1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Lange Flugreisen mit Hund

Dieses Thema im Forum "Reisen mit Hund" wurde erstellt von Osorno, 26. November 2017.

  1. Osorno

    Osorno Newbie

    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Frutillar
    Hallo, mein Deutsch ist nicht so perfekt ich hoffe ihr versteht es.

    Ich komme aus Chile und arbeite für eine grosse Airline aus Chile. Wir sind der grösste Airline für Flüge nach Südamerika und fast alle unserer Flüge von Deutschland nach Südamerika starten von Frankfurt via Madrid.

    Wir überarbeiten gerade unser Ideen zum Transport von Haustieren und ich würde gerne wissen was ihr gut fndet und was schlecht.

    Fast alle unser Flüge sind sehr lang. Zwischen 8 (Cuba) - 14h (Chile). Das ist für jedes Tier hart. Deshalb ist es wichtig einige Dinge zu beachten.

    Bei uns ist erlaubt Tiere in der Cabin zu befördern.

    Abgesehen von Bedingungend er einzelnen Länder verlangen wir ein Dokument vom Tierarzt dass nicht älter als 10 Tage ist, dass das Tier die reise auch übersteht und fit ist.

    Das Tier muss in einen Behälter sein.

    Wir haben zwei Flyer. Einmal für Tiere die in der Cabin reisen:

    https://www.latam.com/content/dam/L...r_eine_angenehme _eise_mit_ihrem_haustier.pdf

    und einen zweiter Flyer für Reise in der Frachtraum:

    https://www.latam.com/content/dam/L...DF/tipps_fur_im_franchtraum_des_flugzeugs.pdf

    Wir haben gedacht eine Checkliste ist ganz gut damit man nichts vergisst.

    Außerdem haben wir Rassen die gar nicht transportiert werden können im Frachtraum

    Eingeschränkte Hunderassen
    Affenpinscher

    Boston Terrier

    Bulldogge (alle Rassen)

    Cane Corso oder italienischer Mastino

    Chow Chow

    King Charles Spaniel

    Griffon Bruxellois

    Japan Chin

    Lhasa Apso

    Englischer Mastin

    Pekinese

    Pug oder Carlino (alle Rassen)

    Shar Pei

    Shih Tzu

    Tibetanischer Spaniel

    Bull Terrier

    Amerikanische Bulldogge

    Amerikanischer Bully (Neu)

    Akita In

    Argentinische Dogge

    Fila Brasileiro

    Karabash

    Rottweiler

    Japanischer Tosa

    Amerikanischer Staffordshire Terrier (Amstaff)

    Englischer Staffordshire Bullterrier (Staffi)

    Amerikanischer Pitbull Terrier

    Boxer

    Bullmastiff

    Bordeaux-Dogge

    Mastino Napoletano

    Presa Canario


    Ich würde mich sehr freuen wenn Leute mit Ahnung sich unsere Sachen anschauen können und Meinungen bzw Tipps geben können, die wir in Zukunft vielleicht prüfen können.

    Was findet ihr gut, was nicht so gut?
     
  2. Maeusele

    Maeusele Gast

    Beiträge:
    439
    Warum transportiert ihr keine Rottweiler oder Boxer (als Beispiel)?

    Ich glaube, viele würden die Bedingungen im Frachtraum interessieren (Temperatur, Lautstärke etc.).

    Was geschieht bei Hunden im
    Passagierraum die sich nicht mehr beruhigen lassen? Oder sich vor Nervösität erbrechen/koten? Gerade im Hinblick auf sich beschwerende Mit-Passagiere?
     
  3. T S
    Osorno

    Osorno Newbie

    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Frutillar
    Es hat verschiedene Gründe.

    Rottweiler sind in Chile als gefährliche Rasse und ein grosses Problem ist ihr kurzes Gesicht. Noch mehr bei Boxer. Wir denken es kann Probleme geben wegen Atmen da der Druck ja niedriger ist in Flugzeug als an Boden.

    Die Bedingungen in Frachtraum sind unterschiedlich je nach Flugzeug. Die 787 ist sehr leise. 767 kann etwas lauter sein. Der Bereich für Tiere ist etwas kälter als in der Cabin. Es sind ca 8°C.

    In der Cabin gibt es Bereiche für Tiere wo sie andere nicht stören. Wenn es zu einem Unglück kommt und der Kleine macht seine Box voll kann es gereinigt werden. Wenn das Tier sehr laut ist haben wir Bereiche in Flugzeugen (767, 787, 777, A350) wo sie andere nicht stören können. In 99% hilft es schon wenn man es dunkel macht.
     
  4. Bullerina

    Bullerina Stammuser

    Beiträge:
    1.015
    Ort:
    Niederbayern
    Erster Hund:
    Casha, OEB
    Pet in Cabin wird normalerweise nur mit Kleinhunden (Katzengröße) oder Katzen gemacht. Ist ein Platzproblem, da die Tiere in einer Box sein müssen während des Fluges und diese Box in den Fußraum vor dem Passagier passen muss. So mein Wissen...
     
  5. T S
    Osorno

    Osorno Newbie

    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Frutillar

    Ja das stimmt. Es hängt aber auch vom Flugzeug ab. In der 787 ist es gar nicht erlaubt weil sie andere Sitze hat.
     
  6. Amica

    Amica Stammuser

    Beiträge:
    1.639
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Ronja, Kl.M. (+2016)
    Zweiter Hund:
    Lucy, Aussie (*2015)
    Dritter Hund:
    Rico, Kooiker(*2016)
    Wie groß darf ein Hund denn maximal sein, um noch in der Kabine mitreisen zu dürfen?
     
  7. Mestchen

    Mestchen Stammuser

    Beiträge:
    15.868
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Minden
    Erster Hund:
    Kiara, 13 J.
    Zweiter Hund:
    Caro, 7 J.
    Warum dürfen einige kleine Hunde (Affenpinscher oder Pug als Beispiel) trotz tierärztlicher Untersuchung im Fahrgastraum nicht mitfliegen?
     
  8. T S
    Osorno

    Osorno Newbie

    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Frutillar
    Sie müssen in eine Box passen die 36cm lang, 33 cm breit und max 23cm hoch sein darf.
     
  9. T S
    Osorno

    Osorno Newbie

    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Frutillar
    Oh es ist genau anders herum als du denkst, sie können nur in cabin, weil sie so kurze gesichter haben. Es kann probleme mit dem atmen geben.
     
  10. Manfred007

    Manfred007 Stammuser

    Beiträge:
    2.167
    Erster Hund:
    Arek/Mischling (5 J.)
    Ich finde es gut dass die Fluggesellschaft so gut es geht versucht auf die Bedürfnisse des Hundes Rücksicht zu nehmen.

    Aber für mich ist der Transport meines Hundes im Frachtraum ein NoGo.
    (Zumindest für den Urlaub - es mag irgendwann mal die Situation kommen in der ich auswandern muss oder so, aber das ist sehr unwahrscheinlich)

    Stunden lang alleine (die Situation im Frachtraum kann man ja auch nicht vorher irgendwei trainieren oder schön füttern oder so - der Hudn wird da reingeschmissen in die Situation und sich selbst überlassen ...)
    bei 8Grad Kälte (Mein Hund liegt auch jetzt bei 20 Grad noch gerne an der heizung ...)
    bei komischen Geräuschen und Gerüchen,
    komischem Druck, in seinen eigenen Exkrementen ...
    Eine grausige Vorstellung - wie gesagt, für mich ein NoGo.

    Ich kann mir nicht vorstellen dass man den Tiertransport im Frachtraum eines Flugzeuges Tiergerecht gestalten kann ...

    Tiergerechter wäre für mich hingehen die Mitnahme in der Cabine (zumindest ließe sich die noch eher tiergerecht gestalten)
    Wobei da 12h auch eher schwierig werden - 8h in der Kabine sind da schon eher drin.

    Obwohl mein Hund kaum größer als eine Katze ist, ist er trotzdem noch zu groß für die Transportboxen die erlaubt sind.
    naja, er würde reinpassen - aber das wäre schon sehr sehr unbequem.
    Das auch der Grund, weshalb ich wohl die nächsten Jahre nicht fliegen werde (ohne Hund in den urlaub will ich ja auch nicht ;) )

    Ich bin noch nie gefalogen und kenne mich mit der Flugzeugaufteilung nicht aus.
    aber vielleicht wäre es denkbar, dass es abseits gelegene Sitzplätze gibt die nur für Hunde+Halter sind.
    Vielleicht ein kleineres Abteil irgendwie - sowas wie die 1. Klasse bloß nicht so luxuriös ;) kleiner - aber eben etwas abgelegen.

    man könnte vielleicht feste Sitze rausnehmen und feste Boxen einmontieren - große Boxen.
    (Ich hätte ja auch nix dagegen wenn die Hunde auf dem Boden neben dem Sitz liegen, wie in Bus und Bahn- aber das wäre wohl mit der Sicherheit nicht zu verainbaren
    Dass dort in dem abteil quasi NUR Hunde und Halter untergebracht sind - egal wie groß der Hund ist.
    Also 2 Plätze neben einer Box oder so - dass Hunde und Halter wirklich zusammen reisen ...

    Hunde werden als Sozialpartner vom menschen immer beliebter und "wichtiger" - ich könnte mir gut vorstellen dass recht viele Hundehalter unter bessere Bedinungen gerne den Hund mit ins Flugzeug nehmen. Und auch bereit sind höhere Preise dafür zu zahlen.
    Ich könnte mir gut vorstellen dass pro Flug auch mehr als nur 1 oder 2 Leute mit Hund verreisen.
    Sich also ein eigenes Abteil lohnen würde.

    aber da bin ich vielleicht auch zu unrealistisch - das Ganze muss sich ja auch rechnen für die Fluggesellschaft.
    und obwohl ich mit meinem Hund gerne ins Ausland fliegen und Urlaub machen würde, bin ich nicht bereit tausende Euro auszugeben damit er in der Kabine mitfliegen kann.
    Dann lieber gar nicht fliegen.

    Ist halt eine Idee,
    aber vermutlich nicht umzusetzen - könnte ich verstehen.
     
    Wautzi, Ruhrpottlocke und Amica gefällt das.
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com