1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Zahnpflege / Was hilft gegen Zahnstein?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von Torsten, 26. Juni 2017.

  1. Torsten

    Torsten Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.575
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Erster Hund:
    Labrador (11)
    Zahnpflege / Was hilft gegen Zahnstein?

    Was macht ihr wenn eure Hunde Zahnstein haben? Bzw. wie beugt ihr dem vor?

    Putzt ihr euren Hunden die Zähne um den Zahnstein zu entfernen bzw. gar nicht erst entstehen zu lassen? Wenn ja, wie oft?

    Welche Mittel haben bei euch gut geholfen, um Zahnstein zu entfernen.

    Bin gespannt auf eure Meinungen und Kommentare.

    Torsten
     
  2. T S
    Torsten

    Torsten Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.575
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Erster Hund:
    Labrador (11)
    Ich mache mal gleich den Anfang.

    Vor geraumer Zeit hatten wir echt mit Zahnstein zu kämpfen.

    Nachdem sowohl @Bubuka, als auch eine Tierärztin uns Platinum Oral Clean+Care Classic Spray 65 ml empfohlen haben, haben wir es einfach mal ausprobiert. Und siehe da, es prima geholfen. Seitdem wenden wir es in unregelmäßigen Abständen an. Zahnstein gehört seitdem bei uns weitestgehend der Vergangenheit an.

    Torsten
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2017
    Oceane gefällt das.
  3. Benutzer585

    Benutzer585 Gast

    Beiträge:
    18.100
    Timmy hat keinen Zahnstein, er ist 9 Jahre alt und mußte noch nie zum Zahnreinigen.
    Sollte er mal ein Problem haben werde ich mir das zulegen, aber vorher nicht.
     
  4. Wautzi

    Wautzi Stammuser

    Beiträge:
    21.220
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    In der Nähe von Peine
    Erster Hund:
    BalouDackelMix8.3.11
    Zweiter Hund:
    Mogli, JRT,21.10.12
    Dritter Hund:
    HermanPodiMix16.6.14
    Ich benutze zur Vorbeugung das Orozyme Zahnpflege Gel. Mogli und Hermann haben ein bisschen Zahnstein und die Zahnärztin hat uns empfohlen erst das Platinum Classic Gel zu verwenden und dann das Forte. Wir verwenden im Moment das Forte. Balou hat gar keinen Zahnstein und bei ihm verwende ich nur das Orozyme Gel.

    Ich kenne eine Tierarzthelferin privat und sie hat bei Hermann ein bisschen Zahnstein mit einem speziellen Zahnsteinentferner runtergekratzt. Das würde ich aber für den Hausgebrauch nicht empfehlen denn Hermann war dabei nicht besonders kooperativ und sie musste ihn gut festhalten damit sie ihn dabei nicht verletzt. Der Zahnstein hat sich dabei aber gut gelöst.

    Meine Hunde bekommen täglich Kauartikel auf denen sie länger rumkauen müssen. Gut kommt bei mir Rindernackensehne an.
     
  5. Hanca

    Hanca Stammuser

    Beiträge:
    9.997
    Ort:
    Nähe Straubing
    Erster Hund:
    Hans, Boxer
    Zweiter Hund:
    Paul, Boxer
    So ist es bei uns auch.

    Und das Futter besteht auch häufig aus großen Fleischbrocken und Knochen.
    Probleme mit Zahnstein hatte noch keiner meiner Hunde.
     
  6. Shnarph

    Shnarph Stammuser

    Beiträge:
    9.211
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Oberfranken
    Erster Hund:
    Kritzel (6,5)
    Zweiter Hund:
    Keks (4)
    Dritter Hund:
    Schorsch ♱
    Vierter Hund:
    Sepp ♱
    Keks neigt zu Ablagerungen, bei ihr wende ich alle ein bis zwei Wochen Fortan an, danach kann man möglichen Belag ganz leicht abknibbeln und es hilft beim Vorbeugen von Neubildungen.
    Kritzel ihre Zähne kontrolliere ich immer mit und sollte sich Belag zeigen (alle paar Monate), dann entferne ich diesen auch mit Fortan.

    RFK, Fleischbrocken und Kauartikel gibt es auch regelmäßig.

    Schorsch hatte z.B. bis zu seinem Tod so gut wie keinen Zahnstein, Sepp hingegen hatte damit Probleme. Beide bekamen dasselbe Futter und Kauartikel.
     
    Oceane gefällt das.
  7. yorkiebub

    yorkiebub Stammuser

    Beiträge:
    1.055
    Fortan haben wir auch. versuche dass aber möglichst wenig zu nutzen. helfen tut das aber ganz gut.
    ansonsten: putzen mit zahnbürste und fingerling und kokosöl. mein rüde: so alle 2 bis 3 tage (hat nen sehr kleinen kiefer und engstehende zähne und neigt zu zahnstein), meine hündin so alle 2 bis 3 wochen, langt bei ihr völlig.
     
  8. T S
    Torsten

    Torsten Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.575
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Erster Hund:
    Labrador (11)
    Das Fortan sieht auf den ersten Blick auch vielsprechend aus. Gibt es bei Amazon derzeit für 6,99 Euro: http://amzn.to/2t8nYzm

    Ich persönlich würde aber immer erst rein pflanzliche Mittel vorziehen.


    Torsten
     
  9. miwok

    miwok Gast

    Beiträge:
    2.219
    Würde ich bei meinem Hunden nicht anwenden.

    https://www.platinum.com/platinum-z...clean-care/inhaltsstoffe-oral-clean-care.html

    1. Alkohol
    2. Welche Kräuter(öle) sind wirklich enthalten?
    3. Woher kommt der Minzgeschmack? Das Minze enthalten ist, konnte ich bei den Inhaltsstoffen nicht lesen
    Als "Pflegemittel" kann ich nur den Citruskernextrakt erkennen, der wirkt antibakteriell

    Ich gebe den Hunden zur Zahnpflege fleischige Knochen, das reicht bei ihnen aus
     
  10. Hanni1990

    Hanni1990 Stammuser

    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    Bayern
    Erster Hund:
    Felix / Eurasier
    Hier werden die Zähne ebenfalls geputzt ;) mit einer Zahnbürste und warmen Wasser mit Kokosöl, welches antibakteriell wirkt und auch gegen Mundgeruch hilft ;) Ich habe auch Fingerlinge, doch mit einer richtigen Bürste, werden die Zähne auf jeden Fall gründlicher sauber. Ich hab leider einen Hund der überhaupt nicht auf Kauartikel steht... der wenn mir alle zwei Wochen mal ein Stück kaut ist das toll, nur reicht das nicht aus, Zahnbelag zu verhindern.
    Leider hat sich an den Backenzähnen schon etwas geblicher Belag gebildet... denke ich werde so ein Gel/Spray doch auch einmal ausprobieren.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com