1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Lange Flugreisen mit Hund

Dieses Thema im Forum "Reisen mit Hund" wurde erstellt von Osorno, 26. November 2017.

  1. Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    6.226
    Geschlecht:
    weiblich
    @Osorno
    Danke für die Antwort.
    Ich weiss,dass es sicherlich nicht möglich ist,aber ich denke Hundebesitzern würde es gefallen,wenn sie ihren Hund ,nachdem er in der Box ist,die ganze Zeit begleiten könnten,bis er sicher im Frachtraum verladen ist,und dabei auch sehen könnten,wie die Umstände dort sind-und auch dabei sein könnten,wenn er ausgeladen wird,und ihn direkt wieder übernehmen könnten.
    Und auch bei den Zwischenlandungen dabei sein könnten,wenn ihr Hund umgeladen wird,um erneut zu sehen,wie der Hund untergebracht wird.
     
  2. T S
    Osorno

    Osorno Newbie

    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Frutillar
    Das geht leider nicht. Es ist für PAX (Passagiere) verboten das Rollfeld zu betreten.
     
  3. Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    6.226
    Geschlecht:
    weiblich
    Dachte ich mir,dass es nicht möglich ist.Sehr schade,aber natürlich aufgrund der Bestimmungen absolut nachvollziehbar!
     
  4. T S
    Osorno

    Osorno Newbie

    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Frutillar
    Es ist sehr gefährlich dort wenn du keine Ahnung hast. Laufende Triebwerke. Viel Verkehr durch die Gepäckwagen und Catering Wagen usw. Gefahren durch die Betankung.
     
  5. Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    6.226
    Geschlecht:
    weiblich
    Natürlich,-wie gesagt,ich kann absolut nachvollziehen,dass es nicht möglich ist.
    Man würde sich und andere viel zu sehr in Gefahr bringen...
     
  6. Ayoka

    Ayoka Stammuser

    Beiträge:
    1.920
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Freddy TibetT. +2016
    Zweiter Hund:
    Chumani Mix *2013
    Aber was spricht abgesehen von den Kosten dagegen, eins große Box für größere und schwere Hunde mit in die Kabine zu nehmen, wo auch alle anderen Passagiere sind? Wenn diese gut fixiert ist usw. kann da ja nicht mehr so viel passieren. Kann man ja rein theoretisch fest einbauen, ans Flugzeug anpassen etc. Die Kosten wären aber ziemlich hoch, nehme ich mal stark an, aber sonst?

    Ich finde, Sicherheit hin oder her, ein Tier gehört nicht in den Frachtraum. Es mag welche geben, die das ganz gut wegstecken, aber viele leiden, haben starken Stress usw. Meine Hündin würde bei 8 Grad übrigens bereits zu frieren beginnen. Und bei weitem nicht alle Hunde können über 10h problemlos in einer Box bleiben, ohne zu pinkeln usw. Eine Kurzstrecke von vielleicht 2 bis 3 Stunden kann noch für einen wirklich gesunden und mutigen Hund machbar sein, aber sonst?
    Ich fände vor allem auf einem langen Flug wichtig, könnte man sein Tier wenigstens mal besuchen.
    Also... Ich denke schön uns gut dass die Airline mehr für Hunde tun will. Aber in wie fern das möglich ist, ist fraglich.
     
    Entenwackele und Amica gefällt das.
  7. T S
    Osorno

    Osorno Newbie

    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Frutillar
    Es hat viele Gründe.

    1. Die Kosten. Es wäre extrem teuer. So ein Platz wäre etwa die Ausmasse eines Business Class Sitzes. Da man dann 2 Sitze braucht für sich selber + Hund ist man bei fast 10.000 $ je Flug zum Beispiel von FRA - SAN. Wenn der Sitz leer bleibt hat man 2 leere Plätze und macht Verlust als Airline. Dazu kommt das PAX in der Business Class sehr anspruchsvoll sind. Wenn da ein Hund ständig bellt hat man als Airline ein riesen Problem.

    Was den Frachtraum angeht ist es kein Problem. In den meisten Fällen nimmt der Hund das einfach so hin, vor allem wenn es dunkel ist. Das problem sind eher die Besitzer ^^ Die Reise im Frachtraum ist ruhiger und durch die Dunkelheit auch für den Hund ebsser als in der Cabin.

    Man sollte ein Tier nicht als Mensch sehen. Ich denke wenn ein Hund wählen kann zwischen Cabin und Frachtraum wird er lieber Frachtraum wollen. In der Cabin mit den ganzen Leuten ist es viel lauter, Kinder, Geschirr usw

    Manche Hunde sind auch ganz froh mal Ruhe vor ihren Besitzern zu haben ^^
     
  8. Amica

    Amica Stammuser

    Beiträge:
    1.628
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Ronja, Kl.M. (+2016)
    Zweiter Hund:
    Lucy, Aussie (*2015)
    Dritter Hund:
    Rico, Kooiker(*2016)
    Hmm, also ich bin noch nicht so oft geflogen, und auch nur kürzere Strecken, aber sonderlich laut war es im Passagierraum eigentlich nie... Das wäre von der Lautstärke her für meine Hunde gut aushaltbar gewesen.

    Und meiner Erfahrung nach gibt es einem Hund definitiv Sicherheit, wenn in einer unbekannten, beängstigenden Situation sein Besitzer bei ihm ist. Natürlich muss der Besitzer wissen, wie er seinen Hund beruhigen kann. Ich kann mir schon vorstellen, dass es Leute gibt, die mit ihrem "Getüddel" den Hund noch mehr aufregen.:rolleyes:

    Dass ein Hund im Frachtraum still ist, heißt übrigens nicht, dass er nicht leidet. Meine Lucy erträgt alles sehr still, sie jault nicht bellt nicht... Wenn sie Angst oder Stress hat, hechelt sie nur leise vor sich hin.
     
  9. Ayoka

    Ayoka Stammuser

    Beiträge:
    1.920
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Freddy TibetT. +2016
    Zweiter Hund:
    Chumani Mix *2013
    Okay, danke für die Antwort, dann geht es also nur um die Kosten- die aber natürlich zu hoch sind, keine Frage.

    Mag sein dass je nach Hund und Halter der Transport im Frachtraum angenehmer ist als in der Kabine. Aber ich würde das niemals pauschalisieren. Bei meiner Hündin merke ich deutlich, dass sie in meiner Gegenwart entspannter bleibt, weil sie mir vertraut, als wenn sie halt alleine irgendwo durch muss. Und so laut ist es in Flugzeugen auch mal wieder nicht, zumindest nicht, in denen ich bislang geflogen bin. Die Geräusche dort fand ich für Hunde definitiv zumutbar- vor allem eher als eine absolute Isolation.

    Dass Dunkelheit allein so eine entspannende Wirkung für Hunde haben soll ist mir außerdem neu. Fremde Gerüche, Geräusche, Einsamkeit, etc werden gewiss keine Ruhe für den Hund bedeuten. Er kann vielleicht ruhig ausharren, aber gewiss nicht entspannen.
     
    Amica gefällt das.
  10. marita

    marita Stammuser

    Beiträge:
    1.652
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Saarland
    Erster Hund:
    Kira, Mix, 15.02.11
    Egal was irgendeine Airline sich einfallen ließe, ich würde mit meinen Hunden nicht fliegen.

    Vor 25 Jahren sind wir mit unserem damals zweijährigen Sohn in Urlaub geflogen und das habe ich lange bereut.
    Dem Kind hat der Lärm und die Atmosphäre im Flugzeug Angst gemacht und er hatte einige Nächte lang Alpträume. Das war jetzt ein Kind, das direkt bei mir saß, mit dem ich sprechen und dem ich auch schon einiges erklären konnte.

    Ich mag mir gar nicht ausmalen, wie das für die Hunde wäre, selbst wenn sie in der Kabine reisen dürften. Schließlich kann ich das nicht in kleinen Schritten vorher üben wie beim Autofahren.
     
    Karojaro und Entenwackele gefällt das.
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com