1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. Tiermedizin-Stunde #2 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Kostenloser Zugang und weitere Infos

Trauer um Trauerschwan: Hund reißt schwarzen Schwan in Bayreuth

Dieses Thema im Forum "Hunde News" wurde erstellt von Shnarph, 13. November 2017.

  1. Shnarph

    Shnarph Stammuser

    Beiträge:
    8.170
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Oberfranken
    Erster Hund:
    Kritzel (5,5)
    Zweiter Hund:
    Keks (3,5)
    Dritter Hund:
    Schorsch ♱
    Vierter Hund:
    Sepp ♱
    Quelle und weiterer Text

    Der Hund hat den Schwan hauptsächlich im Halsbereich verletzt, zusätzlich am Körper verwundet. Er konnte noch aus dem Wasser geholt und zu einem TA gebracht werden, aber nach ein paar Stunden ist er trotz der schnellen Hilfe verendet (die Infos habe ich von der Tierrettung Bayreuth).

    Die Bilder sind von einem unserer Besuche dort.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Karojaro

    Karojaro Stammuser

    Beiträge:
    1.098
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Sachsen
    Erster Hund:
    Lucky, JRT (10)
    Zweiter Hund:
    Aslan/Rottweiler(3)
    @Shnarph
    Deine Bilder sind wunderschön! Das ist sehr, sehr traurig mit dem Trauerschwan. Ich hab so einen noch nie gesehen.
     
  3. Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    3.695
    Geschlecht:
    weiblich
    Das sowas immer passieren muss :(
    Ist es so schwer-bei Leinenpflicht-den Hund mal anzuleinen?
    Schwäne sind ja normalerweise sehr wehrhafte Tiere,der Hund muss also rabiat vorgegangen sein...:(
     
    Wautzi gefällt das.
  4. Rumpelwicht

    Rumpelwicht Stammuser

    Beiträge:
    3.541
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    LK Hameln
    Erster Hund:
    Fiona (10), Mix
    Ist es leider schon. Da kann ich aus Erfahrung sprechen. Ich weiß nicht, wie oft mir an Orten, an denen Anleinpflicht herrscht, Hunde auf Fiona und mich zugerannt kommen. Irgendwie sind das immer die Hunde, die nicht hören können, die frei umherlaufen.
     
    Entenwackele, Chiwi und Karojaro gefällt das.
  5. Wautzi

    Wautzi Stammuser

    Beiträge:
    17.817
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    In der Nähe von Peine
    Erster Hund:
    BalouDackelMix8.3.11
    Zweiter Hund:
    Mogli, JRT,21.10.12
    Dritter Hund:
    HermanPodiMix16.6.14
    @Entenwackele: Mir "gefällt" das nicht aber ich stimme dir zu.
     
    Entenwackele gefällt das.
  6. Karojaro

    Karojaro Stammuser

    Beiträge:
    1.098
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Sachsen
    Erster Hund:
    Lucky, JRT (10)
    Zweiter Hund:
    Aslan/Rottweiler(3)
    So ist es!
     
  7. Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    3.695
    Geschlecht:
    weiblich
    Die Erfahrung teile ich LEIDER auch...ich kann das Verhalten dieser Hundebesitzer absolut nicht nachvollziehen.
    Ich würde einen Hund der nicht hört,generell nicht ohne Leine herum laufen lassen,und eben schon gar nicht an Orten,an denen Leinenpflicht herrscht.Denn die hat im Normalfall einen guten Grund.
     
    Beaglefan und Wautzi gefällt das.
  8. T S
    Shnarph

    Shnarph Stammuser

    Beiträge:
    8.170
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Oberfranken
    Erster Hund:
    Kritzel (5,5)
    Zweiter Hund:
    Keks (3,5)
    Dritter Hund:
    Schorsch ♱
    Vierter Hund:
    Sepp ♱
    Ich muss ja gestehen, dass ich Kritzel auch trotz Leinenpflicht (haben wir hier nur in den Parks und in der Stadt) meistens offline laufen lasse, aber sie hat kein sonderlich großes jagdliches Interesse, bzw. kann ich sie jederzeit stoppen/abrufen, sollte sie doch mal lossprinten und das kommt vielleicht ein-, zweimal im Jahr vor. Auch dort im Park ist sie, übrigens der Großteil der Hunde, offline und die Mitarbeiter dort haben noch nie etwas dagegen gesagt. Da müsste man schon ansetzen, denn wenn es toleriert wird, hält sich natürlich irgendwann keiner mehr dran. Soll jetzt keine Entschuldigung für den Vorfall sein, bei Keks halte ich mich auch rigoros an die Leinenpflicht, weil ich eben bei ihr nicht die Hand ins Feuer legen würde.
     
  9. Schnaufnase

    Schnaufnase Stammuser

    Beiträge:
    1.482
    Erster Hund:
    Motte 2000-2017
    Der gute Grund sind sehr häufig genau solche Hundebesitzer, die ihre nicht-hörenden Hunde frei laufen lassen. :mad:
     
  10. Baileybub

    Baileybub Stammuser

    Beiträge:
    816
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Oberfranken
    Erster Hund:
    Bailey/ Labrador (6)
    Da muss ich jetzt leider mal diesen Thread etwas gerade rücken. Dieser Schwan ist mir sehr bekannt, und zwar als regelrecht bösartig Hunden gegenüber. Er schwamm immer ohne Grund auf Hunde zu legte dann den Kopf auf das Wasser und fauchte. Als wir mit den Hunden an der Leine dort spazieren gingen, sprang er aus dem Wasser und griff meine kleine Hündin an. Ich hab einen richtigen Schreck bekommen und ihn verjagt. Dieser Schwan war es auch, der meinen Labbi beim Schwimmen auf den Rücken sprang und mit dem Schnabel auf seinen Kopf hämmerte. Und zwar nicht in seinem angestammten Teich sondern in einem Nebengewässer in dem mein Hund (damals noch klein) herum paddelte. Wir haben immer schon gesagt, hoffentlich kommt er nicht mal an den falschen Hund... und nun war es wohl so..... könnte aber auch ein Fuchs oder ein Marder gewesen sein, denn dieser Schwan war wirklich nicht ganz sauber..... davon abgesehen muss es nicht unbedingt ein freilaufender Hund gewesen sein, da der Vogel auch auf Hunde losging, die an der Leine waren. Das wird nur leider verschwiegen, denn es sind immer die Hunde und Hundehalter die Bösen, oder sollen es sein......
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten : Gesundheitstreff.de | VRTreffpunkt.de | Tierfreund.com