1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Wühltischwelpen - nein Danke! Nein zum Handel mit Billigwelpen

Dieses Thema im Forum "Augen auf beim Welpenkauf !" wurde erstellt von Benimals, 10. Dezember 2009.

  1. towindyshores

    towindyshores Stammuser

    Beiträge:
    1.843
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hunsrück
    Erster Hund:
    Sirius (BePi)
    Zweiter Hund:
    Chili (Sheltie)
    Dritter Hund:
    Amber (EpPi)
    Nö, die Käufer wurden mehr oder weniger als arme Opfer dargestellt, die betrogen wurden. Welpen hatten ja Papiere, geimpft, gechipt usw. So nach dem Motto, das kann jedem passieren weil die Dinge sind ja die auf die man achten soll. DESWEGEN hätte an der Stelle unbedingt kommen MÜSSEN, was wirklich seriöse Verkäufer aus macht, wie man diese erkennt und nicht in diese Falle tappt.
    Außerdem wurden ja auch noch selbst Welpen von der Sendung dort gekauft. Also das Unterstützen dieser Händler gar nicht als falsch verurteilt, eher so, wenn man da einen Welpen kauft, hat man ihn wenigestens gerettet. Das man damit die Händler dazu bringt noch mehr zu produzieren und ihre Masche unterstützt kam in dem Beitrag nicht rüber.

    Nö, das habe ich auch nicht, stimme ich dir zu. Ich dachte auch bei fast jedem: selbst Schuld. Wenn dann aussagen kommen wie: Hab mich auch Ebay Kleinanzeigen informiert und wollte einen regionalen Hund kaufen, könnte ich brechen. Und auch hier, warum kein Hinweis drauf, wo man sich erst mal Informationen holen kann?
    Die 600 Euro die die Leute da bezahlt haben, sind noch viel zu viel. Wenigstens wurde deutlich gezeigt, dass das 'Schnäppchen' sich durch Tierarztkosten gar nicht lohnt. Das fand ich gut.


    WO bitte ließt du diese Aussage von mir heraus?! Das habe ich in keinem Satz auch nur ansatzweise so beschrieben!
    Ich finde nur die Aussage nicht richtig, dass man Tiere aus dem Tierheim holen soll, da ist einer gerettet und man hat keinen kranken Hund. Das stimmt einfach nicht. Gerade Auslandshunde aus dem Tierschutz haben ebenfalls Probleme mit Parasiten, Giardien etc. Ist ja auch klar, viele der TH Hunde stammen aus den Vermehrerhänden.
    Aber da kann man nicht am Ende des Beitrages den Leuten sagen: hey holt aus dem Tierheim, da passiert so was nicht.
    Das heißt aber nicht, dass man sich keinen Hund aus dem Tierschutz holen soll (das SOLLTEN sogar alle die, die nicht bereit sind die Preise für einen Rassehund zu bezahlen!).

    Hab ich gesagt kranke Tiere dürfen nicht vermittelt werden? Nö! Ich hab nur gesagt, dass die Aussage des Berichtes dahingehenden missverständlich war. Ich weiß gar nicht, wie man das so dermaßen missdeuten kann.


    Mal ehrlich. Der Bericht war nicht viel Wert. Die Käufer wurden als arme Opfer dargestellt, so als könnte das jedem passieren. Wie man es besser macht wurde nicht wirklich gezeigt.
    Es ging fast ausschließlich darum, dass die Welpen Giardien und anderen Parasiten haben. Die wurden dann behandelt und gut ist. Was zeigt das dem Zuschauer? Die Leute retten da mehr oder weniger einen Welpen, behandeln ihn und dann haben sie einen tollen Hund (ohne Frage sind die meisten Hunden wahrscheinlich wirklich toll).
    ABER: solche Wühltischwelpen bringen ja noch ganz anderen Krankheiten mit, die erst später zu Tage treten. Gerade die ganzen gezeigten kurzschnäuzigen Rassen. Das wurde gar nicht gesagt. Oder das die Hunde später eventuell wegen fehlender Prägung verhaltensauffällig sind wurde auch nicht erwähnt.

    Ein paar Dinge waren ganz gut. Aber es hat einiges gefehlt.
     
  2. ATuin

    ATuin Stammuser

    Beiträge:
    7.304
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Erster Hund:
    Blacky Mix 1988-2003
    Zweiter Hund:
    Geordi Mix 2003-2015
    Dritter Hund:
    Joran LHC 24.02.13
    Sehe ich auch so:zustimmung:.
     
  3. Mestchen

    Mestchen Stammuser

    Beiträge:
    16.492
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Minden
    Erster Hund:
    Kiara, 13 J.
    Zweiter Hund:
    Caro, 7 J.
    Ich habe mir den Bericht soeben angesehen.
    Ich muss zugeben, dass ich bei den Kleinanzeigenportal auch reingefallen wäre. Ich meine, 600 Euro ist nicht gerade wenig Geld für einen Hund ohne Papiere. Ich würde zwar auf Papiere in Form von Ahnentafeln bestehen und daher auch etwa das doppelte bezahlen, aber unwissend würde ich vielleicht auch davon ausgehen, dass die Welpen in einer Familie aufwachsen.
    Und nein sagen, weil der Hund dann aus Ungarn kommt? Stelle ich mir emotional schon sehr schwer vor.

    Gut. Jeder sollte seinen Welpen kennengelernt haben, bevor man ihn abholt. Aber darum ging es ja nicht.

    Außerdem, wie reagiert der Händler? Ich bestelle unbewusst einen Welpen aus Ungarn und dann will ich ihn nicht, weil er aus Ungarn stamm? Die Händler sind ja alles andere als nett.

    Und dann die "Elterntiere"... man sollte schon erkennen können, ob eine Hündin geworfen hat. Alleine wie sie mit den Welpen umgeht und die Welpen auf sie geprägt sind.

    Was ich nicht verstanden habe: Warum haben sie die drei kranken Welpen gekauft? Und warum schieben sie diese dann ans Tierheim ab? Übernimmt ZDF die Folgekosten an Tierarztkosten, Unterkunft, ... ?
     
  4. foxymaus

    foxymaus Stammuser

    Beiträge:
    2.592
    Ort:
    BB
    Von Papiere, also Ahnenpass habe ich da nichts gehört (oder habe es überhört?), nur von Impfpapiere ,also Impfpass.


    Stimmt.




    Dass habe ich nicht aus Deiner Aussage rausgelesen, sondern, dass war eine Frage von mir.

    Tierheimhunde, Auslandshunde und Hunde auf Pflegestellen sind aber 3 Paar verschiedene Schuhe. Zumindest denke ich mal, dass man bei "Auslandshunde"(seriös) darauf hingewiesen wird, dass da noch mal nach zu behandeln ist und Hunde aus Pflegestellen und Tierheim erst abgegeben werden, wenn alles überstanden ist.So kenne ich dass jedenfalls.



    Denke ich auch. Ist auf jeden Fall die bessere Lösung.

    - - - Aktualisiert - - -

    Mestchen;695218]

    Dafür bekommst Du auch schon viele Rassen mit Ahnentafel.



    Der Händler hat doch nicht gesagt, dass die Welpen aus Ungarn kommen und es auch nicht seine(?) eigenen Welpen sind. Da hat man doch einen triftigen Grund nicht zu kaufen. Aus welchen Verhältnissen sie dann stammen liegt doch auf der Hand. Da MUSS man dann eben NEIN sagen. Die Aussage: "Wir hatten auch schon 3 Wochen Urlaub genommen." war ja voll daneben. Ich nehme den Welpen doch nicht, nur weil ich schon Urlaub für ihn genommen habe. Komme was da wolle! Und dass tat es ja dann auch.





    Aus Angst würde ich schon gar nicht kaufen. Da würde ich mit dem Handy in der Hand eher damit drohen Polizei und Ordnungsamt zu rufen. Da schmeißen die einem sicher lieber raus, als sich mit der Polizei einzulassen.
     
  5. foxymaus

    foxymaus Stammuser

    Beiträge:
    2.592
    Ort:
    BB
    Da hat RTL heute kurz nach Stern TV eingehackt. War nur kurz, aber man musste ZDF zeigen, dass man auch was weiß. Aussagekräftig wars aber auch nicht gerade.
     
  6. TinaH

    TinaH Stammuser

    Beiträge:
    6.400
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Erster Hund:
    Neo/PdAE (2009)
    Zweiter Hund:
    Willow/PdAE (2011)
    Dritter Hund:
    Smilla/´PdAE (2015)
    Was mich ein wenig gestört hat war, dass wenig darauf eingegangen worden ist, dass Rassehunde vom Züchter einfach nicht so billig sind /sein können.
    Und dass zum Schluß nur ganz kurz angemerkt wurde, dass es doch Hunde im TH gibt.
    Das fand ich auch nicht richtig, denn auch hier hätte man seriöse Züchter erwähnen müssen.
    Rassewelpen sind im TH nunmal selten zu finden und um die ging es ja letztendlich. Da hätte die Alternative Vereins-Züchter und wie die zu finden sind zumindest auch erwähnt werden müssen.
     
  7. foxymaus

    foxymaus Stammuser

    Beiträge:
    2.592
    Ort:
    BB
    Heute ab 20.15 Uhr im RTL bei Ch. Posch unter anderen "Welpenhandel".
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com