Seniorbeschäftigung

Hallo,

wir haben ja den Hund meiner Eltern übernommen, er ist 12 Jahre alt und an sich noch sehr fit. Nun ist es allerdings so, dass dieser Hund bei meinen Eltern auf den Hof gelebt hat, bei uns allerdings in der Wohnung gehalten wird. Muss allerdings auch dazu sagen, dass er nicht hinein macht. Auch gehe ich jeden Tag mit ihn hinaus, bis zu 4/5 mal. Bei meinen Eltern war es so, dass er auf den Hof auch sein Spielzeug apportiert hat und man ihn regelrecht wieder heraus holen musste, da er nach 1 Stunde immer noch nicht genug hatte.
Wenn ich jetzt mit ihn hinaus gehe, hab ich ihn bis jetzt entweder an der Leine oder an der Schleppleine und er hält geschlagen alle paar Meter an, um zu schnüffeln. Nun wollte ich fragen, was man in Hinsicht auf sein Alter alles an Beschäftigung geben kann, da er auch recht schlau ist (Border Collie) eben.

Zwar hab ich an sich zwar schon etwas Hundeerfahrung, da meine Eltern immer einen Hund hatten, ich mit Hunden aufgewachsen bin, aber diese Hunde waren bis jetzt immer reine Hofhunde gewesen und bei Arco merkt man, dass er da doch etwas anders ist, Familienanschluss sucht (richtigen Familienanschluss wird er bei uns auch bekommen, sobald sich 2 Katzen an ihn gewöhnt haben), beschäftigt werden möchte und so weiter!

Gruß Kerstin

PS: Ob er draußen apportiert, kann ich so leider nicht sagen, da er es an sich nicht gewohnt ist.
 
Hallo @Blackstill
Ich habe ebenfalls eine 12 Jahre alte Seniorin. Und da ich sie erst vor 2 Jahren übernommen habe und sie auch mein erster Hund ist, mussten wir auch gucken was ihr Spaß macht und was sie noch kann.
Apportieren funktioniert super. In verschiedensten Varianten. Mit verschiedenen Dummys, auch Fell und Federn, Schleppen erarbeiten. Kurze u lange Distanzen, verschiedenste Gelände.
Ausserdem haben wir im Sommer mit logieren angefangen. Schöne gleichmäßige Bewegungen. Bei uns im ruhigen Tempo, da sie Athrose hat. Am Longierring lassen wir die Sprünge weg aber Cavalettistangen, Tunnel, Volten kann auch ein alter Hund.
Hoppers und Degility haben wir noch nie gemacht. Da aber beides auch langsam gemacht werden kann und keine Sprünge in den Parcours sind, richten sich diese Sportarten auch u grade an ältere Hunde.

Beim alltäglichen Spaziergang kann man einfach "Baumkekse" erschnüffeln lassen. Das geht schnell und macht eigentlich jeder gerne.
Oder man kann so Tricks wie links oder rechts Rum einen Baum/Pfosten etc üben

Joa, da geht bestimmt noch mehr, nur fällt mir gerade nicht mehr ein 😆
 
Erster Hund
Jolly:Pointer (3)
Zweiter Hund
Pierrot,Pointer (6)
Tricks sind immer gut,und wenn er nur drinnen apportiert,auch egal.Du kannst auch draußen mit ihm balancieren und ähnliches. Nur hohe Sprünge sollten tabu sein.Genauso harte Stopps in dem Alter. Ansonsten alles was Spaß macht und in Bewegung hält ist gesund.
Ich bin mit meiner 12 jährigen Hündin noch ins Obedience auf den Hundeplatz.Aufgehört haben wir, weil ich es leid war, mir jedesmal anhören zu müssen wie anstrengend das doch sein und ein Hund in dem Alter in Rente gehört.Dabei hatte die old Lady noch jede Menge Spaß und müde waren andere..
 
Erster Hund
Patty Hütehundmix
Zweiter Hund
Diego Kleiner Spanier
Hallo,

ich habe ja mittlerweile auch 2 Senioren.
Patty ist fast 14, soweit aber noch gut fit.
Sie macht noch super gerne Rally Obedience mit mir, die Sprünge lasse ich dort weg oder die Stange liegt ganz unten. Sowie die Linksdrehungen, da machen wir mittlerweile einen großen Bogen statt eng links herum. So wie es bei ihr passt. Sie hat viel Spaß am arbeiten.
Zu Hause machen wir viel Koordinationstraining für Muskelerhalt usw. Sie liebt diese Übungen.

Diego ist 10 und seine Hinterhand ist nicht mehr wirklich tauglich für alles. Er hat schwere HD und Arthrose und kaum Muskeln hinten. Er macht aber liebend gerne auch seine Übungen für den Muskelaufbau und ist da voll dabei.

Man kann vieles machen mit einem Senior, worauf er Lust hat und natürlich angepasst an den Hund. Nasenarbeit kommt immer gut an, Fährte, Mantrailing, ZOS... da gibt es viele Möglichkeiten. Leckerchen suchen in verschiedenen Spielen, Untergründen, Schnüffeldecken usw.

Degility, Mobility, Crossdogging, wenn der Hund noch gut hört Hoopers Agility, Jagility, Apportieren, Dogdance, Tricks... da gibt es wirklich viel Auswahl an Beschäftigung 😄
 



Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben