1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

So treffen Wildhunde demokratische Entscheidungen

Dieses Thema im Forum "Hunde News" wurde erstellt von Torsten, 12. September 2017.

  1. Torsten

    Torsten Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.631
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Erster Hund:
    Labrador (11)
    So treffen Wildhunde demokratische Entscheidungen

    "Nicht nur wir Menschen treffen demokratische Entscheidungen, sondern auch Tiere. Afrikanische Wildhunde setzen dabei auf eine besonders kuriose Methode der Abstimmung. "

    "Dabei stimmen sich die Rudel mit rund einem Dutzend Mitglieder nicht etwa über spezielles Kläffen oder Bellen ab, sondern: Die Tiere niesen."

    https://www.welt.de/kmpkt/article168522355/So-treffen-Wildhunde-demokratische-Entscheidungen.html

    Teil ihr die Schlussfolgerungen der Forscher?

    Hat jemand etwas ähnliches schonmal bei seinen eigenen Hunden beobachtet?

    Bin gespannt auf eure Meinungen und Kommentare.

    Torsten
     
  2. Ayoka

    Ayoka Stammuser

    Beiträge:
    782
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Freddy TibetT. +2016
    Zweiter Hund:
    Chumani Mix *2013
    Kann es nicht auch eher eine Art Stressniesen sein? Wegen der Unruhe die beim potenziellen Aufbruch entsteht? Je unruhiger desto aufgeregter desto mehr Nieser sind zu hören? Ist ja eine Übersprungshandlung, die viele Hunde in gewissen Situationen zeigen.
    Wäre meine erste Interpretation gewesen.
    Dass die so abstimmen, klingt etwas arg skurril. Andererseits, gänzlich ausschließen würde ich es nicht. Wäre aber definitiv nicht meine erste Theorie gewesen, hätte ich das Niesen beobachtet.
     
  3. Silkies

    Silkies Newbie

    Beiträge:
    312
    Geschlecht:
    weiblich
    Eine Abstimmung im Sinne von Stimmzählung geht mir etwas zu weit - aber eine Einstimmung/Stimmungsübertragung halte ich definitiv für möglich. Auch andere sozial lebende Caniden haben ja Rituale, mit denen sie einen Jagdzug vorbereiten. Einer fängt an, andere lassen sich anstecken, je beliebter der Initiator und je höher die eigene Bereitschaft ist, desto schneller - und wenn dann die Gesamtstimmung passt, kann es losgehen. Wieso sollte sich also bei Wildhunden nicht evolutionär aus einem aufgeregten Schnauben ein solches Ritual entwickelt haben?

    (Und selbst uns Menschen ist doch so was nicht fremd, ich sag nur "vorglühen" vor Parties... Oder wieso sind sonst kulturübergreifend große Aufbrüche immer von einem gehörigen Tamtam begleitet?)
     
    Entenwackele und foxymaus gefällt das.
  4. DieterI

    DieterI Stammuser

    Beiträge:
    5.129
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Erster Hund:
    Willi, Dackel (10)
    Zweiter Hund:
    Milan, Bretone (5)
    Demokratie ist eine von Menschen ersonnene und in der Praxis mit starken Mängeln behaftete Regierungsform. Die Natur an sich wäre nicht so dumm, sowas gerade auch bei der Nahrungsbeschaffung zu praktizieren.
    Im übrigen sind Tiere im Heidegger´schen Sinne weltenarm und haben keine Vorstellung von demokratischen Mehr- oder Minderheiten.
    Ich sehe das Verhalten - wie Silkies - als eine Art Ritual.
     
    Entenwackele und foxymaus gefällt das.
  5. Monstie

    Monstie Stammuser

    Beiträge:
    3.327
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Penny / Flat(2012)
    Zweiter Hund:
    Baghira / Flat(2016)
    Dritter Hund:
    Cody / Flat (2016)
    Vierter Hund:
    Diesel (gest.)
    Vielleicht reinigen sie sich ja auch nur die Nase damit sie vor der Jagd besonders gut schnüffeln können :D
     
    Luva gefällt das.
  6. foxymaus

    foxymaus Stammuser

    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    BB
    Demokratie ganz sicher nicht. Dagegen spricht ja schon die Feststellung "Waren die Leittiere anwesend, reichen insgesamt wenige Schnauber aus." oder " Dass die einzelnen Stimmen unterschiedliche Gewichtungen hatten.". Mit einer "Demokratie" kann in der freien Natur sicher kein Rudel erfolgreich geführt werden. Es würde zerfallen und wäre nicht lebensfähig. Ich denke eher, es ist eine Einstimmung auf die kommende Jagd. Rituale sind nun mal wichtig im Rudel. Man bereitet sichauf seine Aufgaben vor, stimmt sich auf die Jagd im Rudel ein.
     
    Entenwackele gefällt das.
  7. Lesko

    Lesko Stammuser

    Beiträge:
    519
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Thüringer Wald
    Erster Hund:
    Andy/Mix ( 6 Jahre)
    Unsere Hündin Anka hat das gemacht.
    Sie hat genießt, wenn sie aufgeregt war. Aber man konnte sie auch dazu animieren, wenn man selbst so getan hat, als ob man niest. Da stand sie dann auch ganz erwartungsvoll vor einem. Dass wir Kinder dann immer lachen mußten, ist klar.
    Ich denke auch eher an ein Ritual oder eine Übertragung wie beim Gähnen.
     
  8. Annali

    Annali Newbie

    Beiträge:
    63
    Erster Hund:
    Linnie/ Shiba (2015)
    Meine Hündin macht das, es hört sich genauso an wie in dem Video :D. Es ist auch kein Niesen, ähnlich, aber ein richtiger Nieser ist intensiver. Eher ein kurzes, prägnantes Schnauben.

    Sie macht das immer, wenn wir im Aufbruch sind, morgens aufstehen, in Verbindung mit einer Spielaufforderung, aber auch zur Begrüßung, wenn einer von uns nach Hause kommt (an der Anzahl der Schnauber kann man im Grunde ablesen, wie überschwänglich die Begrüßung ausfallen wird:D)

    Wir interpretieren ihre Schnauber als eine Art freudiges „Jetzt-gehts-los“ oder auch „los-kommt-schon-macht-mit“. Auf jeden Fall ist es putzig und bringt uns immer zum grinsen
     
  9. Entenwackele

    Entenwackele Newbie

    Beiträge:
    1.146
    Geschlecht:
    weiblich
    Mein Hund macht das tatsächlich...wenn er mir eine Spur anzeigt,und wir vefolgen sie weiter,und er kann sie irgendwann nicht mehr gut erschnüffeln,niest er tatsächlich meist einmal und dann geht es weiter... .

    Ansonsten niest mein Hund nur,wenn er wirklich niesen muss,aber er hat auch einen Laut,wenn er weiss,es geht jetzt etwas los(zum Beispiel gassie,Spuren suchen,etc.)und er ein bisschen abwarten musste.
    Es ist so ein kombiniertes"Gähn-Maunzen",als wollte er sagen"na endlich,ich wäre schon fast eingepennt,wenn Du so lange brauchst ";)
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten : Gesundheitstreff.de | VRTreffpunkt.de | Tierfreund.com