1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Was kann man für den Hund kochen

Dieses Thema im Forum "Hundefutter" wurde erstellt von JuttaA, 12. Juni 2018.

  1. JuttaA

    JuttaA Newbie

    Beiträge:
    26
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Lotte (6)
    Zweiter Hund:
    Bonny (7)
    Ich habe auch wieder eine Frage... Oder gleich mehrere .
    Seit einiger Zeit koche ich für die Hunde. Bonny die große bekommt zusätzlich noch nassfutter und Lotte trockenfutter.
    Frage 1 was kann man noch kochen als Huhn und Reis und Möhren und Kartoffeln und Nudeln
    Innereien und Rind

    Und frage 2 kann ich gekochtes Futter zb Huhn und Reis einfrieren ?
     
  2. Schnaufnase

    Schnaufnase Stammuser

    Beiträge:
    1.776
    Erster Hund:
    Motte 2000-2017
    erstens:
    Du kannst alles kochen außer Knochen. Pansen oder Blättermagen würde ich aber nicht empfehlen, der Geruch ist doch sehr gewöhnungsbedürftig. ;)
    Ich zähl mal noch einiges auf, falls dir die Ideen fehlen:
    • Fleisch, Leber, Nieren, Milz und Herz von allen Tieren
    • Hühnermägen oder Putenmägen sind auch ganz nett
    • Gekocht kannst du auch Schweinefleisch in jeder Form problemlos verfüttern. Ich hatte mal einen Händler, der immer Schweineschlund im Angebot hatte, so ein Schlund wurde zu 3 mahlzeiten für meinen Hund zerbastelt (eine Mahlzeit der Kehlkopf, und die Speiseröhre habe ich zweigeteilt. Solche Sachen sind aber nicht für täglich, höchstens einmal pro Monat oder so ist sinnvoll, weil das viel Bindegewebe ist und außerdem Schilddrüsengewebe dran hängen kann.
    • Fisch
    • An Gemüse kannst du alles verwenden was man sonst auch füttert. Möhren, Steckrüben/Kohlrüben, Sellerie, Kohlrabi, Rote Beete, Grünkohl, Brokkoli, Fenchel, Mais usw. usf.. Wenn dein Hund es verträgt gehen auch kleine Mengen Kohl und Erbsen oder Linsen (das aber nicht täglich).
    zweitens:
    Ja, du kannst alles was gekocht ist, einfrieren. Aber wenn Fleisch und Gemüse gemischt sind, sollte es nach dem Auftauen bald gefuttert werden, das wird dann recht schnell schlecht.
     
    Karojaro gefällt das.
  3. T S
    JuttaA

    JuttaA Newbie

    Beiträge:
    26
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Lotte (6)
    Zweiter Hund:
    Bonny (7)
    Hey vielen Dank für die vielen Vorschläge.... Schlund habe ich noch nie gesehen
     
  4. Sanshu

    Sanshu Stammuser

    Beiträge:
    18.296
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Kreis Alzey-Worms
    Erster Hund:
    Alcantha/Aussie
    Zweiter Hund:
    Aiden im Herzen
    Dritter Hund:
    Baasies/Border
    Vierter Hund:
    Jaano/Border
    Du kannst aber auch zb. Ei, Kräuter, verschiedene Öle, Joghurt etc.
    Du kannst auch Pferd, Lamm, Ziege, Ente usw. kochen
     
    JuttaA gefällt das.
  5. T S
    JuttaA

    JuttaA Newbie

    Beiträge:
    26
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Lotte (6)
    Zweiter Hund:
    Bonny (7)
    Ich habe nur sorgen dass irgendwas dann fehlt an Nährstoffen
     
  6. Wirbelwind

    Wirbelwind Stammuser

    Beiträge:
    5.756
    Erster Hund:
    Grizu Shih Tzu * 10.04.2015
    Zweiter Hund:
    Freki Shih Tzu * 02.06.2016
    JuttaA gefällt das.
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com