1. ►►► The Truth About Pet Cancer - Die Wahrheit über Krebs bei Hunden & Katzen -> Direkt zum Video ►►►
  2. ►►► Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ►►►

Reicht ein FCI Export Pedigree?

Dieses Thema im Forum "Reisen mit Hund" wurde erstellt von weltbesde, 27. Februar 2019.

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht
  1. T S
    weltbesde

    weltbesde Stammuser

    Beiträge:
    2.622
    Geschlecht:
    weiblich
    @kingbangkaew der Impfpass gibt keine rechtliche Sicherheit bei der Rassefrage, aber gerade das muss ich sicher haben - deshalb der ganze Aufwand.

    Ich werd mal die Züchterin anschreiben... Danke.
     
  2. kingbangkaew

    kingbangkaew Stammuser

    Beiträge:
    752
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pattaya Süd / Ost Thailand
    Erster Hund:
    Thai Bangkaew
    Zweiter Hund:
    Thai Bangkaew
    Dritter Hund:
    Thai Bangkaew
    Vierter Hund:
    Thai Bangkaew
    @weltbesde klar steht auch im Impfpass die Rasse mit drin und das Reicht auch den meisten Zoll behörten, aber wenn Du das hier hättest dann wärst 100% auf der sicheren Seite, das Kostet natürlich alles zusätzliches Geld für den Züchter aber was sein muss das muss eben

    Diese Zertifikate muss der Züchter bei seinem Verein / Verband aber extra Beantragen und das ist ein langer Prozess, denn da muss in der Zucht, Haltung und Gesundheit alles Stimmen bis der Verein / Verband so ein Zertifikat ausstellt.

    Aber ich glaube nicht das die Züchterin, in der Slowakei so was hat oder Bekommt aber Du kannst es in jeden Fall mal Versuchen.

    In dem Zertifikat steht drin das der Hund frei von jeglichen Erbkrankheiten ist und in den letzten 10 Jahren auch in der gesamten Zucht bei Vorfahren und Geschwistern keine Erbkrankheiten festgestellt wurden, bei uns ist das jetzt schon 70 Jahre der Fall und da stellt mir der Kennel Club oder der Verband, so ein Zertifikat ganz Locker aus, allerdings stehen die jedes Jahr auf der Matte, das muss man sich dann so wie eine Buchprüfung vorstellen da wird alles Kontrolliert und da ist auch der Staatliche Veterinär mit einen mobilen Labor dabei die können da auch gleich Röntgen wenn die einen Verdacht hätten und wer das alles Bezahlt ist klar ich als Züchter, denn ich will ja auch die Zertifikate für meine Hunde und in ganz Thailand gibt es außer uns, auch nur noch 3 Züchter die das machen und dementsprechend haben diese Hunde auch ganz andere Preis als einer vom Standard Züchter X, aber Versuch mal dein Glück mehr wie nein Sagen, das habe ich nicht geht ja nicht.

    Das man da keine Persönliche Daten sieht ist klar die habe ich beim Kopieren abgedeckt .

    [​IMG]
     
  3. Cashmere

    Cashmere Stammuser

    Beiträge:
    122
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    by Hannover
    Zu den 'Papieren' des Hundes gehören: die Ahnentafel/Pedigree und der EU-Heimtierausweis.
    FCI-Papiere im Sinne von Ahnentafel/Pedigree und EU-Heimtierausweis gibt es nicht.
    Der FCI ist eine Dachorganisation für weltweite Verbände und Vereine. Darunter zählt z. B. auch der VDH.
    Kommt der Hund nun aus der Slowakei z.B., kann er eine Ahnentafel eines Vereines haben, der auch zu
    der FCI gehört. Hat der Hund darüber hinaus noch andere Papiere, wären alle mit zur Ahnentafel und EU-
    Ausweis zu legen. Beide letztgenannten sind die wichtigsten 'Papiere'/nach Volksmund, auch für Auslandsreisen.
    Bei Auslandsaufenthalt müssen dann die Bestimmungen des jeweiligen Landes beachtet werden und evtll. kommen
    noch andere Papiere dazu, nur das bliebe abzuwarten. Am besten eine Mappe und alles für den Liebling als Akte
    anlegen. Urkunden, Championate...Pokale gehen x-tra.........nicht vergessen......;) *ironieaus*
     
  4. kingbangkaew

    kingbangkaew Stammuser

    Beiträge:
    752
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pattaya Süd / Ost Thailand
    Erster Hund:
    Thai Bangkaew
    Zweiter Hund:
    Thai Bangkaew
    Dritter Hund:
    Thai Bangkaew
    Vierter Hund:
    Thai Bangkaew
    :D@Cashmere das hast Du aber sehr lieb alles @weltbesde und vielen anderen erklär, vor allem das hier gefällt mir am meisten.

    Zitat: Cashmere,
    Bei Auslandsaufenthalt müssen dann die Bestimmungen des jeweiligen Landes beachtet werden.

    oder das hier, das ist auch schön:

    Kommt der Hund nun aus der Slowakei z.B., kann er eine Ahnentafel eines Vereines haben, der auch zu
    der FCI gehört.

    Enzo kann nicht, eine Ahnentafel eines Vereines haben, sondern Er hat Sie und der gehört auch zum FCI, oder glaubst Du das der Deutsche Züchter der den Hund in der Slowakei gekauft hat, das der so Blöde war den Hund von einer Hinterhof Züchterin zu Kaufen;) ich glaube das nämlich nicht und @weltbesde hat auch nicht seit gestern erst einen Hund:D


    .
     
  5. Cashmere

    Cashmere Stammuser

    Beiträge:
    122
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    by Hannover
    Das hast Du missverstanden. Mein Focus lag auf den von mir Zitierten und da sind die wichtigsten Papiere: Ahnentafel und EU-Heimtierausweis. Der FCI stellt keine Papiere aus, nur die Vereine, egal aus welchen Land der Hund kommt. Mit USA und noch ein paar Ländern bestehen mit dem FCI Koop-Verträge. Was der User nun hat oder auch nicht, behandelt meine Frage nicht, nur eben seine Frage, was genau unter 'Papieren' zu verstehen ist.
     
  6. kingbangkaew

    kingbangkaew Stammuser

    Beiträge:
    752
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pattaya Süd / Ost Thailand
    Erster Hund:
    Thai Bangkaew
    Zweiter Hund:
    Thai Bangkaew
    Dritter Hund:
    Thai Bangkaew
    Vierter Hund:
    Thai Bangkaew
    @Cashmere, meine Antwort bezog sich auch nur auf Vereine / Verbände, ich bin nämlich rein Zufällig selber Züchter im Ausland und weis von daher was es mit dem FCI in Brüssel auf sich hat.;)
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com