Hundeforum.com - Das kostenlose Hundeforum für Herrchen und Frauchen
Anzeigen
Hundeliebhaber.de - Die neue Online Hunde Dating Community -
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
        Stammuser/in Avatar von Vanya
    Registriert seit
    16.11.2010
    Ort
    Wien
    Alter
    25
    Beiträge
    337
       
    Meine Hunde:
    Kascho Goldie/Schäfer (4)
    Vanya ist offline

    Standard Hund besteigt Frau?

    Anzeigen
    Hallo ,

    Kascho ist ein super Hund, der fast immer überall dabei ist und unseren Freundeskreis sehr, sehr gut kennt.
    Er ist bei unseren FreundInnen sehr beliebt und er genießt die vielen Streicheleinheiten, das Gespiele und die Aufmerksamkeit.

    Vor einem Monat jedoch fing er plötzlich an, eine Freundin zu besteigen.
    Er kennt sie schon lange, sie haben auch schon viel miteinander gemacht, nur sehen wir sie nicht so oft.
    Wir dachten, dass er evt nur einen schlechten Tag hat, ihre Frettchen oder ihr Kater gerade irgendetwas haben, oder sonstiges.

    Vorgestern sahen wir die oben genannte Freundin wieder.
    Wieder fing er an sie nach einiger Zeit zu besteigen. Wenn wir "Nein" sagen, hört er auch sofort auf. Es ist auch nicht ein arges besteigen (wenn sie steht, oder immer oder so), sondern einfach wenn sie sitzt, dass er sich auf ihr aufstellt und ganz leicht die Hüfte bewegt.
    Also für mich schaut es nicht so aus, als würde er sie unterwerfen wollen (also, dass er sie als Rangniedrigere ansieht.)- bzw er ist ja gestreckt und nicht eher gebückt -

    Das hat er vor ihr bei noch niemanden gemacht.
    Es war auch erst das 2. x, er versucht es dennoch immer wieder (bis wir eben "Platz" oder sonstiges sagen).

    Was könnte das sein?
    Ich habe sie gefragt, ob sie irgendwas an sich geändert hat (Parfum, Shampoo, ...), sie sagt nicht wirklich.

    Wie könnte ich dagegen vorgehen?
    Ihn immer ablenken?
    Total konsequent bleiben und ihn mit einem "Nein" "verscheuchen"?

    Wie gesagt, er macht es erst nach einiger Zeit. So 3/4 Stunde bis Stunde.

    Ich freue mich über Antworten

    Ganz liebe Grüße
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen,
    dass Menschen nicht denken!

  2. #2
        Stammuser/in Avatar von JoJu
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    Südhessen
    Alter
    46
    Beiträge
    867
       
    Meine Hunde:
    Wäller (Briard x Aussi)
    JoJu ist offline

    Standard

    Testet er Grenzen?
    Lässt sie ihm vielleicht ziemlich viel durchgehen und er guckt, ob er noch ein Stückel weiter gehen kann bei ihr?

    In der Zeit, in der ich von Jule ausgetestet wurde (da war sie so ein Jahr alt), hat sie auch ein paar Mal versucht mich zu besteigen.
    Mein größenwahnsinniges Monsterchen

    LG
    JoJu
    Die Reise des Lebens in Gesellschaft von Tieren ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln.
    Suzanne Clothier

  3. #3
        Stammuser/in Avatar von Adelhaid
    Registriert seit
    26.12.2010
    Ort
    Bamberg
    Alter
    34
    Beiträge
    1.988
       
    Meine Hunde:
    Adelhaid / Labrador Retr.
    Selma / Erdélyi Kopó
    Adelhaid ist offline

    Standard

    Ich stimme da mit ein.
    Selma hat das mit ungefähr einem Jahr auch bei mir gemacht. Ich habe das so assoziert, daß sie so langsam ihr Geschlecht erkannt hat.
    Ich habe da gar nichts gemacht, und es verging wieder von selbst.
    Heute besteigt Selma nur noch ihre Rudelkammeradinnen während der Läufigkeitszeit oder auch anderen (manchmal auch ihr fremde) Hündinnen, die gerade läufig sind.
    Ich weiß warum sie das tut, ist aber beides schwer zu erklären - die einfache und schnelle, wohl aber schwer verstehbare "Eröterung" wäre: sie wird von der sexuellen Energie der läufigen Hündin beeinflußt und stimmt ein.
    LL&P - Alex
    »Es gibt ebensowenig hundertprozentige Wahrheit wie hundertprozentigen Alkohol«
    (Sigmund Freud)

  4. #4
        Stammuser/in Avatar von Vanya
    Registriert seit
    16.11.2010
    Ort
    Wien
    Alter
    25
    Beiträge
    337
       
    Meine Hunde:
    Kascho Goldie/Schäfer (4)
    Vanya ist offline

    Threadersteller

    Standard

    Danke euch für die Antworten .

    Hmm, "durchgehen".
    Sie lässt genauso viel durchgehen wie die anderen . Meistens ist es so, dass sie ihn wie verrückt streichelt und mit einer hohen Stimme mit ihm spricht. Das macht aber z.B. eine andere Freundin auch und da war noch nie etwas.


    Kascho ist jetzt drei Jahre alt (deswegen wundert es mich ja so, wäre er jetzt z.B. 9 Monate oder so hätte ich ja wenigstens eine Antwort *g*).

    Er kennt sie jetzt seit ca kA 2 Jahren, und es ist das erste mal vor einem Monat aufgetreten.

    Alles sehr seltsam
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen,
    dass Menschen nicht denken!

  5. #5
        Stammuser/in Avatar von Adelhaid
    Registriert seit
    26.12.2010
    Ort
    Bamberg
    Alter
    34
    Beiträge
    1.988
       
    Meine Hunde:
    Adelhaid / Labrador Retr.
    Selma / Erdélyi Kopó
    Adelhaid ist offline

    Standard

    Dein Hund ist ja ein Retriever-Mix, die sind manchmal Spätsunder. Ich hab mal gelesen, daß die "Junghund"-Zeit bei Retriever bis zu 3 Jahre sein kann. Erst dann zeigen sie ihr "wahres Gesicht".
    M.E.n. trifft das eher auf (intakte) Rüden als (intakte) Hündinnen zu.
    Das ist auch der Grund, warum ich mit meiner Adelhaid erst im Alter nach/von 3 Jahren mit dem Besuchshundedienst begonnnen habe.
    LL&P - Alex
    »Es gibt ebensowenig hundertprozentige Wahrheit wie hundertprozentigen Alkohol«
    (Sigmund Freud)

  6. #6
        Stammuser/in Avatar von Vanya
    Registriert seit
    16.11.2010
    Ort
    Wien
    Alter
    25
    Beiträge
    337
       
    Meine Hunde:
    Kascho Goldie/Schäfer (4)
    Vanya ist offline

    Threadersteller

    Standard

    Ah danke .

    Na da werd ich jetzt mal abwarten und ihm das einfach immer wieder verbieten .

    Liebe Grüße
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen,
    dass Menschen nicht denken!

  7. #7
        Stammuser/in Avatar von JoJu
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    Südhessen
    Alter
    46
    Beiträge
    867
       
    Meine Hunde:
    Wäller (Briard x Aussi)
    JoJu ist offline

    Standard

    Zitat Zitat von Vanya Beitrag anzeigen
    Meistens ist es so, dass sie ihn wie verrückt streichelt und mit einer hohen Stimme mit ihm spricht.
    Das ist in Hundeaugen völlig unsouveränes Verhalten, daher wundert es mich gar nicht, dass er sie nicht ernst nimmt.


    LG
    JoJu
    Die Reise des Lebens in Gesellschaft von Tieren ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln.
    Suzanne Clothier

  8. #8
        Stammuser/in Avatar von Adelhaid
    Registriert seit
    26.12.2010
    Ort
    Bamberg
    Alter
    34
    Beiträge
    1.988
       
    Meine Hunde:
    Adelhaid / Labrador Retr.
    Selma / Erdélyi Kopó
    Adelhaid ist offline

    Standard

    Zitat Zitat von JoJu Beitrag anzeigen
    Das ist in Hundeaugen völlig unsouveränes Verhalten, daher wundert es mich gar nicht, dass er sie nicht ernst nimmt.


    LG
    JoJu
    Man kann das aber auch schöner ausdrücken. Für Welpen und angehende Junghunde ist das optimal.
    Irgendwann sollte man aber damit aufhören, muß man aber nicht.
    Ich gestehe mir ein, auch manchmal wie ein Mädchen zu meinen Mädchen zu sprechen und verliere trotzdem nicht meine Autorität.
    LL&P - Alex
    »Es gibt ebensowenig hundertprozentige Wahrheit wie hundertprozentigen Alkohol«
    (Sigmund Freud)

  9. #9
        Stammuser/in Avatar von Vanya
    Registriert seit
    16.11.2010
    Ort
    Wien
    Alter
    25
    Beiträge
    337
       
    Meine Hunde:
    Kascho Goldie/Schäfer (4)
    Vanya ist offline

    Threadersteller

    Standard

    Hmm ja JoJu da könntest du recht haben, dass er es so sieht.
    Nur wundert es mich eben, dass er es dann nicht bei der anderen Freundin auch macht.

    Ich werde ihr das auf jeden Fall sagen, evt weil er sie so selten sieht und sie NUR so kennt .

    Ich glaube auch, dass es nicht so schlimm ist wenn mans hin und wieder macht- das glaube ich passiert jedem/r hier irgendwann mal .

    Bin schon gespannt wie sich Kascho verhält wenn wir eure Tipps ausprobieren =).

    Danke
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen,
    dass Menschen nicht denken!

  10. #10
        Stammuser/in Avatar von JoJu
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    Südhessen
    Alter
    46
    Beiträge
    867
       
    Meine Hunde:
    Wäller (Briard x Aussi)
    JoJu ist offline

    Standard

    Zitat Zitat von Adelhaid Beitrag anzeigen
    Man kann das aber auch schöner ausdrücken.
    Hast Recht, ich bitte um Verzeihung, ich bin manchmal etwas unüberlegt direkt.


    Zitat Zitat von Adelhaid Beitrag anzeigen
    Für Welpen und angehende Junghunde ist das optimal.
    Finde ich nicht, aber da haben wir wohl verschiedene Meinungen. Mag mich jetzt auch nicht weiter unbeliebt machen ;-)

    Liebe Grüße
    JoJu
    Die Reise des Lebens in Gesellschaft von Tieren ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln.
    Suzanne Clothier

Ähnliche Themen

  1. Frau&Kind im Frauenhaus Hund in Pension !!!
    Von JuTu im Forum Hundehaltung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01.07.2012, 19:40
  2. Rüde besteigt Rüden, Hündin besteigt Rüden
    Von Goldjenny im Forum Welpen & Junghunde
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 24.07.2011, 15:07
  3. Hund besteigt kastrierten Rüden!
    Von Benutzer128 im Forum Welpen & Junghunde
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.01.2011, 16:29
  4. Hund besteigt Hündin
    Von joyone im Forum Welpen & Junghunde
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 11:35
  5. Ehefrau setzt mich unter Druck Frau oder Hund
    Von Fred72 im Forum Hundehaltung
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 12:02
Hundeforum.com - Partnerseiten : Taschengeld | Hunde Dating Community | Tierliebe Singles