1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷
  4. ▷ ▷ ▷ The Truth About Pet Cancer - Die Wahrheit über Krebs bei Hunden & Katzen -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Pfotenpflege - Radtour und allgemein

Dieses Thema im Forum "Hundepflege" wurde erstellt von Manfred007, 1. Juni 2017.

  1. Manfred007

    Manfred007 Stammuser

    Beiträge:
    2.241
    Erster Hund:
    Arek/Mischling (5 J.)
    Hallo,

    Arek hat oft eher rissige Pfoten - manchmal mehr, manchmal weniger. Habe mir da noch nie Gednaken gemacht wiel er nie Probleme hat/zeigt.
    Im Winter hat er das gar nicht, eher jetzt im Frühling/Sommer.
    Ich köntne mir gut vorstellen, dass es mit dem vermehrten Radfahren auf Asphalt zusammn hängt.
    (Im Winter fahren wir halt deultich wneiger Rad)

    Auch jetzt/im Sommer hat er (fast) immer die Möglichkeit auf Grünfläche neben dem Rad zu laufen - er macht es jedoch nie. wenn er ohne Leine läuft gar nicht - und wenn er an der Leine läuft müsste ich ihn schon auf die Grünfläche "drängen" mit meinem Rad.

    Nun wollen wir eine längere Radtour machen - über mehrere Tage.
    Wenn er nicht mehr kann, kommt er ins Körbchen/Anhänger - klar.
    Aber dennoch wird es eine deutliche mehr Belastung für die Pfoten/Ballen.

    Sollte ich was machen? Was beachten?
    Kann ich was machen was ihm vielleicht angenehmn ist?

    Hab in nem Tierladen sone Art "Pfotenstift" (wie Lippenstift) gesehen - mit Hirschtalk.
    Macht das Sinn? Verkäuferin meinte, täglich 2 mal die Pfoten damit bearbeiten - fidne ich ziemlich übertrieben, oder?

    Vaseline habe ich auch schon mehrfahc gelesen, soll aber auch nicht so gut sein weil ... ähm ... vergessen ...
     
  2. Lesko

    Lesko Stammuser

    Beiträge:
    4.755
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Thüringer Wald
    Erster Hund:
    Andy/Mix ( 7 Jahre)
    Vaseline ist ein Erdölprodukt. Ist vielleicht nicht so gut, wenn sie abgeleckt wird. Hirschtalg hätte ich jetzt im Hinterkopf.
    Oder mal in der Apotheke nach Schrundensalbe fragen, da gibts bestimmt auch was natürliches.
     
  3. Luva

    Luva Stammuser

    Beiträge:
    2.773
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Erster Hund:
    Portos...Run free
    Zweiter Hund:
    Emil...Run free
    Wenn Arek zu rissigen Pfoten neigt, kann ich dir Ringelblumensalbe empfehlen.
    Wir benutzen die bei Bedarf, da Emil ab und zu auch rissige Pfoten hat.

    Ich habe für "Notfälle" immer diese hier für uns und die Tiere im Haus, alternativ kannst du sie aber auch kinderleicht selber herstellen.

    https://www.weleda.de/produkt/c/calendula-babycreme
     
  4. Shnarph

    Shnarph Stammuser

    Beiträge:
    9.490
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Oberfranken
    Erster Hund:
    Kritzel (6,5)
    Zweiter Hund:
    Keks (4)
    Dritter Hund:
    Schorsch ♱
    Vierter Hund:
    Sepp ♱
    Wären Booties eine Alternative für dich? Die haben auch den Vorteil, dass sie etwas dämpfen.

    Bei Vaseline & Co. wird gerne gewarnt, dass die Pfoten dadurch zu weich werden können und dann anfälliger für Verletzungen sind.
     
  5. Rumpelwicht

    Rumpelwicht Stammuser

    Beiträge:
    5.009
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    LK Hameln
    Erster Hund:
    Fiona (10), Mix
    Also ich kann dir von dem Hirschtalg lediglich aus EIGENER Erfahrung berichten.

    Ich habe das Problem, dass ich in nahezu allen Schuhen Blasen bekomme und dass ich mir bei Hosen - insbesondere Jeans- oft an den Nähten die Beine aufreibe. Wenn ich mich an den entsprechenden Stellen mit Hirschtalg-Salbe (dieser Stift ist mir persönlich einfach nicht gut zu nutzen), passiert das nicht/sehr viel weniger.
     
  6. Lesko

    Lesko Stammuser

    Beiträge:
    4.755
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Thüringer Wald
    Erster Hund:
    Andy/Mix ( 7 Jahre)
    Auf Ringelblume bin ich nicht gekommen. Die kann man auch ziemlich einfach selber machen. Dann ist das Ablecken kein Problem. ;)
     
  7. Skjoni

    Skjoni Stammuser

    Beiträge:
    1.085
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Münsterland
    Erster Hund:
    Timo / BC Mix †
    Zweiter Hund:
    Ace / Border Collie
    Ich benutze manchmal Honigsalbe. Ace bekommt manchmal Risse in den Pfoten weil er wieder durch irgend ein Gebüsch geflitzt ist ohne danach zu gucken ob da vielleicht Dornen oder so sind... :rolleyes: eigentlich benutze ich die für alles Mögliche, auch bei mir selbst wenn ich mich mal wieder am Ofen verbrannt habe oder so und auch bei den Pferden. Mielosan heißt die.
     
  8. Blumenfee2017

    Blumenfee2017 Stammuser

    Beiträge:
    2.807
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niederösterreich
    Erster Hund:
    Cira - Sib. Husky 2009
    Zweiter Hund:
    Cotya - Sib. Husky 2009
    Dritter Hund:
    Mia - KH Collie 2011
    Vierter Hund:
    Loomie - Pitbull 2013
    Ich würde eigentlich auch für Hirschtalg plädieren. Ich selbst habe auch üblicherweise ein paar Booties dabei, allerdings fehlt bei uns auch der Platz im Fahrradkorb im Falle der Fälle :D
     
  9. Limbo

    Limbo Stammuser

    Beiträge:
    2.191
    Ort:
    Tor zum Spessart
    Erster Hund:
    Span. Strassenköterchen
    Evtl. Ballistol Animal ?
     
  10. miwok

    miwok Gast

    Beiträge:
    2.219
    Evtl. Melkfett? Das macht nichts, wenn der Hund mal daran schleckt
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Stella3000
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    276
  2. Siandara
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    644
  3. Benutzer136
    Antworten:
    44
    Aufrufe:
    6.454


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com