Berufstätig und Hund?

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht
Ach wie gut, dass du ALLE Tierheime kennst und deren Vermittlungsabläufe. Mir fallen auf Anhieb drei DEUTSCHE Tierheime ein, die individuell abwägen und sehr wohl auch zu Berufstätigen vermitteln, wenn gewährleistet ist, dass der Hund sich während der Arbeitszeit lösen kann und nicht täglich 10 Stunden durchhalten muss.
Gibt es tatsächlich Tierheime, die eine Vermittlung davon abhängig machen wie oft ein Hund "sich lösen" kann? Das glaub ich kaum. Es geht eher um die Tatsache wie lange ein Hund am Stück allein sein muss.
Und bitte nenn doch die drei Tierheime, denn mit denen würde ich gerne mal reden. Ich nenne dir im Gegenzug 3 Tierheime, die es nicht tun.

- - - Aktualisiert - - -

Damit unterstellst du mir gerade, dass ich lüge. Das ist dir schon bewusst ja?
Ja, ist mir bewusst.
 

Chaosbande

Stammuser
Natürlich hängt das auch davon ab... viele kommen zu Mittag z.B dafür heim oder haben einen Hundesitter, sprich Hund ist nicht 9 Stunden am Stück, sondern 2x4 alleine. Das IST ein Unterschied.
Oder wenn ein permanenter Zugang in einen gesicherten Auslauf/Garten vorhanden ist, wird auch hinvermittelt.

Frag dich durch bei den Tierheimen, dann weißt du es, ich pranger niemanden an, damit eine selbsternannte Frau Wichtig dort Stunk macht, sorry :zwinkern2:
 
Zuletzt bearbeitet:
Natürlich hängt das auch davon ab... viele kommen zu Mittag z.B dafür heim oder haben einen Hundesitter, sprich Hund ist nicht 9 Stunden am Stück, sondern 2x4 alleine. Das IST ein Unterschied.
Natürlich ist das ein Unterschied. Ich rede über 9-10 Stunden am Stück alleine ohne Hundesitter oder ähnliches. Und ich hab nie über was anderes geredet.

Frag dich durch bei den Tierheimen, dann weißt du es, ich pranger niemanden an, damit eine selbsternannte Frau Wichtig dort Stunk macht, sorry
Das ist ja jetzt wohl lächerlich. Ich werd mich kaum durch sämtliche Tierheime Deutschlands durchtelefonieren.
Und die Tierheime, die das tun, werden dazu stehen können. Also nenn sie doch bitte mal.
 

Chaosbande

Stammuser
Das ist ja jetzt wohl lächerlich. Ich werd mich kaum durch sämtliche Tierheime Deutschlands durchtelefonieren.
Und die Tierheime, die das tun, werden dazu stehen können. Also nenn sie doch bitte mal.
Nochmal:
Ich nenne keine Tierheime öffentlich, damit du die dann zerreißt, Stunkst machst anrufst und ihnen erklärst, wie du die Welt siehst.
Ob die nun dazu stehen oder nicht, aber die Leute dort, haben Besseres zu tun, als sich vor irgendwem, der damit nichts zu tun hat, zu rechtfertigen.
 

blackbetty2168

Stammuser
Erster Hund
Räuber / Mix (+07)
Zweiter Hund
Ronja / Mix (*07)
Hallo,

mal ganz im Allgemeinen möchte ich darauf hinweisen, daß Ihr etwas netter miteinander umgehen solltet.

Das Thema Hund und Vollzeit-Beruf ist ein Reizthema und wie man sieht gehen mit manchen hier durchaus die Emotionen durch.
Jeder hat mit verschiedenen Tierheimen Erfahrungen gemacht, wie und zu wem sie vermitteln oder auch nicht. Nur, weil jemand hier keine Namen nennen möchte, ihn der Lüge zu bezichtigen, finde ich unangemessen.

Liebe Grüße

BETTY und Ronja
 

Enny

Gesperrt
Betty ich wurde der Lüge bezichtigt, weil ich geschrieben habe, dass mein Hund ca 5-6 Stunden alleine im Garten lag. :zwinkern2: Was nunmal durchaus der Fall ist und übrigens bei vielen vorkommt.
 

blackbetty2168

Stammuser
Erster Hund
Räuber / Mix (+07)
Zweiter Hund
Ronja / Mix (*07)
Hallo,

das war aus den namenlosen Zitaten nicht mehr genau herzuleiten, wer wem was unterstellt hat. Die Tierheime waren auch Thema und dort wurde ebenso gezweifelt.

Nehmt es als allgemeinen Hinweis und kühlt die Gemüter wieder etwas runter.

Liebe Grüße

BETTY und Ronja
 

jeannyfoxy

Stammuser
Erster Hund
Änny (*13.04.2014)
5-6 Stunden dösen Hunde nicht allein im Garten. Aber ist doch klar, dass Leute, die ihre Hunde 5 Tage in der Woche für 9-10 Stunden allein lassen eine Rechtfertigung für ihr Tun suchen. .
Hmm dann sind meine hunde + die hunde meiner Schwiegereltern vermutlich schwer gestört.
Die liegen nämlich häufig den ganzen nachmittag im Garten und dösen.
 
Ich nenne keine Tierheime öffentlich, damit du die dann zerreißt, Stunkst machst anrufst und ihnen erklärst, wie du die Welt siehst.
Ob die nun dazu stehen oder nicht, aber die Leute dort, haben Besseres zu tun, als sich vor irgendwem, der damit nichts zu tun hat, zu rechtfertigen.
Dann behaupte doch sowas gar nicht erst. Und die Leute in den von dir nicht genannten Tierheimen haben garantiert nicht allzu viel zu tun, da sie ihre Hunde ja an jeden abgeben.

Das Thema Hund und Vollzeit-Beruf ist ein Reizthema und wie man sieht gehen mit manchen hier durchaus die Emotionen durch.
Jeder hat mit verschiedenen Tierheimen Erfahrungen gemacht, wie und zu wem sie vermitteln oder auch nicht. Nur, weil jemand hier keine Namen nennen möchte, ihn der Lüge zu bezichtigen, finde ich unangemessen.
Find ich nicht. Tierheime stehen in der Öffentlichkeit. Es sind keine Privatpersonen. Sie leben von Spenden. Und ich hab definitiv berechtigte Zweifel an den Aussagen einer Person, die behauptet Tierheime würden ihre Hunde in Kenntnis der Tatsache, dass diese ihr Leben lang 10 Stunden am Tag allein sind, weitervermitteln und die Namen der Tierheime nicht nennen will.
 

Chaosbande

Stammuser
Du spendest doch sicher nur an Tierheime, die vorher von dir geprüft werden.
Also täte es DIR nicht passieren, solch mindere TH zu unterstützen, die in deinen Augen doch ohnehin nichts leisten.
Redet sich gut und groß, wenn man selbst doch so viel tut und leistet, gell? Ich hoffe die Ironie ist, auch für dich, erkennbar...

Und glaubs oder glaubs nicht, ich kenne Tierheime (ich behaupte das nicht einfach so, ich kenne Leute, die von denen Hunde haben, Vermittlungshunde, die an sie gegangen sind etc.), die an Berufstätige vermitteln und die Welt nicht durch (d)eine rosarote Brille sehen.
Und die haben es sicher nicht notwendig, dass du sie hier durch den Dreck ziehst und ihre Arbeit herabmachst.
Ich habe übrigens nie behauptet, dass diese Tierheime an Leute vermitteln, die 2x am Tag 5 Minuten um den Block gehen und der Hund 10 Stunden täglich allein in der Wohnung eingesperrt ist, das reimst DU dir zusammen.

Deine berechtigten Zweifel find ich übrigens genauso amüsant wie die Aussage, dass Ennys Hund unverträglich ist, weil sie, als Besitzerin, Willnurspielen- und Tutnixfolgtnicht-Halter nicht mag :zwinkern2:
 
Zuletzt bearbeitet:

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben