Wie viel und welches Spielzeug hat euer Hund?

Erster Hund
Toby, Golden Retriever,(9)
Unser Toby hat als Quitsche:Bälle
Gummiigel
etliche Plüschtiere mit Quitsche(zum Teil selbst eingenäht)
Dann gibt es noch Wurfbälle mit Leine dran,alte Handschuhe,Seilstücke zum zerren und auch ne Maus zum aufziehen.die kommt aber nur unter Aufsicht zum Einsatz.Mit der verbindet ihn so eine Art Hassliebe.Er nimmt sie mit ganz spitzen Zähnen und wirft sie in die Luft.Wenn das Laufwerk zu Ende ist,wird sich nochmal drauf gewälzt,danach...kein Interesse mehr.
gruß
Lothar
 
Ball ohne Schnur sind hier auch no go.
Wir haben noch den everlasting foam Ball mit Schnur. Benutz ich aber so gut wie nie. Zur freien Verfügung gibt es ebenfalls kein Spielzeug. Zum einen lässt sie mir sonst damit keine Ruhe und Streit wäre unter den Hunden vorprogrammiert
 
Erster Hund
Whoopi / Labrador Retriever
Unser Hund darf spielen mit:
Einem Ball, kleineren Bällen mit und ohne Schnur, einem alten Schuh, den wir ihm kampflos überlassen haben, einem Quietsch-Gummi-Huhn, einem Plüschknochen!
 

Zenter

Gesperrt
Hab grade Gestern diesen Wikipedia Eintrag dazu gelesen und fande es so süß das man sich um die Mühe gemacht hat um sowas zu beschreiben :D
Der Wikipedia Eintrag Vor allem sieht der belgische Malinois meinem Zenter ähnlich :girllove:
 
Erster Hund
Paco (3 Jahre)
Paco hat diese Spielzeuge:

- 3 Taus aus Stoff, zwei blaue und ein oranges
- sämtliche kleine Plüschtiere (die er sich im Haus auch selbst heraussucht)
- ein kleines braunes Kissen mit Quietschfunktion
- 4 Tennisbälle
 
Wir haben relativ wenig Spielzeuge für unseren Hund. Einige Kauspielzeuge und mehrere Bälle. Sie spielt auch gerne damit. Aber uns ist schnell aufgefallen, dass der Hund beim Spielen ihre Spielzeuge kaputt macht. Also wirklich richtig zerstört. Vor allem die quietschenden Spielzeuge werden innerhalb eines Tages kaputt gemacht. Ich weiß nicht, ob das normal ist oder, ob sie zu wild ist und man es ihr abgewöhnen sollte.

Eigentlich wollte ich ihr noch Intelligenzspielzeuge holen, meine Sorge ist aber, das sie diese auch zerstören wird. Ich versuche jetzt zusammen mit Bällen zu spielen, vielleicht können wir ihr das Wilde bisschen dabei abgewöhnen. Danach auf jeden Fall mit Intelligenzspielen beginnen.
 
Erster Hund
Luke, 11 Jahre
Zweiter Hund
BdP-Sennen-Mix
Dritter Hund
Jack/Riesenschnauzer
Vierter Hund
† 01.07.2015
Viel zu viele hab ich jetzt festgestellt. 🤭
Hab am Wochenende alles gespendet. Wird ja nicht mehr benötigt. 😞 Nicht wenig war noch Original verpackt und an einiges konnte ich mich kaum noch erinnern.

Es waren vor allem diverse Bälle und Taue. Ärgert mich bisschen wir hatten sogar noch einen von seinen schweren Moosgummibällen noch fast unbenutzt. Die hat er immer ganz besonders gemocht.

Apropo auch Intelligenzspielzeug. Muss nochmal auf die Suche gehen wir hatten nämlich auch so einen Anti-Schling-Napf. Nicht weil er geschlungen hat sondern weil ich dachte das könne ihm Spaß machen. Hat es tatsächlich nur bedingt, und wir sind damals auf Barf umgestiegen, weshalb das Teil recht flott wieder verschwand. Und die restlichen Intelligenzspielzeuge hab ich auch vergessen.
 

Ähnliche Themen




Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben