Nachbars Hund

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht

Amica

Stammuser
Erster Hund
Ronja, Kl.M. (+2016)
Zweiter Hund
Lucy, Aussie (*2015)
Dritter Hund
Rico, Kooiker(*2016)
Jetzt hatte ich schon geantwortet und danach erst gemerkt, dass da noch eine weitere Seite mit Beiträgen war...:oops:

Wie gesagt, wir sind mit den Nachbarn durchaus befreundet. Grillen im Sommer gerne zusammen oder sitzen einfach nur so beieinander, usw
Die Nachbarin und ich waren auch schon einige Male zusammen Gassi.
Mania ist grundsätzlich Menschen gegenüber eher unsicher und kläffig. Schafft es bei mir aber sich nach einigen Minuten sich zu beruhigen und auch Futter aus der Hand zu nehmen. Auch wenn sie sich mit dem Futter/Lecker dann wieder zurückzieht.
Bei Männer ist das allgemein schlimmer.
Hmm, aber wenn ihr diese Nachbarn tatsächlich besser kennt, habt ihr vielleicht ja wirklich so viel Einfluss auf sie, dass ihr sie von der Notwendigkeit eines Trainings überzeugen könnt?
Dass die Hündin von dir zumindest Futter nimmt, sehe ich als ein gutes Zeichen. Dann ist ja ein Ansatz da, auf den man aufbauen könnte. Auch wenn es mit Männern schwieriger ist, glaube ich schon, dass man da mit viel Geduld etwas erreichen kann.
Wichtig wäre aber wohl, dass ihr (v. a. C. als Mann) euch dann auch als Hilfspersonen zur Verfügung stellt, wenn ihr die Halter der Hündin schon zu einem Training "drängt".:)
 

Bananenhamster

Stammuser
Also er hat sich dazu durchgerungen und es heute doch mal probiert. Nach Absprache mit Frauchen gibt es Trockenfleisch.
Erfolg war so gut, das Mania sich nachher sogar von ihrem Hof in seinen gestohlen hat, während er unter dem Mähdrescher lag, und an seinen Füßen geschnüffelt hat.
Als er dann rausgekommen ist, ist sie ihm sogar hinter gelaufen auf dem Weg zur Leckertüte.
:p
Grandioser Start, würde ich sagen.
 

weltbesde

Stammuser
Als er dann rausgekommen ist, ist sie ihm sogar hinter gelaufen auf dem Weg zur Leckertüte.
:p
Grandioser Start, würde ich sagen.
Aber echt! Dann muss man sich doch jetzt eher Gedanken machen "wie bleibt Nachbars Hund auch zu Hause" :D
Wenn sie so auf deinen Freund reagiert, dann hat sich das sicher schnell erledigt und ganz bald verstehen sich beide gut! Freut mich für euch! :)
 

Bananenhamster

Stammuser
So, hier hat sich einiges getan.
Das Bellen im Garten/Hof wenn beide draussen sind ließ Recht gut abstellen. Nur noch kurzes Gewuffe, keine 2 Min.
Leider hatte das keine Auswirkungen auf des Gekläffe, wenn mein Lebensgefährte draussen, Mania aber im Haus war. Sie stand dann im Küchenfenster und hat halt 2 Std gebellt wenn C. zwei Stunden draussen war.
Nach Erzählungen der Besitzerin P. dabei wohl auch reichlich Chaos in Küche u Wohnzimmer veranstaltet.
Die "Lösung" war dann dass Mania immer in die Box kam, in der sie auch Nachts schläft, wenn niemand im Haus ist.
Bei zwei Vollzeit Berufstätigen und zwei Teenagerjungs ist Recht oft keiner im Haus.
Jetzt ist P. aufgrund ihrer Selbstständigkeit über den Tag verteilt immer mal wieder Zuhause. Aber insgesamt hat Mania halt Nachts 6-7 Std in der Box verbracht und halt tagsüber immer hier zwei Stunden, da drei Stunden. Das läppert sich.
Gestern hat es nun aber wohl einen Vorfall gegeben, der dazu geführt hat das Mania stehenden Fußes zu der TS Orga zurückging, von der sie gekommen ist.
P wollte mit Mania Gassi, die lief dann aber erstmal in den Hof von C, meinem Partner.
Ließ sich auch nicht ranrufen und Einfangversuche interpretierte sie als großartiges Spiel.
Dann ging am Hoftor eine Mutter mit Kinderwagen und Hund vorbei und Mania stürtzte sich wohl wie eine Furie auf diesen Hund.
Ich war nicht dabei, ich kann nicht sagen wie heftig es war. Nach Ps Ansicht war das Ganze aber mit Beschädigungsabsicht.
Mania ließ sich weder einfangen noch sonst wie bändigen. Die Mutter war auch Stocksauer. Klar, mit Kinderwagen u Hund so angegriffen zu werden ist nicht zu unterschätzen. Und ein Schäferhundmischling ist halt kein Teacup Chihuahua.
Ps Mann, der schon früher Mania abgeben wollte, eben weil keiner Zeit hat sich richtig zu kümmern, hat dann die Reißleine gezogen und Mania zurückgebracht.
Ich hoffe das sie auf der Pflegestelle etwas zu Ruhe kommt, etwas Erziehung kennenlernen kann um dann in ein passendes Zuhause vermittelt zu werden.
 

Wautzi

Stammuser
Erster Hund
BalouDackelMix8.3.11
Zweiter Hund
Mogli, JRT,21.10.12
Dritter Hund
HermanPodiMix16.6.14
Ich glaube für Mania ist das die beste Lösung. Jetzt hat sie die Chance auf ein neues Zuhause. Stundenlang in einer Box eingesperrt zu sein ist ja kein schönes Leben.
 

Bananenhamster

Stammuser
@Karojaro
Ich bin mir grade nicht so ganz sicher, wie ich das "Aha" einschätzen soll?
Ich wollte gerne berichten das die Leckerchen Taktik gut geklappt hat. Zumindest im direkten Kontakt auf dem Hof, im Garten. Das es aber kein 100% Erfolg war, weil Mania im Haus halt weitergebellt hat.
Naja und dann wollte ich den Rest der Geschichte natürlich auch noch erzählen.
Sonst hätte sich vllt noch jemand die Mühe gemacht und weiter Tips geschrieben.
Die werden ja nun leider nicht mehr gebraucht.
Oder geht's eher um das was passiert ist?
 

Karojaro

Stammuser
Erster Hund
Lucky, JRT (11)
Zweiter Hund
Aslan/Rottweiler(4)
Ich war erst mal geschockt über den Werdegang der ganzen Geschichte und konnte noch nix schreiben. Ich will auch jetzt keine Wertung abgeben über eure Nachbarn, was die Hundehaltung betrifft. Für euch hat sich ja das Problem nun in Luft aufgelöst. Danke dafür, dass du uns berichtet hast.
 

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben