Welpenstube Winkel Dorsten

Chiwi

Stammuser
Erster Hund
Django/DSH *86-00
Zweiter Hund
Chihuahuas
Dritter Hund
Bolonka Zwetnas
Ja, schon klar, aber im ersten hieß es (sinngemäß) ich war in den verschiedenen Anzeigenportalen....
und in einer der nächsten Antworten.... niemand seriöses würde dort inserieren (sinngemäß)...

Und darauf hab ich geantwortet. Aber jetzt sind alle Unklarheiten beseitigt und ich geoutet (wieder mal) als plont :D
 

Monstie

Stammuser
Erster Hund
Penny / Flat (2012)
Zweiter Hund
Baghira/Flat (2016)
Dritter Hund
Feline / Flat (2019)
Vierter Hund
Cody+Bosse/Flats
Ich inseriere auch dort....irgendwo muß man ja.... :(
Ich meinte nicht deine-Tierwelt ;) sondern diesen Hundehändler. Entschuldige wenn ich mich nicht klar ausgedrückt habe :) ich meinte, kein seriöser Züchter würde an diesen Herren seine Tiere verkaufen, damit er sie weiter verkaufen kann.
 

Tinchen1

Stammuser
Erster Hund
DSH (~2013)
Zweiter Hund
Dogge/Schäfer
Ja das hab ich mich auch gefragt und was er wohl für die Mischlinge verlangt... :rolleyes:
 

foxymaus

Stammuser
[URL schrieb:
Hundehandel bleibt Hundehandel und Welpenstube bleibt Welpenstube. Da er aber beides betreibt und nicht nur aus fragwürdigen Auslandszwingern aufkauft, sondern auch vom Vermehrer, was seine vielen Anzeigen und Angebote von Hunden ohne Papiere beweisen dürfte, finde ich es auch nicht seriös.Leider wird aber immer wieder bei solchen Händlern gekauft. Später kommen dann von vielen Käufern die Hilferufe in den Hundeforen. Über dieses Thema (Welpenstube-Hundehandel) haben wir hier schon viele Seiten lang diskutiert. Wer so was OK findet, sollte seine Einstellung zum Lebewesen Hund mal überprüfen.
 

Dalila

Stammuser
Ich habe in den 80igern in Dorsten einen Hund gekauft.
Da war ich noch komplett blauäugig.
Ich hab darüber ganz kurz in meinem Geschichten Thred geschrieben:

"...landeten wir bei einem Händler/Züchter hüstel in Dorsten.
Der führte uns in ein Nebengebäude, meinte wir sollten uns ein wenig umschauen und verschwand.
Was wir sahen weckte sehr gemischte Gefühle in mir. Ein langer gefliester Gang, links und rechts davon Glasscheiben. Hinter diesen Glasscheiben jeweils ein etwa 1,50 cm x 1,50 cm großer Raum in dem jeweils eine Hündin unterschiedlicher Rasse mit ihren Welpen untergebracht war:
Auch dieser Bereich war vom Boden bis einschließlich Decke gekachelt, einige Sägespänflocken flogen darin herum, sonst nichts.

Dann wurde die Eingangstüre aufgerissen und der „Züchter“ bat uns auf den Hof.
Dort schlich ein kleiner Cockerwelpe in rot über den gepflasterten Weg und versuchte mit seinem kupierten Stümmelchen beschwichtigend zu wedeln.
Von der Mutter war nichts zu sehen, auch keine Geschwister. Ich sag ja, immer noch nicht schlau geworden ( nach heutigem Wissen hätte ich geheult wie ein Schlosshund und wäre unverrichteter Dinge wieder gegangen), nahm ich ihn mit.
Er zeigte sich auf der Fahrt extrem ängstlich. Kein Wunder. Außer einem gekacheltem Verschlag, wenn überhaupt da der Mann ihn wie es schien aus einer dunklen Ecke geholt hatte, hatte dieser Knirps noch nichts gesehen..."
 

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben