Suche Hundebetreuung, wie finde ich eine vertrauenswürdige?

Lix

Stammuser
Hallo!

Da bei mir ja ab Sommer das Arbeitsleben ansteht, würde ich gern mal nach einer Betreuung für meinen Hund suchen.

Im Moment geht Cary noch zu meiner Ma und ihren beiden Hunde, aber evtl. möchte ich im Sommer einen 2ten Hund anschaffen und dann geht das nicht mehr.

Ich arbeite zwar nur Teilzeit, aber jemand der sie Gassiführt wäre mir ganz recht und an den 4 Wochenende , die ich im Jahr mal weg bin müssen sie ja auch betreuut werden.

Könnt ihr mir sagen wie ich jemandne finde und was so eure Erfahrungen sind?

Besonders in Punkto Sicherheit. Ich muss mich ja irgendwie absichern das nicht mein Hund auf einmal weg ist. :)

(Ich werde das Vertraglich regeln, also schriftlich. Mag pingelig sein, aber Hund weg gwht garnicht)

Aja ich Wohne im Ruhrgebiet wenn das wichtig ist :)
 

Dylan

Stammuser
Erster Hund
Weimaraner
Hi,

ich habe beim Gassi gehen rumgefragt ob jemanden einen kennt....

Viele Leute haben Gassigänger oft sehe ich diese auch wenn sie mit mehreren Hunden um die Mittagszeit unterwegs sind.

Meinen habe ich über Nachbarn gefunden. Die kannten einen jungen Mann der gerne wieder einen Hund hätte das aber von seinen Eltern bei denen er noch wohnt nicht erlaubt wird.

Sie haben ihm von meinem "Problem" erzählt und ein paar Tage später stand er vor der Tür und war Feuer und Flamme für meinen Hund. Obwohl er dachte das es sich um einen kleinen handelt. :jawoll:

Ich hatte auch Annoncen auf den einschlägigen Internetseiten geschaltet. Aber was sich da gemeldet hat war absolut nicht vertrauenswürdig.

Aber wie gesagt, auch beim ansprechen von anderen Hundehaltern habe ich viele Adressen bekommen.

LG
Andrea
 

Lix

Stammuser
Also hier in der Gegend habe ich nur verantwortungsfrei Halter. Hund darf alles, erziehung kennt da kaum einer. Da möcht ich meinen Hund nicht hin geben.
 
Mir sind die Hundebetreuer mit Familie am liebsten.
Die kommen mir so ehrlich und Menschlich vor.
Wir hatten eine, die hatte eine ca.12 Jahre alte Tochter und selbst einen Hund. Sie hat uns nachhaus eingeladen, ist mit uns und ihrem Hund ersteinmal zusammen Gassi gegangen und hat dann das Vertragliche geregelt.
Ich hatte nicht daran gedacht das soetwas per Vertrag gemacht wird, als ich den aber gelesen habe, klang das einleuchtend.
Da standen so Dinge wie: 'Übernehme keine Haftung für Unfälle die beim Spielen passieren... Bei Sachbeschädigung werde ich selbst (die Hundesitterin) die Kosten tragen.. usw'
Ich habe darauf geachtet das sie mir zuhört, das sie halbwegs was von Hunden versteht und keine Scheu hat mir Fragen zu stellen, mit den Hunden rauszugehen und mir einwenig Einblick in ihr Leben gewährt.
Schau dir einfach mehrere an und bleibe immer kritisch, dann findest du den/die Richtige/n.
Ich denke im Internet findet man auch oft 'Hundepensionen', für mich und Anubis allerdings nicht so geeignet (ist ihr wahrscheinlich zuviel Stress), die machen das Nebenberuflich und sind auch wirklich als Hundepension eingetragen.
 

Lix

Stammuser
Huhu!

ja da guck ich jetzt mal. Ich mag meine Nachbarn nicht gern.

Ich bin ma gespannt was sich findet, ich hab ja massig vorlauf :)

Danköööö
 

Finja

Stammuser
Erster Hund
Finja - Dackel-Mix
Ich kann meine Hundenanny mal fragen, ob sie jemanden kennt in Deiner Nähe.

Aber ich muß auch sagen, es ist schwer, jemanden verantwortungsvollen zu finden. Wobei mein Augenmerk auch nicht darauf liegt, dass der Hund erzogen wird in der Betreuung, dass mache ich schon selbst.
 

Lix

Stammuser
Also ne HuTa wird es auf keinen Fall. Das ist nicht meins.

Und ja, die Erziehung is NUR mein Ding. Das mag ich gaaarnicht wenn das einer macht.
 

Finja

Stammuser
Erster Hund
Finja - Dackel-Mix
Also ne HuTa wird es auf keinen Fall. Das ist nicht meins.

Und ja, die Erziehung is NUR mein Ding. Das mag ich gaaarnicht wenn das einer macht.
Was soll es dann werden wenn keine HuTa? Meine Hundenanny kennt leider niemanden in Deiner Nähe :traurig2:.
 

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben