Auslandstierschutz oder doch nur Bauernfängerei ?

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht
@foxymaus:
Wieso interessiert dich das denn so sehr? Ich meine, wenn du dich da für einen Hund interessierst dann ruf doch einfach an und vereinbare einen Besichtigungstermin. Wenn dir der Hund dann zusagt dann zahlst du die Gebühr beim Unterschreiben des Schutzvertrages. Ich verstehe daher das Problem nicht so ganz.
 

GroberWestfale

Stammuser
Erster Hund
Rosi Mix(5)
Rosi hat den Umweg Ungarn/Münsterland/Paderborner Land bis jetzt nicht bereut. Wir hatten das Glück bei einer Vermittlerin fündig zu werden, die das ganze Geschäft "Hundevermittlung aus dem Ausland" aus Spaß an der Freude macht. Nur sehr wenige Hunde pro Jahr und die werden vor Ort in Ungarn bei befreundeten Familien auf Herz und Nieren geprüft.
"Ich möchte keine Hunde vermitteln die nach 14 Tagen wieder bei mir vorm Tor stehen"(O-Ton Vermittlerin)

Natürlich gibt es nicht den perfekten Hund vermittelt, aber immerhin ein gutes Gefühl, dass das Zusammenleben für die nächsten Jahre harmonisch verläuft! Bei uns sind das jetzt gut 4 Jahre!
 

foxymaus

Stammuser
@foxymaus:
Wieso interessiert dich das denn so sehr? Ich meine, wenn du dich da für einen Hund interessierst dann ruf doch einfach an und vereinbare einen Besichtigungstermin. Wenn dir der Hund dann zusagt dann zahlst du die Gebühr beim Unterschreiben des Schutzvertrages. Ich verstehe daher das Problem nicht so ganz.
Welches Problem? Es interessiert mich, weil schon seit längerer Zeit merkwürdige Anzeigen von fragwürdigen "Orgas" in den Anzeigenportalen rumgeistern. Ich bin der Meinung, dass es sich bei vielen Anzeigen überhaupt nicht um seriöse Orgas handelt, sondern eher um Privatpersonen oder Hundehändler und Vermehrer. Und ja, ich habe mich auch mit einigen in Verbindung gesetzt. Doch da hatte sich meine Vermutung leider bestätigt. Aus diesem Grund würde ich eben nur von Pflegestellen hier in D einen Hund nehmen."Blindkauf " eines Hundes kann gewaltig in die Hose gehen. Wir haben auch ein TH in unserer Nähe, das fast nur Auslandshunde vermittelt. Alles legal, ordentlich und sauber. Tierschutzligadorf. Ich habe selbst auch viele Jahre für den TS gearbeitet. Da bin ich ziemlich hellhörig in Sachen TS geworden. Ein Grund mehr (zumindest für mich), andere zum nachdenken und genaueren hinsehen anzuregen. Nein, ich habe kein Problem mit ATS. Ich suche auch schon lange keinen Hund mehr. Ich habe ja zwei wundervolle Hunde. Mein jüngster wird jetzt im März 8 Monate. Ich suchte einen 2. Hund. Einen Erwachsenen oder Notfall. Keinen Welpen. Es mußte also passen. Da kann man nicht die "Katze im Sack" kaufen. Würde ich aber auch ohne Zweithund nicht machen.Na und dann ist es eben doch ein Welpe geworden.

@foxymaus:
Ich meine, wenn du dich da für einen Hund interessierst dann ruf doch einfach an und vereinbare einen Besichtigungstermin. Wenn dir der Hund dann zusagt dann zahlst du die Gebühr beim Unterschreiben des Schutzvertrages. Ich verstehe daher das Problem nicht so ganz.
Habe ich gemacht. E-Mail, angerufen. Die Hunde waren (obwohl die Anzeigen so inseriert wurden, als wären die Hunde auf Pflegestellen) ausnahmslos noch im Ausland und sollten gleich übernommen werden. Alle Anzeigen in ganz Deutschland verstreut, aber kein Hund auf einer Pflegestelle. Besichtigung also unmöglich. Die meisten Anzeigen kamen von ein und der selben Person. Die Adressen waren aber alle unterschiedlich.Schelm, der "böses" dabei denkt?
 
Aber gibt es solche merkwürdigen Anzeigen nicht schon seitdem es das Internet gibt? Früher nannte man das Nigeria Connection.
Welcher seriöse Züchter annonciert auch schon über ebay Kleinanzeigen?
Wieso kümmerst du dich überhaupt so sehr um den Tierschutz im Ausland? Es gibt doch auch in Deutschland genug zu tun. Wahrscheinlich gehen wir mit unseren Tieren noch viel schlimmer um als andere Länder.
Wer bei den von dir beschriebenen Anzeigen Geld überweist und glaubt er bekommt dafür einen Hund der ist doch auch selber schuld.
 

foxymaus

Stammuser
"Sternenbande, post: 1025982, member: 19794"]
Welcher seriöse Züchter annonciert auch schon über ebay Kleinanzeigen?
Nun, da gibt es einige. Sogar hier im Forum.
Wieso kümmerst du dich überhaupt so sehr um den Tierschutz im Ausland?
Mach ich nicht. Man kann nicht überall helfen. Ich hatte mich nun mal auf den TS in D festgelegt. Hilfe vor Ort. Für AT hätte ich überhaupt keine Zeit gehabt. Ist nun mal so, wenn man auch an den Wochenenden und an den Feiertagen arbeiten mußte.
Es gibt doch auch in Deutschland genug zu tun.
Eben, deshalb hatte ich ja auch viele Jahre in D für den Tierschutz gearbeitet .Man kann nun mal nicht die ganze Welt retten. Also fängt man vor der eigenen Haustür an.
 

TinaH

Stammuser
Erster Hund
Neo/PdAE (2009)
Zweiter Hund
Willow/PdAE (2011)
Dritter Hund
Smilla/´PdAE (2015)
Welcher seriöse Züchter annonciert auch schon über ebay Kleinanzeigen?

Wieso kümmerst du dich überhaupt so sehr um den Tierschutz im Ausland? Es gibt doch auch in Deutschland genug zu tun. Wahrscheinlich gehen wir mit unseren Tieren noch viel schlimmer um als andere Länder.
Ich kenne auch ein paar Züchter, die inserieren und die sind jetzt nicht schlecht.
Für mich selbst kommt das zwar eher nicht in Frage, weil ich lieber mit den Züchtern zusammenarbeite und wir uns gegenseitig helfen (wenn ich schon viele Anfragen habe verweise ich gern an mir bekannte, empfehlenswerte Züchter oder schicke auch einen meiner "festen" Interessenten dahin, wenn z.B. dort kurzfristig noch ein Welpe ein Zuhause sucht und es bei mir eben noch nicht so weit ist).
Aber es hat ja vielleicht nicht jeder so eine Art "Familieverband", wie ich es gern nenne. Oder es gibt vielleicht einfach viele Züchter der Rasse oder ähnliches. Da finde ich es nicht so verwerflich, wenn man die Portale nutzt, um aud sich aufmerksam zu machen.
Schlimm finde ich dagegen, dass z.B. FB mittlerweile zum Tierhandel-Portal verkommt - ob Zucht oder Tierschutz.

Ich finde es auch gut, wenn hier über so ein Thema wie "Auslandstierschutz oder Bauernfängerei" diskutiert wird.
Es geht ja nun immer hartnäckig das Gerücht um, dass die meisten Züchter schwarze Schafe wären und man lieber im Tierschutz gucken sollte.
Das impliziert aber, dass Tierschutz immer eine weiße Weste trägt und das stimmt ja so nicht.
Ich denke, dass mittlerweile mehr Menschen den Welpenhandel unter dem Deckmantel Tierschutz unterstützen als dass auf als Züchter getarnte Händler reingefallen wird - und das ist allein zur Aufklärung schon ein wichtiges Thema.
 

JuCo

Stammuser
Erster Hund
Judy, Pinscher-Mix
Zweiter Hund
Coco, Podengo-Mix
Ich finde es auch gut, wenn hier über so ein Thema wie "Auslandstierschutz oder Bauernfängerei" diskutiert wird.
Es geht ja nun immer hartnäckig das Gerücht um, dass die meisten Züchter schwarze Schafe wären und man lieber im Tierschutz gucken sollte.
Das impliziert aber, dass Tierschutz immer eine weiße Weste trägt und das stimmt ja so nicht.
Ich denke, dass mittlerweile mehr Menschen den Welpenhandel unter dem Deckmantel Tierschutz unterstützen als dass auf als Züchter getarnte Händler reingefallen wird - und das ist allein zur Aufklärung schon ein wichtiges Thema.
Da stimme ich dir zu. Erst vor einigen Monate wurde einem Verein hier vor Ort die Gemeinnützigkeit entzogen. Die Spenden gingen in die Private Tasche und nicht zu den Tieren. Er fährt aber noch immer mit seinem Auto mit der Aufschrift rum und macht kräftig Werbung.

Im Nager-Tierschutzbereich ist es übrigens Gang und Gäbe, dass Tiere auf Autobahnparkplätzen getauscht oder vermittelt werden. Exotische Tierarten sind meist nicht im selben Tierheim abgegeben, häufig nicht mal im selben Bundesland. Wenn man das nicht unterscheiden kann, denkt man schnell, das sei normal.
 

DieterII

Stammuser
Erster Hund
Willi, Dackel, 12
Zweiter Hund
Milan, Bretone, 6
Das Foto im ersten Link - 3 Hunde in einer Box - verdeutlicht, dass der Transport zumindest insofern nicht den Vorschriften der Tierschutztransportverordnung (Anlage 1,m Ziffer 4) entsprechen könnte.
Wenn ich die 3 Hunde mit durchschnittlich 40 cm Schulterhöhe annehme, müsste je Tier ein Platz von 3.750 qcm vorhanden sein, mithin 11.250 qcm, daher 1,12 qm. So groß ist die Box offensichtlich nicht.

https://www.gesetze-im-internet.de/tierschtrv_2009/BJNR037500009.html

Deswegen eiern sie in ihrer Stellungnahme wegen der Größe auch so rum, Zitat:

"Beanstandet wurden auch zu viele Tiere. Hierbei ist zu sagen, dass es sich größtenteils um kleine Hunde und auch Welpen handelte, die teilweise mit ihren Geschwistern zusammen in einer Box saßen und zwar deshalb weil dies erfahrungsgemäß für die Geschwister weniger stressig ist als in getrennten Boxen. Dies ist auch erlaubt."

Von einer Ausnahme ist mir nichts bekannt. Weitere Dinge - Transportdauer etc. - habe ich jetzt nicht nachgeschaut.
 

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben