Auslandstierschutz oder doch nur Bauernfängerei ?

marita

Stammuser
Erster Hund
Kira, Mix (8)
Ich finde die Stellungnahme des Vereins glaubwürdig.
Und auch, wenn es keine Luxusreise für die Tiere ist, sieht es auf den Fotos nicht danach aus, als wäre das ein Transport der üblen Sorte.

Und was die Mindestgröße betrifft, Kira hat in ihrer Zelle in Vinkovci zusammen mit 2 weiteren Hunden 2 Monate lang auf 6 Quadratmetern ausgeharrt.
Einmal täglich durfte sie auf eine etwa 2 Quadratmeter große gekieste Fläche vor dem Auslauf, um ihre Notdurft zu verrichten.

Sie kam ebenfalls mit einem Transporter hier an, ob da die Quadratzentimeter für die 15 Stunden Fahrt nun passgenau gestimmt haben oder nicht, betrachte ich definitiv als nebensächlich. Wenn ich sehe, für was sie diese Reise auf sich genommen hat, kann ich nur sagen, es hat sich gelohnt.

Es gibt viele viele Menschen, die unter sehr viel schlimmeren Bedingungen reisen, um dem Elend zu entkommen.

Was mir nicht gefällt, noch nie gefallen hat, ist die Praxis im Auslandstierschutz, kurz vor der Ausreise zu kastrieren, zu entwurmen, alle möglichen Impfungen zu machen. Das finde ich viel schlimmer als ein paar Quadratzentimeter zu wenig, wenn die Box ansonsten sauber ist, Futter und Wasser zur Verfügung steht, alles klimatisiert ist.

Kira war nicht kastriert, hatte lediglich eine Entwurmung, Tollwutimpfung und Chip. Von daher hat bei ihr für mich alles gestimmt. Transporter hin oder her.
 

Cashmere

Stammuser
Medien müssen verdienen und da passt kein sauberer Transport und die Wahrheit.
Reißerische Schlagzeilen müssen es sein: arme Tiere, zu eng, dreckig, halb verhungert
geht immer.... Ich habe noch nie so einen sauberen, illegalen 'Händler-Hunde-Transport'
gesehen und ich denke mit einem Anwalt sind sie gut beraten. Ein begleitender TA darf
durchaus Blanko-Impfpässe mitführen und wie Falschgeld aus dem Bankomaten kommt,
kann keiner nachvollziehen. Nur zwei von sicher vielen Unwahrheiten. Die sollten sich mal
besser um die wirklich dreckig, verkoteten, wöchentlichen Massentransporte kümmern, als
ordentliche Transporte hoch zu puschen. Selbst wenn 3 Tiere es enger haben, ist das kein
Tierleid. Gibt ganz anderes Elend, auch bei Stalltieren auf dem Weg zum Verbraucher....:rolleyes:
 

Bullerina

Stammuser
Erster Hund
Casha, OEB (3)
Zweiter Hund
Hermann, MiniPin (3)
Äh... diejenigen, die anprangern, sind unter anderem die Mitarbeiter des aufnehmenden Tierheimes.
Und die sehen ausreichend der noch schlimmeren Welpentransporte der Welpenmafia. Wöchentlich. Trotzdem findet das TH Passau anscheinend genug Gründe, diesen TS-Transport scharf zu kritisieren.
 

TinaH

Stammuser
Erster Hund
Neo/PdAE (2009)
Zweiter Hund
Willow/PdAE (2011)
Dritter Hund
Smilla/´PdAE (2015)
Medien müssen verdienen und da passt kein sauberer Transport und die Wahrheit.
Reißerische Schlagzeilen müssen es sein: arme Tiere, zu eng, dreckig, halb verhungert
geht immer.... Ich habe noch nie so einen sauberen, illegalen 'Händler-Hunde-Transport'
gesehen und ich denke mit einem Anwalt sind sie gut beraten.
Ich denke dass wir die nicht sehen, weil sie nach einer Kontrolle durchgewunken werden und nicht in die Schlagzeilen kommen. ;)
Natürlich mag es und gibt es viel schlimmere Transporte, trotzdem gibt es Regeln und Mindestansprüche, an die sich auch eine Tierschutzorga halten muss. Nur weil bei denen Tierschutz drauf steht, dürfen die Mindestanforderungen trotzdem nicht übergangen werden.
 

Julia1

Stammuser
Erster Hund
Chihiro/GrPudel 9.17
Zweiter Hund
Heavy/ Hound 5.16
Dritter Hund
Toshi/Greysther 7.17
Äh... diejenigen, die anprangern, sind unter anderem die Mitarbeiter des aufnehmenden Tierheimes.
Und die sehen ausreichend der noch schlimmeren Welpentransporte der Welpenmafia. Wöchentlich. Trotzdem findet das TH Passau anscheinend genug Gründe, diesen TS-Transport scharf zu kritisieren.
Ich kenne ja ein paar Leute aus dem Passauer TH persönlich und die sind alle wirklich nette, fachlich sehr gute Leute. Sie ha en viel Erfahrung mit Schmuggel Welpen, da bei uns an der A3, hauptsächlich bei der Pockinger Kontrollstelle, viele aufgegriffen werden und die landen alle in "unserem" TH.
 

Chiwi

Stammuser
Erster Hund
Django/DSH *86-00
Zweiter Hund
Chihuahuas
Dritter Hund
Bolonka Zwetnas
Oder in unserem, weshalb wir ja auch für 1 (oder waren es gar 1,5?) Millionen(!) ein Welpenhaus brauchten :rolleyes:

Ich persönlich hätte das Geld eher in die kleinen, gefließten Abteile gesteckt wo die Erwachsenen Hunde leben (müssen)
teilweise nicht mal eine Decke drin :(
 

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben