1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. Tiermedizin-Stunde #2 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Kostenloser Zugang und weitere Infos

Wie lange/oft geht ihr so Gassi am Tag, wie ist Euer Tagesablauf?

Dieses Thema im Forum "Hundehaltung" wurde erstellt von angi81, 24. März 2010.

  1. Gosi

    Gosi Newbie

    Beiträge:
    40
    Wir haben keinen durchorganisierten Tagesablauf und generell keine festen Zeiten, habe auch keine festen Arbeitszeiten, arbeite wann ich möchte, das selbe gilt für alle Erledigungen, und Gosi ist ein 24/7 Begleithund und immer und überall dabei! So hat also auch er keine festen Zeiten :zwinkern2: wir machen alles nach Lust und Laune... und wie es gerade paßt.Prioriät vor allem anderen hat aber immer der Gosi-Bär :zwinkern2: notfalls plane und organisiere ich um den Kerle rum...
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2015
  2. dunsella

    dunsella Newbie

    Beiträge:
    68
    Ort:
    Berlin
    Erster Hund:
    Bela / Promenadenmix (4)
    Einen richtigen Rhythmus habe ich nicht, grob gehe ich drei Mal täglich mit Bela raus.
    Morgens nach dem Wachwerden (zwischen 9 und 10) sind wir ca. 1 Stunde unterwegs. Dann gegen 14/14.30 Uhr nochmal eine Stunde (wenn ich danach arbeiten muss), ansonsten dehne ich die Nachmittagsrunde gerne aus, dann kann es auch mal länger werden. Nach der Arbeit, um 21.30 Uhr, nochmal eine Runde, allerdings meist nicht mehr so lang... etwa 30-45 Minuten. Kurz vorm Schlafengehen (gegen 12/halb 1) nochmal 10-15 Minuten.
    Wenn ich Frühdienst habe, gehen wir unsere erste Runde morgens um 7 Uhr, oft 45 Minuten joggen, danach ein bisschen am Ufer planschen und spielen und zurück. Mein Freund lässt ihn dann um 12.30 Uhr nochmal pinkeln und schnüffeln und ich gehe dann nach der Arbeit (ca. 16.30 Uhr) die große Runde. Je nach Dauer abends nochmal eine Runde, ansonsten wie üblich kurz um den Block vorm Schlafengehen.
     
  3. Sasha

    Sasha Newbie

    Beiträge:
    273
    Erster Hund:
    Mini-Mallemix (11)
    Zweiter Hund:
    Owtscharka (0)
    Unsere Intervalle werden auch langsam länger, das Bärchen scheint bereits verlässlich stubenrein zu sein. :happy4:

    Bei den derzeit herrschenden Temperaturen gehe ich morgens gerne schon ganz früh, dann je nach Lust u Laune den vormittag über und ab ca. 14.00 h, wenn es in der Sonne unerträglich wird (für Bewegung), ist Siesta angesagt.

    Spätnachmittags, wenn die ersten Schatten fallen, gehts dann wieder los.
     
  4. Ines123

    Ines123 Newbie

    Beiträge:
    7
    Erster Hund:
    Luna / Dobermann (10)
    Zweiter Hund:
    Nala / Jack Russell (5)
    Unter der Woche ist der erste Gang vor der Arbeit so gegen 5:45 Uhr, ca. 30 Minuten. Danach bringe ich die Hunde zu meinen Eltern. Dort verbringen sie den Tag, während ich am arbeiten bin! In der Mittagszeit übernimmt also meine Mutter den Spaziergang. Wenn ich nachmittags von der Arbeit, so 16.30 Uhr, nach Hause komme machen wir dann einen richtigen langen Spaziergang, min. 2 Stunden. Gegen 23.00 Uhr geht's dann nochmal ganz kurz zum Pipi machen raus ;-)

    Am Wochenende ist es etwa entspannter.... Je nachdem was so ansteht....
     
  5. KleineRose

    KleineRose Stammuser

    Beiträge:
    117
    Morgens nach dem Aufstehen...ist unterschiedlich, weil Leo Langschläfer ist.
    Wenn er noch müde ist, gehen wir später. Ist er früher fit, eben früher. Manchmal um halb acht, dann auch wieder um halb zehn oder manchmal halb elf.
    Pipi macht er und darf er auch auf der Terrasse machen, das ist dann schon um halb sechs morgens.
    Er macht und will danach wieder weiter schlafen.

    Mittlerweile löst er sich auch draußen überall. Am Anfang wollte er nur auf der Terrasse machen.
    Abends gehen wir auch eine Runde in den Park, oder eben jetzt auch in den Wald.
    Im Sommer ist es lange hell. Ich mach das davon abhängig, wie er so drauf ist. Da ich Zeit habe, kein Ding.

    Leo fährt mittlerweile auch auf dem E Scooter gerne mit. Wenn ich schon den Schlüssel einstecke in Schloß, springt er auf die Trittfläche. Sieht lustig aus, wenn er beim Fahren nach vorne schaut, seitlich links oder seitlich rechts. Die Leute grinsen sich alle eins...

    Für den Fall, dass die Strecke zu weit sein sollte, weil Leo eben noch nicht zu lange am Stück laufen soll.
    Hauptsache, es macht Spaß.
     
  6. Hasko

    Hasko Stammuser

    Beiträge:
    127
    Ort:
    Kreis Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz)
    Erster Hund:
    Ben / Dogge - Labrador (11)
    Zweiter Hund:
    Hasko / Kangal (2)
    Wir haben glücklicherweise ein großes Grundstück direkt am Ortsrand wo sich unsere Hunde in bestimmen Teilen ganztägig frei bewegen können.
    Das ist besonders praktisch wenn man es mal, aus welchen Gründen auch immer, nicht schafft mit ihnen Gassi zu gehen.
    Trotzdem versuchen wir ihnen natürlich so viel Abwechslung wie nur möglich zu bieten und grundsätzlich gehört an normalen Tagen schon mindestens ein Spaziergang dazu. Feste Zeiten gibt es allerdings nicht, das entscheiden wir bzw. ich immer ganz spontan.
     
  7. Martin1983

    Martin1983 Newbie

    Beiträge:
    20
    Ort:
    Spessart
    Erster Hund:
    Max / Mischling
    Aufstehen um 5, dann 45 Minuten Gassi. Füttern von Hund und Katze, danach nochmal das Hundi bis ich weg muss im Hinterhof springen lassen (wenn er will).

    Mittag geht meine Frau nochmal mit Hund und Kind auf Tour, wenn das Wetter passt (bei der aktuellen Hitze, sowohl für Hund als auch Kind eine Zumutung. Dann bleiben sie natürlich zuhause). Hund geht dann je nach dem wie er Lust hat in den Hinterhof runter.

    Abend nach dem Fressen (etwa 20 Uhr) gehts dann nochmal für 1 bis 1,5 Std. zum Gassi.
     
  8. Lux

    Lux Stammuser

    Beiträge:
    146
    Erster Hund:
    Lotte / Ratonero Mix (1)
    Ich würde gerne wissen, wie man das Gassigehen so "timen" kann.

    Momentan ist es so:

    Morgens 30-45 min

    Mittags 60-90min

    Nachmittags 45-60min

    Abends ca. 20min.

    Könnte ich es auch so machen, dass wir beispielsweise morgens von 8-10 gehen, dann abends so von 17-18 oder 18.30 und spät dann eine Pipirunde?

    Oder sind da die Abstände zu lang?

    Wenn ich wieder TZ Arbeite, wären wohl längere Runden in größeren Abständen besser.
    Allgemein für den Tagesaublauf fände ich es besser, 2x länger zu gehen als so viele kleine Runden, aber es geht ja danach, was der Hund "möchte".
    Oder muss ich selbst rausfinden, wie ihr das passt?
    Das ist ja von Hund zu Hund vielleicht verschieden.
     
  9. Benutzer559

    Benutzer559 Gast

    Beiträge:
    1.642
    Ich gehe mit Krümel einmal mittags raus, aktuell zwischen 15 und 60 Minuten. Mehr nicht (er kann zum lösen in den Garten). Grund: Länger schafft er mental nicht, die Länge der Gassirunden ist immer abhängig was/wem wir begegnen. Heute ist uns ein keifender JRT begegnet (natürlich nicht angeleint....). Da konnten wir nach zehn Minuten Richtung zu Haus gehen, weil der Krümel nicht mehr ansprechbar war.

    Mit Bubba fahr ich morgens Fahrrad (idR etwa ne Stunde, auch wetterabhängig), nachmittags gehe ich dann meist noch ne Runde, irgendwo zwischen ner halben und einer Stunde, wenn wir nicht zum Platz fahren. Ansonsten kann er sich in seinem Auslauf/im Garten frei bewegen.


    Hätte ich den Garten nicht (bzw. zu Zeiten wo ich keinen hatte) gäbs Pipirunden (5-10 Minuten) nach Bedarf. Bin nicht so der Fan der "Bespaßung nach Uhr", ich halte lieber mich und die Hunde flexibel. Zumal ich reines "Spazierenlatschen" eh nicht auslastend finde. Das ist mehr Grunderhaltung der Kondition, Auslastung ist etwas anderes.
     
  10. Zufallsprodukt

    Zufallsprodukt Stammuser

    Beiträge:
    5.031
    Ort:
    Lohmar
    Erster Hund:
    Linda (verstorben)
    Zweiter Hund:
    Daisy / Amstaff / 17.4.2004
    Das ist der Punkt. Es kommt auf Rasse, Alter, Gesundheit an ... ansonsten sind Hunde recht anpassungsfähig, sofern man die drei Sachen berücksichtigt.

    Ich hab z.B. nen Seniorhund. Wir gehen morgens eine große Runde von 60-120 Minuten, je nach Verfassung. Dann gehen wir erst wieder Nachmittags, dann aber auch nur eine kurze Runde von ca 20-30 Minuten, je nachdem, wie schnell Madame ist. Und abends geht es nur noch in den Garten zum pinkeln raus. Es gibt auch Tage, da gehen wir nur 3x am Tag für 20-30 Minuten raus. Für einige mag das zu wenig sein - für meinen Hund das richtige Pensum.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten : Gesundheitstreff.de | VRTreffpunkt.de | Tierfreund.com