1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷
  4. ▷ ▷ ▷ The Truth About Pet Cancer - Die Wahrheit über Krebs bei Hunden & Katzen -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Wie bringe ich meinem Hund "nein" bei?

Dieses Thema im Forum "Basiswissen - Hund" wurde erstellt von Benutzer527, 19. September 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Benutzer527

    Benutzer527 Gast

    Beiträge:
    2.404
    Ein Hund kennt die Bedeutung einzelner Wörter nicht, daher sollte man diese seinem Vierbeiner beibringen, man spricht von einer "Konditionierung".

    Hier geht es um das Wort "Nein" und eine Möglichkeit, dieses Wort zu konditionieren.

    Packe ein paar Leckerlies in die Tasche und wirf zunächst eines auf den Boden, wenn der Hund es nehmen möchte, sagst du "Nimm's", das wiederholst du mehrfach, immer wieder ein Lecker auf den Boden werfen und "Nimm's" sagen, das machst du etwa 10-20 mal.
    Beim 21. Mal sagst du "nein" und stellst ganz schnell deinen Fuß auf das Leckerlie, sodass dein Hund es nicht nehmen kann.
    Dieses "Nein" sollte man nicht böse oder zu hart aussprechen, um den Hund nicht zu verunsichern, sondern ruhig, aber bestimmt.
    Der Hund stoppt sein Vorhaben und wird dich irritiert anschauen, dann wirfst du sofort das nächste Leckerlie auf den Boden und sagst sofort wieder "Nimm's".
    Das übst du im Wechsel, zwischen "Nimm's und "Nein", bis dein Vierbeiner bei "Nein" das Leckerlie freiwillig liegen lässt.
    Das ist der erste Schritt zum Erfolg, dein Hund hat das "Nein" schon verinnerlicht.

    Das Ganze kannst du auch zusätzlich mit der Hand üben:

    Lege ein Leckerlie auf die flache, eines in die noch verschlossene andere Hand und verfahre wie oben:
    "Nimm's", dein Hund darf das Leckerlie nehmen, beim z.B. 10. Mal sagst du "nein" (ganz ruhig, aber bestimmt) und verschließt ganz schnell die flache Hand zur Faust.
    Schnell öffnest du die andere Hand, in welche sich das andere Leckerlie befindet und sagst "Nimm's", gleichzeitig darf er das Leckerlie dann futtern.

    Auch hier spielst du im Wechsel zwischen "Nein" und "Nimm's", bis der Hund es, wie oben aufgeführt, verstanden hat.
    Bei "Nein" lässt er das Leckerlie freiwillig in deiner Hand liegen.

    Diese Übungen dehnst du auf viele Dinge aus, bis dein Hund es weitesgehend generalisiert hat.
    Hunde lernen ortsbezogen, daher solltest du diese Übungen auch z.B. draußen, beim Gassi gehen üben, auch mit anderen Gegenständen.
    Du kannst auch z.B. mit zwei Schweineohren, Spielzeug und anderen Gegenständen diese Übungen machen.

    Bedenke, dass du es vielfach wiederholen musst, bis dein Hund einigermaßen zuverlässig auf "Nein" reagieren wird, eine einmalige Übung wird nicht ausreichen.

    Hier noch 2 Videos, die es anschaulich erklären:

    https://www.youtube.com/watch?v=VavV8QfpCwE

    https://www.youtube.com/watch?v=Qqoo7voAzvc

    Viele Grüße
    Leo
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. September 2013
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com