Wien führt Maulkorb- und Leinenpflicht für Listenhunde ein

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht

Zufallsprodukt

Stammuser
Erster Hund
Linda (verstorben)
Zweiter Hund
Daisy (verstorben)
Ansich bin ich für mehr Auflagen für die Listenhunde Halter da sich sicher auch die Falschen solche Hunde zulegen und damit diese Hunde-Rassen in Verruf bringen.
Das bringt doch jetzt schon nichts. Es trifft doch die Falschen. Die, die verantwortungsvoll mit den Rassen umgehen, zahlen die hohen Steuern und halten sich an die Auflagen. Nachbars Junkie von nebenan holt sich den Hund illegal, meldet den nicht an und schei*t auf gut deutsch gesagt auf die Auflagen.
Und wenn der Hund dann mal dann durch Zufall beschlagnahmt wird, holt er sich einfach nen Neuen.
Auflagen können nicht die Lösung sein.
 

weltbesde

Stammuser
Die Ansätze der Grünen finde ich fair - diese Sima, jaaa *sagt man nicht* ;) Man könnte ja mal hoffen, das an solchen Stellen Menschen mit Wissen sitzten :(

Die Auflagen finde ich ausreichend, fair wären sie für alle HH. Aber mal eine sinnvolle Lösung zu finden, das schafft wohl kein Land...
 

Alexander78

Newbie
Das bringt doch jetzt schon nichts. Es trifft doch die Falschen. Die, die verantwortungsvoll mit den Rassen umgehen, zahlen die hohen Steuern und halten sich an die Auflagen. Nachbars Junkie von nebenan holt sich den Hund illegal, meldet den nicht an und schei*t auf gut deutsch gesagt auf die Auflagen.
Und wenn der Hund dann mal dann durch Zufall beschlagnahmt wird, holt er sich einfach nen Neuen.
Auflagen können nicht die Lösung sein.
Ja da muss ich dir schon recht geben...
 

Shnarph

Stammuser
Erster Hund
Kritzel (7)
Zweiter Hund
Keks (5)
Dritter Hund
Schorsch ♱
Vierter Hund
Sepp ♱
Dazu fällt einem nichts mehr ein. 🤬

Stadträtin plant "Hunde-Euthanasie"
Tierärzte: Sima will Todesstrafe für Listenhunde

Wiens Top-Veterinäre klagen Sima der Rassenideologie in Sachen Listenhunde an.

Monatelang haben sie fast verbissen geschwiegen. Und gehofft, dass die „Tierschutz-Stadträtin“ Ulli Sima (SPÖ) doch noch ein Einsehen hat. Jetzt ist eine Gruppe der renommiertesten Tierärzte und Forscher Wiens rund um den Präsidenten der Tierärztekammer, Manfred Hochleitner, mit einem dramatischen Aufruf an die Öffentlichkeit gegangen.
Das Hauptproblem: „Die gesetzlich angeordnete Ex-lege-Euthanasie widerspricht dem professionellen Selbstverständnis der Tierärzteschaft. Sie setzt die Tierärzte einem Gewissenskonflikt aus und bringt Misstrauen gegenüber dem gesamten Berufsstand zum Ausdruck.“
Die Restriktionen der Stadträtin gegen Listenhunde seien völlig aus der Luft gegriffen: „Es gibt keine wissenschaftlich korrekt durchgeführte Studie, die nachweist, dass die gelisteten Rassen ein höheres Gefährdungspotenzial aufweisen.“
Es gebe auch keine aussagekräftigen Statistiken über die Verursacher von Hundebissen.

Dazu sei die generelle Maulkorb- und Leinenpflicht eine „erhebliche Einschränkung der natürlichen Verhaltensweisen und widerspricht damit den im Tierschutzgesetz verankerten Grundsätzen. Rassespezifische Sicherungspflichten im Wiener Tierhaltegesetz sind nicht zweckmäßig.“Josef Galley
Quelle: https://m.oe24.at/oesterreich/politik/Tieraerzte-Sima-will-Todesstrafe-fuer-Listenhunde/380089309?fbclid=IwAR0boPvK8NDmbLteyQKSOQTpbPYfOUxl5JZsg3QUVUSACrhelZyc2H229nk
 

Cashmere

Stammuser
Das ist ja unverschämt.......bin baff....... 😮
Unglaublich, die armen Tiere, fallen einer 'kranken Idee' zum Opfer.
 

RosAli

Stammuser
Erster Hund
Rosie/Yorkie-Pinscher-Mix
Zweiter Hund
Ali/AmStaff
Es ist unfaßbar. Immer wieder solche Vorstöße von Seiten einiger Politiker. Reiner Populismus, da willsich jemand anscheinend profilieren.

Im Interesse aller Betroffenen hoffe ich auf eine sachkundige und hundefreundliche Entscheidung. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.
 


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben