1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Wie erkennt man einen seriösen Züchter?

Dieses Thema im Forum "Basiswissen - Hund" wurde erstellt von TinaH, 8. März 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TinaH

    TinaH Stammuser

    Beiträge:
    6.400
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Erster Hund:
    Neo/PdAE (2009)
    Zweiter Hund:
    Willow/PdAE (2011)
    Dritter Hund:
    Smilla/´PdAE (2015)
    In anbetracht der Tatsache, dass doch immer wieder Menschen auf der Suche nach einem Rassehund auf unseriöse Züchter und Hundehändler hereinfallen (auch jüngst wieder), habe ich mich mal dran gesetzt und Punkte gesammelt, an denen man seriöse Züchter erkennen kann.
    Ich finde es halt sehr traurig, dass gute Züchter durch das Handeln von unseriösen Menschen immer wieder in Verruf gebracht werden.
    Vielleicht hilft das ja dem Einen oder Anderen, der noch auf der Suche nach einem Rassehund ist.
    Ich freue mich natürlich über Ergänzungen (bin ja schliesslich auch nur ein Mensch).

    Ein seriöser Züchter:
    - hat nicht zu jeder Zeit Welpen zur Verfügung (viele Züchter haben Wartelisten und planen erst einen Wurf, wenn sie geeignete Käufer gefunden haben)
    - gibt niemals sofort einen Welpen mit
    - verspricht/verkauft keine Welpen am Telefon oder per E-Mail
    - möchte den Käufer vorher genau kennenlernen und lädt nach Hause ein. Gern auch schon vor der Geburt, um die Zuchtstätte vorzustellen. Die Aufzucht findet im unmittelbaren Wohnbereich statt und es besteht enge Verbundenheit von Züchter und Hunden.
    - kann Papiere und Gesundheitszeugnisse für jeden seiner Zuchthunde vorzeigen
    - gibt seine Welpen frühestens ab der 8. Woche ab
    - erfragt ausführlich die Lebensumstände des Käufers um herauszufinden, ob dies und die Wünsche und Bedürfnisse zu der Rasse passen
    - verkauft nur gesunde und gepfkegte Welpen
    - berät den Käufer ausführlich über die Eigenschaften und Bedürfnisse der Rasse
    - berät über die Ernährungsbedürfnisse der Welpen
    - beantwortet alle Fragen des Käufers nach bestem Wissen und Gewissen
    - gibt die welpen nur gut sozialisiert, entwurmt, geimpft und mit Ahnentafel ab
    - steht dem Käufer ein Hundekeben lang als Berater zur Verfügung
    - möchte gern im Kontakt bleiben und freut sich über Bilder und Berichte "seines" Welpens


    Ein unseriöser Züchter:
    - hält seine Hunde im Zwinger
    - bietet ständig, das ganze Jahr über, Welpen an
    - hat oft mehrere Welpen verschiedener Rassen zu verkaufen (auch, wenn es manchmal schwer ist, dies heraus zu finden)
    - verkauft Welpen oft ca. 1/3 unter dem üblichen Preis
    - bietet Welpen billiger an, wenn der Käufer auf die dazugehörigen Papiere verzichtet
    - verkauft Welpen, die er nicht selbst gezüchtet hat
    - verkauft auch kranke Welpen
    - zieht die Welpen oft ohne Sozialkontakte zu Menschen und ohne Anreize zum Spielen/ohne Spielmöglichkeiten auf
    - verkauft Welpen unter 8 Wochen
    - kauft billig ganze Würfe auf und verkauft sie weiter
    - hält die Ahnentafeln für unwichtig und Ausstellungen unsinnig (meist steckt etwas anderes dahinter und es ist fraglich, ob seine Hunde überhaupt eine VDH/FCI Zuchtzulassung bekommen würden)
    - verkauft Welpen wie im Kaufhaus (Geschlecht, Alter, Farbe, Abholdatum kann man sich immer selbst aussuchen, ohne mit Kompromissen rechnen zu müssen)

    Mißtrauisch sollte man hier schon werden, wenn auch nur einer dieser Punkte auf einen Verkäufer/Züchter zutrifft (meine Meinung).

    Meine Definition :
    Ein guter Züchter ist vor allem an der Einstellung zu seinen Hunden zu erkennen und an seinem Bemühen einer natürlichen Aufzucht. Er hat seine Rasse im Blick, die er gesund halten will und helfen sie zu verbessern, aber auch jeden seiner einzelnen Hunde.
    Ein guter Züchter steht stolz zu seine "alten", nicht mehr zur Zucht genutzten Hunde und würde sie nicht abschieben.
    Ein guter Züchter ist transparent und verschleiert nichts.

    So, das war mir jetzt sehr wichtig, da es ja auch Menschen gibt, die einen Rassehund möchten.

    Link zum Diskussionsthema: Züchterauswahl
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. September 2013
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com