Hund reißt Reh - Jäger filmt

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht

Shnarph

Stammuser
Erster Hund
Kritzel (7)
Zweiter Hund
Keks (5)
Dritter Hund
Schorsch ♱ / Sepp ♱
Vierter Hund
Henry ♱ / Fritz ♱
Hallo,

in diversen Fb-Gruppen macht dieser Artikel die Runde. Es geht um einen Jäger, der ein Video von einem Jagdfreund im Internet verbreitet, um die Leute auf die Problematik wildernder Hunde aufmerksam zu machen. Auf diesem Video sieht man einen Hund, der ein Reh mittels Kehlbiss festhält und dieses wohl im weiteren Verlauf auch tötet - das sieht man aber nicht. Das Video ist eingebettet, man sieht also ein Standbild, dieses ist auch im Kopfteil des Artikels zu sehen, es wird aber nicht automatisch abgespielt (nur als Warnung, falls jemand sowas nicht sehen will/kann).
Der Jäger konnte den Hund nicht vom Reh abbringen, da er seine Beute verteidigt hätte, allerdings ihn im Anschluss problemlos wegführen. Die Besitzerin kam später mit ihrem Fahrrad an und hat sich zwar entschuldigt, aber wohl nicht wirklich einsichtig gezeigt. Sie ist bereits mehrere Male negativ aufgefallen, u.a. hat ihr Hund die Hunde von der Jägersfrau attackiert. Man geht zudem davon aus, dass der Hund nicht das erste Mal erfolgreich Wild gerissen hat. Den Hund hätte er nach dem Gesetz erschießen können, aber da sie (die Jäger) selber Hunde haben, machen sie sowas nicht und dass das Problem die Halter sind. (Aussage aus dem Text, es gibt mit Sicherheit auch hier schwarze Schafe.)
Es wird außerdem eine Leinenpflicht thematisiert, zumindest eine ortsgebundene, da eine generelle Leinenpflicht laut dem Innenministerium nicht einer tierschutzgerechten Haltung entspricht.

 

Merida

Stammuser
Ich könnte hier wieder so dermaßen ausrasten! Wir haben völlig "herrenlose" Hunde auch bereits im Wald wildern gesehen. Die Halter kamen einem dann nach 15min mal entgegen, keine Leine dabei, weil: "Hört ja immer!"
Ich ****e so krass über solche Menschen ab! Was ist mit denen verkehrt? So eine grausame Kacke einfach, die wir als Halter zu verhindern wissen müssen, wenn unser Hund jagdliche Ambitionen zeigt... :(
Nein ehrlich, was ist bloß los mit so vielen Haltern? Woher kommt diese Empathiefreiheit? :(
 

Wautzi

Stammuser
Erster Hund
BalouDackelMix8.3.11
Zweiter Hund
Mogli, JRT,21.10.12
Dritter Hund
HermanPodiMix16.6.14
Für mich völlig unverständlich, dass dieser Hund keine generelle Leinenpflicht hatte wenn es vorher schon Vorfälle gab.

Wenn mein Hund mir öfters weglaufen würde und jagen und andere Hunde belästigen dann wäre er schon von mir aus an der Leine.

Ich bin für eine ortsbezogene Leinenpflicht unabhängig von der Hundegröße. Das ist dann ungerecht für alle nichtjagenden Hunde aber wie will man nachweisen welcher Hund von der Leinenpflicht befreit werden kann?
 

Zufallsprodukt

Stammuser
Erster Hund
Linda (verstorben)
Zweiter Hund
Daisy (verstorben)
Der Hund wäre hier definitiv abgeknallt worden. Und ganz ehrlich? Zurecht. Ja, der Hund kann nichts dafür, aber anders bekommst du die Halterin ja anscheinend nicht wachgerüttelt. Die interessiert das doch nicht die Bohne, weil sie bis dato keinerlei Konsequenzen bekommen hat für ihr Verhalten.
 

marita

Stammuser
Erster Hund
Kira, Mix (8)
Da die Halterin ja nun in flagranti erwischt wurde, denke (und hoffe) ich schon, dass sie, auf ihren Hund bezogen, eine umfassende Leinenpflicht bekommt. Ich kann es in keinster Weise nachvollziehen, wie man als Halter so nachlässig sein kann und so wenig Empathie gegenüber anderen Tieren zeigt.

Wie oft tut es mir leid, dass Kira an der Leine laufen muss, weil ich in vielen Gebieten nicht garantieren kann, dass sie sich von Wild abrufen lässt.
Und wie oft bin ich im Nachhinein froh, dass ich es richtig eingeschätzt habe, weil kurz darauf wieder Hasen, Rehe, Füchse unseren Weg kreuzen.

Bei uns endet (aus mir nicht wirklich verständlichen Gründen) die Leinenpflicht aufgrund der Brut- und Setzzeit bereits am 30. Juni.
Für Kira gilt sie immer noch, meist darf sie erst Ende Juli bis Mitte August wieder begrenzt frei laufen.
Aber nur, wenn ich mich komplett auf sie konzentrieren kann und ihr Verhalten mir zeigt, dass sie ansprechbar ist.

So viel Leid für die Wildtiere, ich finde das schrecklich.
Letzten Endes wird irgendwann die generelle Leinenpflicht kommen, weil solche Halter es für alle verderben. 😒
 

Tiffany

Newbie
So viel Leid für die Wildtiere, ich finde das schrecklich.
Letzten Endes wird irgendwann die generelle Leinenpflicht kommen, weil solche Halter es für alle verderben. 😒
Gerade die Rehe haben es schon schwer genug, weil ihre Kitze häufig an- oder totgemäht werden, sie generell gejagt werden dürfen usw.

Ich finde es richtig, daß der Jäger die Aufnahmen gemacht hat - auch wenn es trotzdem noch immer diese Hundehalter geben wird, die darauf beharren, daß IHR Hund sowas ja niemals tun würde....

Generelle Leinenpflicht für alle Hunde in ganz D?
Daran glaube ich nicht.

Jeder einsichtige Mensch, welcher seinen Hund einzuschätzen weiß, sollte freiwillig auf die Flexi oder Schleppleine setzen, sofern er in solchen Gebieten unterwegs ist. Was aber impliziert, daß ALLE Hundehalter auch einsichtig genug sind, das ist natürlich die Voraussetzung.
Das wäre mein Wunsch.

Ich weiß ..... aber träumen darf man ja!
 

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben