1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷
  4. ▷ ▷ ▷ The Truth About Pet Cancer - Die Wahrheit über Krebs bei Hunden & Katzen -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Auslandstierschutz oder doch nur Bauernfängerei ?

Dieses Thema im Forum "Augen auf beim Welpenkauf !" wurde erstellt von foxymaus, 28. Februar 2018.

  1. foxymaus

    foxymaus Stammuser

    Beiträge:
    2.684
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    BB
    Ich weiß im Moment nicht, was ich davon halten soll. Seit kurzem erscheinen in allen Anzeigenportalen Anzeigen von 2 Auslandsorgas, die ihre Anzeigen über ganz D verteilen und den Anschein erwecken, dass die Hunde schon in Pflegestellen einer bestimmten Stadt (mit PLZ) oder Bundesland sind. Da werden in jeder Stadt 2-3 Hunde inseriert als wären sie zur Vermittlung bereit und müssten nur noch abgeholt werden. Die unterschiedlichen Preise (200,- bis um die 300,- €) stehen auch schon da. Eine Orga hat auch eine HP. Da erfährt man dann, dass die Hunde noch im Ausland sind und man nach Überweisung aufs Konto, den Übergabeort erfährt. Irgendwie habe ich da ein merkwürdiges Bauchgefühl. Mein Bauchgefühl täuscht mich eigentlich nur sehr selten. Solche " Orgas" schießen ja in letzter Zeit wie Pilze aus der Erde. Sind die Orgas echt oder ist das eine neue Masche der Hundehändler? Mir ist dass nur aufgefallen, weil ich mir gerne und wöchentlich die Hundeanzeigen in den Portalen ansehe. Was meint Ihr dazu? E.V. kann sich ja heute jeder nennen. Dazu ist ja nur ein Vorstand mit 3 (?) Personen nötig.
     
  2. Lesko

    Lesko Stammuser

    Beiträge:
    4.763
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Thüringer Wald
    Erster Hund:
    Andy/Mix ( 7 Jahre)
    Und da hätte sich das Nachdenken darüber, von da einen Hund zu nehmen, schon erledigt.
    Bei aller Tierliebe ist es letztlich ein ganz normaler Kauf und da gilt "Geld gegen Ware".
     
    Chiwi, marita, RosAli und 3 anderen gefällt das.
  3. Zufallsprodukt

    Zufallsprodukt Stammuser

    Beiträge:
    7.007
    Ort:
    Lohmar
    Erster Hund:
    Linda (verstorben)
    Zweiter Hund:
    Daisy (verstorben)
    Klingt eher nach dieser Afrika-Masche. Vermutlich existiert der Hund nämlich gar nicht.
     
    Chiwi, Hanca, Wautzi und 4 anderen gefällt das.
  4. Entenwackele

    Entenwackele Gast

    Beiträge:
    6.526
    Meiner Meinung nach,ist das alles andere als seriös... :-/
    Kohle weg,und das war´s... :-/

    Eine Bekannte ist bei sowas mal reingefallen-allerdings ging es nicht um einen Hund,sondern um einen kleinen Affen(diese kleinen Äffchen-heissen sie Rhesusaffen???)...meine Bekannte hat sich schon immer ein Äffchen gewünscht...alles predigen,dass es Tierquälerei ist,so einen Affen(alleine!)zu halten,und man dazu ohnehin eine Genehmigung bräuchte,wurden in den Wind geschlagen-im Internet gesucht,an einen "Affenhändler"geraten,mehr als tausend Euro auf ein ausländisches Konto überwiesen,dann umsonst drei Stunden zum Flughafen gefahren,um den Affen abzuholen...da war natürlich niemand.Auch ansonsten war der "Händler"nicht mehr zu kontaktieren,ausser e mail hatte sie eh keine Daten,und auf Nachfrage bei der Bank,existierte das Konto bereits nicht mehr...Kohle also weg.
    Angezeigt hat sie das damals(sehr zu meinem Ärger)nicht-aber seitdem ist sie gott sei Dank kuriert!
     
  5. Lesko

    Lesko Stammuser

    Beiträge:
    4.763
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Thüringer Wald
    Erster Hund:
    Andy/Mix ( 7 Jahre)
    Weil sie sich unter Umständen mit dem Kauf strafbar gemacht hätte...
    Selbst wenn die Hunde existieren würden, würde ich da keinen nehmen. Ich will bestimmt nicht die x-te Diskussion zum Thema Direktimport anfangen. Aber für mich käme kein Hund in Frage, den ich nicht in Ruhe kennenlernen kann. Und wer sich vorher nicht dafür interessiert, wo der Hund landet, der ist später bei Problemen sicher auch nicht mehr ansprechbar.
     
    Wautzi und Karojaro gefällt das.
  6. JuCo

    JuCo Stammuser

    Beiträge:
    705
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Nähe HN
    Erster Hund:
    Judy, Pinscher-Mix
    Zweiter Hund:
    Coco, Podengo-Mix
    Dritter Hund:
    Ameli&Martha, Chins
    Für mich klingt das nicht seriös.

    Meine kommen auch aus dem Ausland. Auch hier wird ab und an inseriert. Es wird klar gesagt, welcher Hund wo ist; also welche Hunde bereits hier in Pflegestellen sind und welche sich noch in Portugal befinden. Sogar in welchem Tierheim in Portugal sie sich aufhalten.
    Bezahlt werden die 350,00 € 2 Wochen nach Übernahme. Heißt, das Tier kommt nach einer Vorkontrolle durch den Verein an einem Flughafen an und wird dort von seinen neuen Besitzern abgeholt. Nach zwei Wochen wird man dann gefragt, wie es läuft. Nach dieser Probezeit muss dann die Gebühr überwiesen werden, wenn man den Hund behält. Erst nach einer Nachkontrolle etwa 6 Monate nach Einzug wird einem das Tier rechtlich übereignet.

    Das was du da beschreibst, klingt nach Vermehrern, die ihre Hunde(welpen) "sozialer" vermarkten möchten.
     
    marita und RosAli gefällt das.
  7. Ayoka

    Ayoka Stammuser

    Beiträge:
    1.948
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Freddy TibetT. +2016
    Zweiter Hund:
    Chumani Mix *2013
    Also dass das keine vernünftige Orga ist, die aufs Hundewohl bedacht ist, dürfte jedem klar sein. Ich würde nicht ausschließen, dass dahinter jemand steckt, der wirklich mit Straßenhunden Geld verdienen will. Ob es diese Hunde dann nach Bezahlung wirklich gibt oder nicht, ist wohl mehr als fraglich. Und falls ja würde mich nicht wundern, wenn die dann irgendeinen anderen Hund rüber bringen.
    Ansonsten, je nach dem wie alt die Hunde sind etc, würden mich auch Vermehrer und Händler nicht wundern, die sich auf naive Menschen spezialisiert haben, die Hunde retten wollen.
    So oder so, seriös geht anders und es ist definitiv heikel, erst zu bezahlen und dann vermutlich keine oder falsche "Ware" zu bekommen
     
  8. Torsten

    Torsten Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.639
    Eindeutig Abzocke im etwas größeren Stil. Leider finden sich immer noch genug unwissende bzw. dumme Leute, die auf sowas reinfallen.

    Torsten
     
  9. Hundkatz

    Hundkatz Stammuser

    Beiträge:
    690
    Ort:
    Zwischen tiefen Wald und Straubing
    Erster Hund:
    Manda (10 )
    Zweiter Hund:
    Matzi
    Dritter Hund:
    Tinibini (13 )
    Vierter Hund:
    Barry . +Timmy 10
    Wahnsinn auf was für Ideen Menschen kommen um Kohle zu machen.Leidtragend sind die Hunde die wirklich einen guten Platz brauchen.
     
  10. Schnaufnase

    Schnaufnase Stammuser

    Beiträge:
    2.070
    Erster Hund:
    Motte 2000-2017
    Zweiter Hund:
    Dina *2009
    Das kann gar nicht seriös sein. Allein das "so tun als ob die Hunde schon in D wären ist unseriös. Und spätestens bei der Vorab-Überweisung frage ich mich, ob die Hunde überhaupt jemals irgendwo ankommen.

    Ich vermute: Hundehändler unter Tierschutzmantel oder Betrüger.

    Nicht ganz. Ein Verein muss mind 7 Mitglieder haben. Aber auch das ist problemlos zu schaffen. Außerdem ist das Internet geduldig und sogar viele echte Vereine schreiben ihre Registernnummern nicht ins Impressum. Man nimmt zwar immer an, dass da ein ordentlicher Verein dahinter steht, aber wer prüft das wirklich nach?
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com