1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Wieso will jeder einem eine Box andrehen?

Dieses Thema im Forum "Hundezubehör" wurde erstellt von 19Kenia98, 20. Februar 2018.

  1. 19Kenia98

    19Kenia98 Stammuser

    Beiträge:
    1.695
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Oberbayern
    Erster Hund:
    Nanouk - B.C - 12/17
    Hallo,

    mir ist das jetzt schon öfter aufgefallen und gestern war es wieder ganz extrem. Hundehalter die eine Box nutzen, sind der Meinung, ohne würde es gar nicht gehen und es wäre furchtbar stressig für einen Hund ohne Box zu leben.

    Ich war gestern wieder in der Welpengruppe. Da fragte die Trainerin, ob wir eine Box für unsere Hunde haben. Ich bin die einzige aus der Gruppe, die keine Box hat. Die Trainerin selbst nutzt eine Box für ihre Hunde, aber sie hat nichts weiter drauf gesagt. Die anderen Welpenbesitzer hingegen haben versucht mir klar zu machen, dass es ohne Box gar nicht funktioniert einen Welpen zu händeln, weil ein Welpe eine Box als Rückzugsort braucht usw.

    Ich habe nicht das Gefühl, dass sich Nanouk so unwohl ohne Box fühlt.

    Aber wieso ist es momentan so Trend eine Box für den Hund zu haben? Für mich ist das irgendwie ein Rückschritt in Richtung Zwinger...
     
  2. Sanshu

    Sanshu Stammuser

    Beiträge:
    18.972
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Kreis Alzey-Worms
    Erster Hund:
    Alcantha/Aussie
    Zweiter Hund:
    Aiden im Herzen
    Dritter Hund:
    Baasies/Border
    Vierter Hund:
    Jaano/Border
    Kommt bestimmt von den Hundesportler...

    Ist das Heilmittel
     
    Chiwi gefällt das.
  3. Mestchen

    Mestchen Stammuser

    Beiträge:
    16.498
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Kreis Minden-Lübbecke
    Erster Hund:
    Kiara, 13 J.
    Zweiter Hund:
    Caro, 7 J.
    Der Trend zur Box geht leider schon seid mindestens fünf Jahren in dieses Extreme.
    Ich hatte schon HH zu Besuch, die mich fragten, wo denn die Box für meine Hunde sei. "Im Auto, wo sonst?", fragte ich verwundert.
    Die Box ist schon ein Bestandteil der Hundeausstalltung geworden, wie Näpfe, Halsband und Leine. :(
     
  4. T S
    19Kenia98

    19Kenia98 Stammuser

    Beiträge:
    1.695
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Oberbayern
    Erster Hund:
    Nanouk - B.C - 12/17
    Hier sind auch immer alle ganz entsetzt, wenn ich sage, dass wir keine Box haben und dass Nanouk in der Nacht frei im Wohnzimmer rumlaufen kann und nicht in einer Box eingesperrt wird.

    Ich hatte erwähnt, dass Nanouk meist einmal pro Nacht raus muss. Da wurde mir direkt wieder von einer andern Welpenbesitzerin erklärt, wie toll eine Box ist, denn ihr Welpe schläft 12 Stunden durch und macht in der Zeit halt einfach in die Box.
     
  5. Bullerina

    Bullerina Stammuser

    Beiträge:
    1.258
    Ort:
    Niederbayern
    Erster Hund:
    Casha, OEB
    Da fällt mir nur ein: der arme Welpe!

    Casha hat bereits nach einer Woche 6 h durchgeschlafen. Ohne Box. Ohne Zwischenpipi.
    Die pennte nämlich bei uns im Bett. Damit wir mitkriegen, wann sie muss. So.
    Nehmt das ihr Boxenfreunde ;)
     
    marita, Shepherd, Julia1 und 8 anderen gefällt das.
  6. T S
    19Kenia98

    19Kenia98 Stammuser

    Beiträge:
    1.695
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Oberbayern
    Erster Hund:
    Nanouk - B.C - 12/17
    Nanouk schläft jetzt nach 2 Wochen, also mit 11 Wochen, mindestens 5 Stunden am Stück. Oft sogar mehr. Für mich absolut okay. Er schläft auch bei mir.
     
  7. foxymaus

    foxymaus Stammuser

    Beiträge:
    2.598
    Ort:
    BB
    So lange ich noch aktiv im Hundesport war, war die Box in der Wohnung eigentlich die Ausnahme unter den Hundesportlern. Sie war bei den "nicht Hundesportlern" sehr verbreitet. Hundeschulen (nicht Vereine) haben Boxen für die Wohnung immer wieder sehr empfohlen. So lange ist dass ja nun noch nicht her (so um die 5 Jahre).
    Weshalb soll die Box in der Wohnung nun ein "Allheilmittel" sein? Ein Rückzugsort kann genau so gut das Hundekörbchen oder die Decke sein. Zu machen sollte man die Box in der Wohnung so wie so nicht. Dass ist in meinen Augen tierquälerei. Ein Zwinger muss eine Mindestgröße haben, damit sich der Hund auch bewegen kann. Kann er sich in einer geschlossenen Box bewegen:confused:? Ich finde es auch abartig, wenn der Hund seine Box voll machen muss, nur damit der HH nachts nicht im Schlaf gestört wird. Gedacht war die Box ja eigentlich dazu, dass der Hund seine Box eben nicht voll macht, weil es sein Lager ist. Er sich also nachts meldet um raus zu wollen. Sein Lager beschmutzt man als Hund nicht. Für mich hat die Box nur einen Zweck. Sicher mit dem Hund von A nach B zu kommen. Auf Ausstellung, na gut, da sind Hunde sicherer untergebracht als frei, im Gedränge der Hallen (besonders kleinere Hunde). Nur in Notfällen würde ich die Zimmerbox mal zumachen.
     
  8. RosAli

    RosAli Stammuser

    Beiträge:
    4.420
    Erster Hund:
    Rosie/Yorkie-Pinscher-Mix
    Zweiter Hund:
    Ali/AmStaff
    Ja, Box ist Trend. Leider.

    Und das man früher Welpen ohne Box aufziehen konnte, kommt manchen völlig unglaublich vor. Auch das man einen erwachsenen Hund mal allein lassen kann, ohne Box, einfach so in der Wohnung, und der nichts zerstört und auch keinen Rückzugsort vermißt (weil er ja das Sofa hat :D) können manche nicht mehr nachvollziehen.
     
    marita gefällt das.
  9. Wautzi

    Wautzi Stammuser

    Beiträge:
    21.219
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    In der Nähe von Peine
    Erster Hund:
    BalouDackelMix8.3.11
    Zweiter Hund:
    Mogli, JRT,21.10.12
    Dritter Hund:
    HermanPodiMix16.6.14
    Meiner Meinung nach macht Boxentraining in einer geschlossenen Box nur Sinn wenn man den Hund in einer Box im Auto sichern möchte.

    Einen Rückzugsort sucht sich der Hund selber aus und das kann eine Box sein wenn sie offen irgendwo rumsteht oder auch das Hundebett. Meine Hunde haben Katzenhöhlen und es liegt immer mal ein Hund drin. Ich könnte mir genauso gut eine Box ins Haus stellen bei der ich die Tür aushänge.

    Es ist natürlich einfach den Hund in eine Box zu sperren damit man nachts nicht rausgehen muss, weil der Hund den Staubsauger anbellt, beim Essen kochen im Weg steht. Für alles gibt es eine andere Lösung, die ist aber schwieriger als Tür auf, Hund rein, Tür zu. ;)
     
    RosAli und Mestchen gefällt das.
  10. Schnaufnase

    Schnaufnase Stammuser

    Beiträge:
    1.916
    Erster Hund:
    Motte 2000-2017
    Ich bin ja bekennender Gegner von Boxenhaltung. :)
    Und der Gedanke an einen 12 Stunden in die Box gesperrten Welpen, der sich dann sogar darin erleichtern muss, ist mir wirklich zuwider! Selbst wenn man den Dreck nicht auf dem Parkett haben will (das will sicher niemand) so muss man doch dem Kleinen die Möglichkeit geben, sich woanders als in seinem "Schlafzimmer" zu lösen!

    Trotzdem kann ich verstehen, dass manche Menschen mit manchen Hunden sich nicht vorstellen können wie es ohne "Begrenzung" geht. Manchmal weil die Menschen es nicht kennen (die Boxenmode ist ja schon ein paar Jahre alt) oder sie haben Hunde, die tatsächlich keine unbeaufsichtigte Minute lang frei in der Wohnung sein sollten, weil sie sofort auf blöde und möglicherweise gefährliche Ideen kommen. Ich persönlich würde trotzdem keinen Hund (auch keinen Welpen) in eine Box sperren, aber als ich vor kurzem überlegte, einen Welpen (naja, fast schon Junghund) in mein Leben zu holen, habe ich mich gleich erst mal nach diesen Welpenausläufen erkundigt - einfach weil meine Wohnung nicht welpensicher ist und es einfacher ist, Gitter vor die offenen Möbel (insbesondere das Technik- und Kabelzeug) zu stellen als alles wegzuräumen (was bei mir einem halben Umzug gleichkäme).

    Aber wenn es bei dir und Nanouk problemlos geht und auch in einer möglicherweise noch kommenden Nagetierphase nichts gefährliches passieren kann, dann lass die Leute reden. Es gibt tausende Hunde, die ohne Box groß geworden sind.

    Was ich allerdings ganz anders sehe ist die Sache mit den Rückzugsort. Ich liebe die Box als Rückzugsort für Hunde, die das Höhlengefühl mögen. Ja, ich Boxengegner habe eine Box für meinen Hund, weil Motte unglaublich gern in der Box geschlafen hat. Dafür ist die Box toll! Aber ein Rückzugsort ist ein Ort, wo der Hund jederzeit hin- und auch wieder wegkann. Das ist die Box nur dann, wenn sie offen ist. Die geschlossene Box ist kein Rückzugsort sondern ein Wegsperr-Ort.
     
    marita gefällt das.
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com