"BARF" Fragen und Antworten - eine kleine Übersicht

Erster Hund
Luke, 11 Jahre
Zweiter Hund
BdP-Sennen-Mix
Dritter Hund
Jack/Riesenschnauzer
Vierter Hund
† 01.07.2015
Generell würde ich meinen Tierarzt fragen bevor man BARFT, es kann sein das es für euren Hund nicht unbedingt gut wäre zu BARFEN.

Dann müssten aber auch alle Hundehalter ihren Tierarzt fragen ob es unbedingt gut wäre Trockenfutter zu füttern.

Ich nehme an, reines Bauchgefühl, das mehr Hunde probleme mit einem derart stark verarbeiteten Futter haben als mit einem nicht verarbeiteten.
Zur Beantwortung dieser Frage müsste bei der Ausbildung zum Tierarzt aber auch eine entsprechende Zusatzausbildung verpflichtend sein und das aktuelle Geschäftsmodell grundlegend überdacht werden. 🙂
 
Erster Hund
Boomer - LaPoHu
Zweiter Hund
geb. August 2009
Meine TA brauch ich wegen Barfen nicht fragen - die hat da null Plan und erst durch mich mitbekommen, dass das bedarfsgerechte Ernährung ist, die dem Hund auch sehr gut tun kann!
Ja man sollte sich anfangs umfassend mit dem Thema beschäftigen.
Und ja warum soll der Hund durch diese Fütterung, wenn es richtig gemacht wird, nicht alles nötige bekommen?
Fertigfutter gibt es noch nicht solange - seit dem sind Krankheiten beim Hund aber auch massiv angestiegen.
Uns wird allgemein ja nur immer mehr suggeriert, dass "Fertig" besser ist, weil alles drin ist!
Aber ob das was drin ist auch gut ist, ist wieder ein anderes Blatt.
Wir werden nur mehr entmündigt, damit wir den Produkten der Industrie folgen.
 
Ähnliche Themen
Thread Ersteller Titel Forum Antworten Datum
B 1000 Fragen zu Barf Hundefutter 12
B Fragen zu Barf Hundefutter 5
Boo BARF-Fragen Hundefutter 9
B Und schon wieder BARF- Fragen Hundefutter 8

Ähnliche Themen




Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben