Tee-Fährte

Erster Hund
Hermes / Whippet (7)
Zweiter Hund
En-Lil / Whippet (2)
Ich sitze krank zu Hause und die Buben wollen beschäftigt werden...
Da hat mir doch neulich jemand eingeflüstert, meine Hunde hätten lange Nasen, ich solle ihnen beibringen einer Teefährte zu folgen.

Hat das von euch schonmal jemand gemacht?
Wie würdet ihr das aufbauen?
 
Erster Hund
Lucky, JRT (11)
Zweiter Hund
Aslan/Rottweiler(4)
Ich hab ja keine Ahnung.
Ich hab einfach den Teebeutel genommen, Aslan vor die Nase gehalten, gewartet, dass er den Duft wirklich aufnahm, Hund abgelegt, Teebeutel (also am Faden haltend) einfach durch die Gegend geschwungen und getragen und versteckt. Ihn dann einfach mit "such" losgeschickt. Ist kein professioneller Aufbau. Bei uns hat es so geklappt, er setzte wirklich die Nase ein. Was ich üben musste mit ihm, dass er es nur anzeigt und nicht bringt.
 
Erster Hund
Lucky, JRT (11)
Zweiter Hund
Aslan/Rottweiler(4)
Ich schreib jetzt einfach mal noch so meine Gedanken dazu. Weil unser Aslan tatsächlich ein "geborener" Nasenhund ist. Teebeutel sind für ihn leicht.
Ich hab ihm, als Lucky weg war, Luckys Decke vor die Nase gehalten und er sollte ihn suchen. Im Nachhinein weiß ich, dass er ihn nicht finden konnte, weil ich ihn unbewusst auf Luckys Urin ansetzte. Er zeigte mir alle möglichen Stellen an, wo Lucky pullerte, nicht Lucky selbst. Zeigte mir auch das Sofa an, na klasse. Oder noch eine Situation. Aslan klaute ja immer das gelegte Ei vom Huhn, einmal saß Huhn sogar noch drauf. Ich mach es einfach mal kurz, Aslan schnüffelt die Wege des Huhns ab, nicht den Geruch des Eies.
 
Erster Hund
Blacky Mix 1988-2003
Zweiter Hund
Geordi Mix 2003-2015
Dritter Hund
Joran LHC 24.02.13
Bei Joran habe ich den zu suchenden Tee aufgebrüht und ich eine Sprühflasche gefüllt.
Dann habe ich zuerst eine kurze Strecke den Tee versprüht, in grade Linie, den Hund hin geführt und dann die Flasche abschnuppern lassen.
Danach habe ich ihn angesetzt und am Ende der Fährte lagen Leckerchen.

Wenn du es in der Wohnung machen möchtest würde ich sie in einen anderen Raum setzen den Beutel abschnuppern lassen und ihn danach in einem anderen Raum ablegen. So das sie ihn praktisch fast von selbst finden.
Du kannst auch zwei Beutel nehmen und sie kurz vorher, bevor du sie schickst schnuppern lassen. Ist bestimmt leichter.
Nach dem Schnuppern schickst du sie mit dem Kommando los.
Und Party beim Finden 😃.

So habe ich es immer gemacht, ziemlich unkompliziert.
 
Erster Hund
Hermes / Whippet (7)
Zweiter Hund
En-Lil / Whippet (2)
Ich fürchte En-Lil ist, was so etwas betrifft, kein sehr talentierter Hund ^^
Er hat halt bisher auch kaum Erfahrung in allem ^^ keine Suchspiele und nichts.
Ich glaube also nich, dass die Kurzversion bei ihm klappt :)

Wie erklärt ihr dem Hund, dass er genau den Geruch suchen soll, den er gerade gezeigt bekommt?
Ist ja immer ein unterschiedlicher. Nicht so wie bei ZOS oder wenn man etwas an sich interessantes, wie Leckerchen suchen lässt.

Und @ATuin, benutzt du dann im Haus trockene oder gebrühte Teebeutel?
 
Erster Hund
Blacky Mix 1988-2003
Zweiter Hund
Geordi Mix 2003-2015
Dritter Hund
Joran LHC 24.02.13
Im Haus getrocknete.
Du zeigst ihm den Beutel ja und dann lässt du ihn laufen. Wenn er das nicht schnell lernt würde ich einfach den anderen, den zu suchenden Beutel, mitten in den Weg legen dann wird er ja hin und dann merken riecht gleich gibt Lob.
War das verständlich?😁
Erstmal kurze und dann längere Abstände.
 
Erster Hund
Hermes / Whippet (7)
Zweiter Hund
En-Lil / Whippet (2)
Ok ich hab es erst ruhig und konzentriert versucht, ihn überhaupt mit dem Teebeutel vertraut zu machen... Ging mal garnicht. Er hat das Ding komplett ignoriert.
Also Teebeutel hinlegen und jedes Interesse daran bestätigen. Ging garnicht.

Ich dachte schon, der kleine Kerl ich absolut talentfrei.
Hermes war sofort begeistert, hat das Ding angestupst und unter Bechern gesucht ^^
Aber da war ich En-Lil gegenüber unfair, denn Hermes kennt es durchaus, dass wir irgendwelche Spielchen oder Tricks machen und er kann auch sein Spielzeug in der Wohnung suchen, wenn wir es verstecken.
Also ganz andere Voraussetzungen.

En-Lil konnte bisher noch nicht mal Pfötchen geben.
Also saß ich heute da und hab versucht ihn für den Tee zu begeistern,... danach konnte er dann Pfötchen geben 🤣 aber der Beutel war nach wie vor uninteressant.

Wir haben's jetzt mit Teebeutel vor seiner Nase herumwedeln und dann in den Nachbarraum werfen probiert. Das klappte sofort! 😃
Jetzt klappt auch: Hund absetzen. Am Beutel schnüffeln lassen. Beutel in den Nachbarraum legen. Zurück gehen, Hund suchen schicken.

Gut, wirklich suchen muss er noch nicht, aber für den ersten Versuch bin ich höchst zufrieden (Pfötchen geben hat er ja heute auch gelernt 😄)
Wir würden das jetzt erstmal so festigen und auch mit unterschiedlichen Tees probieren?
Kriegen wir ihm irgendwann erklärt, dass er zukünftig nicht frei herumsuchen, sondern einer Spur folgen soll? Oder sollten wir es gleich irgendwie einführen?
 
Erster Hund
Lucky, JRT (11)
Zweiter Hund
Aslan/Rottweiler(4)
Ich würd's, glaub ich, gleich einführen mit der Teebeutel- Fährte. Der Geruch ist bestimmt nicht das Problem, es wird wirklich das Vesrändnis dafür sein, an dem Duft dran zu bleiben. Ich persönlich würde für dranbleiben engmaschig belohnen. Auch wenn erst mal paar Teekrümel auf'm Boden/ Weg liegen. Ich hoffe, es ist verständlich. Ich hab keine Ahnung, aber so in etwa würde ich rangehen.
 
Erster Hund
Hermes / Whippet (7)
Zweiter Hund
En-Lil / Whippet (2)
Das Problem ist halt wirklich, dass er den Tee im Moment komplett ignoriert.
Würde er neugierig hinschnüffeln könnte man darauf ja aufbauen. Aber so?
 



Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben