritter Hund:
    Igor / Schäferhund-Mix 6
    Hallo zusammen!

    Wir haben für nächstes Jahr im Juni eine Woche Urlaub in Dubai geplant. Da unser Igor schon bei hiesigenTemperaturen am schnaufen ist, möchte ich ihm den Sommer in Dubai nicht zumuten. Außerdem wäre da ja auch noch der Flug.
    Nun kann ich noch nicht sagen, ob meine Mutter in dieser Zeit zur Verfügung stehen wird, um sich um ihn zu kümmern. Das wäre natürlich optimal, da er sie ja kennt. In unserem kleinen Dorf soll wohl demnächst eine Hundepension aufmachen.

    Jetzt zu meiner Frage. Kann ich ihn für eine Woche in eine Pension geben? Wir haben ihn ja mit 5 Jahren aus dem Tierheim geholt und er ist jetzt seit einem Jahr bei uns. Er wurde vorher allerding schon mehrere Male vermittelt und immer wieder zurück gebracht. Wäre das nicht ein schlimmes Erlebnis für ihn, wenn ich ihn dort hin bringe und dann verschwinde? Fühlt er sich dann nicht auch von mir wieder verlassen? Ich will das mühsam aufgebaute Vertrauen ja nicht wieder zerstören. Hinzu kommt noch, dass er anfangs gebissen hat, wenn er unsicher war. Das ist in der Zwischenzeit sehr viel besser geworden. Bei fremden Personen bin ich aber nach wie vor vorsichtig. Da es bei uns im Dorf ist, könnte ich ihn natürlich damit schonmal vertraut machen. Was meint ihr?

    Bitte Ratschläge, Tips und Meinungen! Vielen Dank und liebe Grüße!

    Ela & Igor
     
  2. Skadi

    Skadi Stammuser

    Beiträge:
    5.356
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Skadi-Boxer *07/15
    Zweiter Hund:
    Aris-Boxemix *03/09
    An sich würde ich denken, ein Hund kann es gut verarbeiten, wenn er eine Woche in eine Pension muss. Aber ich verstehe deinen Gedanken und Sorgen auch gut. Vermutlich würde ich an deiner Stelle jemanden aus dem Bekanntenkreis suchen, neben deiner Mutter, mit dem du den Hund vertraut machen kannst, wenn es nicht schon passiert ist.

    Bis zum Urlaub ist ja noch eine Weile Zeit. Man kann den Hund mit der Person, zu der er dann in dieser Woche soll, vorher gut vertraut machen, sodass er sich da heimisch fühlt und nicht völlig ins kalte Wasser geworfen wird.

    Finde es gut, dass du dir so rechtzeitig dazu Gedanken machst und sehr auf das Wohl deines Hundes bedacht bist, ist leider nicht selbstverständlich :jawoll:
     
  3. T S
    Ela1

    Ela1 Newbie

    Beiträge:
    64
    Ort:
    Strüth
    Erster Hund:
    Lisa / Bobtail (15)
    Zweiter Hund:
    Dancer / Deutsche Dogge (12
    Dritter Hund:
    Igor / Schäferhund-Mix 6
    Hallo Skadi,

    vielen Dank für die nette Antwort.
    Meine Sorge ist eben auch seine Vorgeschichte. Da die Pension ja in unserem Dorf wäre, würde er ja auch in seiner gewohnten Umgebung bleiben.
    Ich werde auch in den nächsten Tagen mal Kontakt dazu aufnehmen. Eine andere Alternative wäre meine Schwiegermutter, die hätte zwar Zeit, hat aber auch immer regelmäßig andere Hunde tagsüber da, mit denen sich Igor leider nicht versteht :denken3:
     
  4. Wautzi

    Wautzi Stammuser

    Beiträge:
    20.423
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    In der Nähe von Peine
    Erster Hund:
    BalouDackelMix8.3.11
    Zweiter Hund:
    Mogli, JRT,21.10.12
    Dritter Hund:
    HermanPodiMix16.6.14
    Wenn ich Urlaub ohne meine Hunde machen würde dann würde ich sie in der Zeit nur in einer bekannten Umgebung unterbringen. Eine Hundepension käme für mich nicht in Frage. Das wäre mir zu unpersönlich.
    Ich würde auch vorher testen wollen wie sich meine Hunde bei ihrer Betreuungsperson verhalten und ob sie sich dort wohlfühlen.

    Mein Mogli ist ein unproblematischer Hund der sich mit allen Hunden versteht. Für ihn käme eine Hundepension infrage. Einen Hund der aus Unsicherheit ernsthaft gebissen hat, wie dein Igor, würde ich nicht fremdbetreuen lassen. Da wäre meine Sorge, dass ich den Hund nach einer Woche Betreuung so zurückbekomme wie ich ihn aus dem Tierheim geholt habe.

    Sorry, vielleicht ist meine Meinung da etwas "drastisch" aber so sehe ich das.
     
  5. T S
    Ela1

    Ela1 Newbie

    Beiträge:
    64
    Ort:
    Strüth
    Erster Hund:
    Lisa / Bobtail (15)
    Zweiter Hund:
    Dancer / Deutsche Dogge (12
    Dritter Hund:
    Igor / Schäferhund-Mix 6
    Das ist ja auch meine Sorge.
    Hm, ich werde mich nochmal im Bekanntenkreis umhören...
     
  6. Pudelfreund

    Pudelfreund Stammuser

    Beiträge:
    824
    Es gibt auch Hundepensionen die bieten einen gratis Tag an, damit der Hund sich in Ruhe die Pension anschauen kann und auch lernt, dass Herrchen oder Frauchen wieder kommen.
    Wenn ich mich für eine Hundepension entscheiden würde, würde ich sowieso eine eher kleinere persönlichere nehmen. Kannte so eine, da waren die Hunde gut aufgehoben und man konnte sich in Ruhe alles anschauen.
    Selbst habe ich meinen aber noch nie dort unterbringen müssen.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com