Mangelnde Kommunikation oder bin ich einfach nur ungeduldig?

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht

JuCo

Stammuser
Erster Hund
Judy, Pinscher-Mix
Zweiter Hund
Coco, Podengo-Mix
Ich würde mir da keine Mühe mehr machen! Entweder existiert der Hund nicht oder der Verein möchte nur abzocken!
Oder sie sind wie viele Vereine chaotisch und überfordert. Haben den Überblick verloren. So klingt es für mich zumindest.

Meine beiden habe ich auch am Flughafen übernommen und gesagt bekommen, ich bekomme vorher kurzfristig Bescheid. Bei Coco waren es wenige Tage vorher.
Den Vertrag hatte ich am Flughafen unterschrieben und war nur ein Übernahmevertrag. Der eigentliche Vertrag habe ich erst Wochen später be ider Endkontrolle bekommen und unterschrieben. Einige Klauseln haben mir nicht gepasst und würde ich auch so blind nicht mehr unterschreiben. Bezahlt hatte ich 2 Wochen nach Übernahme am Flughafen. Das war die "Probezeit" in der ich hätte jeder Zeit sagen können: es passt nicht.

Bei Judy hatte ich sehr schnell die schriftliche Bestätigung, dass keine Krankheiten vorliegen. Bei Coco steht es bis heute aus. Über Krankheiten wurden mir auch nichts gesagt. Wenn sie krank gewesen wären, hätte ich es gesagt bekommen. Angeblich.

Wenn du schon einen Hund hast, ist es leichter für euch alle, wenn du einen Hund suchst, der schon in Deutschland ist. Dann kannst du testen, ob sie sich vertragen.
 

TinaH

Stammuser
Erster Hund
Neo/PdAE (2009)
Zweiter Hund
Willow/PdAE (2011)
Dritter Hund
Smilla/´PdAE (2015)
Ich kann mir auch vorstellen, dass es in so einer Orga chaotisch zugeht, wenn man als Interessent erst mit jemand in Deutschland spricht und die dann mit denen im jeweiligen Land sprechen - so was haben die ja mehrmals am Tag - da kann das schon dauern.

Dieses Abfertigen und als nebensächlich darstellen vom Vertrag macht mir da tatsächlich am meisten Sorge - ach, den gibt es dann beim Abholen.....
Ganz ehrlich, hätte das ein Züchter zu mir gesagt, hätte ich da keinen Welpen geholt.
Und vor allem bei der Abholung von Auslandshunden hat man doch gar keine Zeit, so einen Vertrag in Ruhe durchzugehen.
Da stehen vielleicht 8 Hunde in Boxen und 5 jammern, dazu 8 Interessenten die alle einen Vertrag in die Hand gedrückt kriegen den den sie gar nicht kennen. Wegen der armen Hunde wird vielleicht auf Zeit gedrängt, bzw. man iszt ja selbst unruhig und abgelenkt.

Ich empfinde das als äußerst unseriös.
Einen Vertrag muss es immer zum Vorablesen geben. So ein Teil ist doch ruckzuck per Mail verschickt.
Unterschreiben kann man ja ruhig am Flughafen, aber lesen sollte man den vorher in Ruhe können und notfalls nochmal was hinterfragen oder das Ganze überdenken.
So wie es bei @marita lief finde ich super.
 

Haylee

Newbie
Erster Hund
DSH -Aussi Amber(13)
Zweiter Hund
XMechelaar Haylee18W
Dritter Hund
PflegiBoxer Tosia10
Hm, ich habe schon Verständnis, dass die Mitarbeiter der Tsv Vermittlungen ehrenamtlich in ihrer Freizeit stemmen und Antworten auch mal etwas dauern können. Bei euch scheint es sich aber echt zu ziehen :rolleyes: . Man möchte sich ja sicher sein, dass der ausgesuchte Hund wirklich einziehen darf.

Bei uns war dann die Überraschung der Impfpass, der recht lange gedauert hat (Julie war erst als Pflegehund bei uns, der Vertrag ist aber sehr ähnlich zum Schutzvertrag).

Als ich nach einem 2. Hund geschaut habe, hat sich ein Verein z.b.gar nicht gemeldet. Ich habe eine ellenlange e-mail geschrieben, mit Fotos usw. (“Bewerbung per Mail war gewünscht). Es kam noch nicht mal eine Reaktion darauf. Da ging es um einen Hund, der schon auf einer Pflegestelle 25km entfernt saß.
Ehrenamtlich hin oder her, entweder mache ich das mit Herzblut oder lasse es. Ich hab gestern 2,5 Stunden Fragen einer Interessentin beantwortet ne zwischenzeitlich Rückfragen gestellt und die Familie zurückgerufen.
Masse statt Klasse ist nicht mein Ding.

Der Impfpass gehört zum Hund, genauso wie die Traces!
Wenn ich sowas lese rollt es mir schon wieder die Fußnägel hoch.

Ehrlich gesagt bin ich vom AT kuriert. Viel habe ich davon so wie so nicht gehalten. Hilfe vor Ort, Spenden und Vermittlung in Maßen (nicht in Massen) ja. Aber so, wie es heut zu Tage gehandhabt wird gehts nicht. Ich hatte lange nach einen Zweithund gesucht. 5-10 Jahre alt und hundeverträglich (TS). Ein Welpe sollte es nicht mehr sein. Hatte alles nicht gepaßt, was man mir angeboten hatte. Als Einzelhund ja, als Zweithund nicht geeignet. Also habe ich mich auch mal beim AT umgesehen. Die Anzeigenportale sind voll damit. Er sollte auf einer Pflegestelle in der Nähe sein, denn ein Auto hatte ich nicht mehr. Es hatte sich auch jemand gemeldet. Es ging eine Weile hin und her und dann stellte sich raus, dass der Hund um den es ging (eigentlich waren es 3 die in Frage kamen) überhaupt nicht in D war. Er saß angeblich noch im AT-TH. Viel über diesen AT habe ich nicht gefunden. Eine nichtssagende HP und viele Vermittlungsanzeigen dieser Frau in ganz D. Oft waren es die gleichen Hunde, die in Pflegestellen auf neue Besitzer warten. Wie kann ein und der selbe Hund auf 3 oder mehr Pflegestellen warten (und ist dann doch noch im Ausland)? Na gut, ich fragte einfach mal nach. Die Frau war nun garnicht mehr so freundlich wie vor meinen Fragen. Auf einmal wurden keine neuen Besitzer für die Hunde gesucht, sondern Pflegestellen. Ganz blöd bin ich ja nun auch nicht und Erfahrung im TS und der Hundehaltung hatte ich ja nun auch schon seit vielen Jahrzehnten. Also habe ich mich weiter umgesehen. So bin ich dann doch zu einem Welpen gekommen (ich habe hier ja schon darüber berichtet). Also, Augen auf... :oops:🐶.
Auch das ist keine Seltenheit, "bereits auf Pflegestelle" vermittelt sich besser. Oft wird auch gesagt sie sind im Ausland auf PS, das es da oft nur private Zwingeranlagen sind wird verschwiegen. Man weiss also genausowenig darüber wie der Hund mit der Wohnung klar kommt wie frisch aus dem Tierheim / Tötung.


Ich weiß nicht um welchen Verein es sich handelt,aber ich finde allein das was du schreibst sehr unseriös. Wirkt ein bisschen nach "wir warten mal ob wer besseres kommt".
Gerade mit vorhandenem Hund würde ich einen Hund bevorzugen der schon in D.ist und (mehrmals?)besucht werden kann.
Und ja ein Junghund (Welpen kommen quasi nie aus dem Ausland! 12 Wochen Tollwutimpfung + 3 Wochen warten =15 Wochen, ab 16 sind es Junghunde, auch wenn im Tierschutz gern Hunde mit 8 Monaten noch als Welpe bezeichnet werden), kann durchaus schon sehr viel schlechtes hinter sich haben. Die Prägephase ist quasi durch, man kann zwar daran arbeiten aber es heisst nicht das er unbedingt niedlich tapsig mutig ist wie Welpen nunmal oft sind.
 

marita

Stammuser
Erster Hund
Kira, Mix (8)
Dieses Abfertigen und als nebensächlich darstellen vom Vertrag macht mir da tatsächlich am meisten Sorge - ach, den gibt es dann beim Abholen.....
Ganz ehrlich, hätte das ein Züchter zu mir gesagt, hätte ich da keinen Welpen geholt.
Jetzt wo du es erwähnst, fällt mir ein, dass es bei meiner Züchterin (Amy) ähnlich ablief.
Erster Besuch, wir schauen beide, ob es passt.
Dann beiderseitige Zusage und beim 2. Besuch ist sie mit mir den Vertrag durchgegangen.
Den habe ich mit nach Hause bekommen und bei der Abgabe dann unterschrieben mitgebracht.

Auch der Züchterin war es wichtig, dass man den Vertrag vorher genau besprochen hat und Zeit hatte, darüber nachzudenken.

Das könnte man vielleicht, sowohl bei Züchtern als auch beim Tierschutz, als ein Merkmal für Seriosität betrachten.🙂
 

Limbo

Stammuser
Erster Hund
Span. Strassenköterchen
Ich hab nicht alles gelesen, aber ich bekam einen Vertrag zu lesen und danach sollte ich ihn zurückschicken (wenn möglich mit Unterschrift 😉) ‚ nach erfolgreicher Vorkontrolle wurde der damals 4 Monate alter Limbo eingeflogen...bei Übergabe gab es eine Überweisung. Noch heute habe ich Kontakt (kenne sie mittlerweile persönlich) und sie ist immer Ansprechpartner für evtl. Probleme. Ich habe auch schon erlebt, das sie einen Hund wieder zurücknahm und anderweitig vermittelte. Ich würde über Mittelmeerkrankheiten aufgeklärt ...könnte aber erst ab einem Jahr testen. Es stand nichts von einer Kastra im Vertrag und der Hund war grundimmunisiert und entwurmt. Ich finde so hat es zu laufen😘
 

sandra8877

Stammuser
Erster Hund
Pucsu (8 Jahre)
Was ist den aus Eurem Neuzugang geworden?

Wir haben auch vor 2 Jahren einen Tierschutzhund übernommen. Alle Fragen und Unsicherheiten wurden uns genommen auch wenn man mal 2 bis 3 Tage auf Antwort warten muss. Allerdings mussten wir von der Zusage der VK bis zur Ankunft von Pucsu noch gut 5 Wochen warten. Die Transporte mit dem Auto von Ungarn nach Deutschland werden von den Menschen dort am Wochenende übernommen. Es wird gewartet bis es mindestens 4 bis 5 Hunde sind. Im Schnitt fahren Sie alle 5 Wochen.
Den Vertrag bekam ich vorher per Post und musste ihn auch vorher unterschreiben und die Gebühr bezahlen. Das war die Voraussetzung nach der bestandenen VK, daß wir ihn bekommen.
 

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben