Welpenzeit und Eingewöhnung.....Erfahrungen

Hallo alle zusammen,

eigentlich wollte ich mich mal wieder an das Forum wenden, weil unsere Kleine ( inzwischen 15 Wochen ) unsere Große ( 10 Jahre ) irgendwie nicht in Ruhe lässt und sie in Ihr permanent in die Ohren und den Schwanz beisst.
Und jetzt gucke ich so unter meinen Schreibtisch und die beiden liegen ganz ruhig zusammen und gucken mich an wie 2 kleine Teufel. Offenbar dauert es hier nur ein bisschen, bis wieder Ruhe einkehrt zwischen den beiden. Die Kleine ist jetzt 7 Wochen bei uns und macht sich wirklich gut.
Wir hatten jetzt noch eine Tollwutimpfung die leider zwingend war, weil wir mit unseren Hunden auch viel reisen. Bei der Großen gab es nie Anzeichen für ein Unwohlsein, nach der Impfung. Die Kleine hat uns leider, obwohl sie ansonsten schon fast "trocken" ist, 3-mal in 12 Stunden in die Wohnung gekackt, obwohl wir stündlich raus gegangen sind. Und es ging ihr wohl wirklich nicht gut. Ich hab Sie die ganze Nacht immer wieder in den Arm genommen und beruhigt. Jetzt ist es besser, aber mit dem Welpen fange ich doch an, Impfung und Entwurmung kritisch zu hinterfragen.
Wir haben uns die Kleine übrigens im Urlaub mit ins Bett genommen. Wir haben uns ein Handtuch in die Mitte gelegt und die Kleine darauf. Am ersten Abend war sie so aufgeregt, dass sie ein paar Tropfen Urin verloren hat. Dann hat das aufgehört. Sie schläft 8 Stunden durch und ich bin diejenige, die morgens sagt: Es wird Zeit zum Gassigehen. Das war sehr überraschend. In den ersten 2-3 Wochen war ich oft völlig fix und fertig. Jetzt gibt es Momente in denen ich manchmal echt genervt bin, aber es wird immer seltener.
Ich habe auch sehr viel Glück gehabt und eine richtig gute Welpengruppe gefunden. Es gibt in der Hundeschule mehrere Gruppen, die nach Größe aufgeteilt sind. Und die Tips für die Welpenzeit von dort sind schon teilweise richtig gut. Manche Ratschläge erschliessen sich mir nicht, bzw. möchte ich bei unserem kleinen Sensibelchen eher nicht anwenden.
Ich kann jetzt alleine den Müll rausbringen und darf auch mal zur Garage. Bis jetzt habe ich da kein Theater feststellen können. Manchmal steht sie auch garnicht mehr auf, um zu gucken ob ich wieder da bin.

Die hygieneunterlage hat sich übrigens von ganz alleine erledigt. Sie geht einfach nicht mehr drauf. Ich hab sie nur noch unter dem Wassernapf liegen, da die Kleine beim trinken enorm viel sabbert und das dem Laminat nicht gerade zuträglich ist.

Ich bin mir nicht sicher, ob das hier jemand liest und ob es jemanden interssiert, aber ich fand solche Beiträge in den ersten Wochen sehr hilfreich, da ich mir oft nicht sicher war, ob ich alles richtig mache. Ich habe mir halt sehr viele und wahrscheinlich auch viel zu viele Gedanken gemacht.

Ich würde auch gerne in den nächsten Wochen weiter berichten.
 
Erster Hund
Luke, 11 Jahre
Zweiter Hund
BdP-Sennen-Mix
Dritter Hund
Jack/Riesenschnauzer
Vierter Hund
† 01.07.2015
Ohne Tollwutimpfung steht einem halt das Reisen ins Ausland nicht zur Verfügung. Aber Deutschland hat für ein paar Jährchen auch richtig schöne Ecken.

Ansonsten bin ich natürlich auf die weitere Entwicklung von euch gespannt und fände es super wenn wir auch optisch versorgt werden würden. 😉
(Es gibt Gerüchte wir wären hier Bilderjunkies. Sind aber nur unhaltbare Gerüchte).
 
Erster Hund
Luke, 11 Jahre
Zweiter Hund
BdP-Sennen-Mix
Dritter Hund
Jack/Riesenschnauzer
Vierter Hund
† 01.07.2015
Geht auch über hier. Einfach überhalb des Antwortfensters auf dieses "Bild"-Symbol und dann ein Bild per Drag&Drop in das Feld reinziehen.
 
41616997sc.jpg
 

Ähnliche Themen




Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben